VW Golf 1.2 TSI: Zwei Leistungsstufen für den Benziner

VW Golf 7 2014Der VW Golf galt bislang als einer der am häufigsten verkauften Personenkraftwagen in Deutschland. Die Fahrzeuge, aus der Kategorie der Kompaktklasse, sollen sich abhängig von den unterschiedlichen Karosserievarianten als Sport-, Stadt- oder Geländewagen nämlich ideal einsetzen lassen. 2012 ging die Volkswagen AG mit einem neuen Modell auf den Markt, dem VW Golf 7. Hier geht es nun um den Golf 1.2 TSI (Verbrauch: 4,9 Liter auf 100 km und 113 g/km CO2 / Effizienzklasse B), ein Benziner mit zwei unterschiedlichen Leistungsstufen. Natürlich ist dieser Motor auch mit der BlueMotion Technology, kurz BMT, zu haben.

Leistung, Sicherheit und Komfort

Der 5-türige kompakte Neuwagen besitzt in allen Versionen einen 4-Zylinder Turbo-Benziner. Dieser weist einen Hubraum von bis zu 1.197 ccm auf und bietet minimal eine Leistung von 63 kW / 86 PS (Verbrauch: 4,9 Liter auf 100 km und 113 g/km CO2 / Effizienzklasse B), wohingegen die maximalen Grenzwerte eine Leistung von 77 kW / 105 PS (Verbrauch: 4,9 Liter auf 100 km und 114 g/km CO2 / Effizienzklasse Berreichen. Damit können Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 192 Kilometern pro Stunde erreicht werden. Eine Beschleunigung von null auf 100 km/h erfolgt in maximal 10,2 Sekunden. Der Verbrauch beider Varianten liegt zudem bei 4,9 Litern pro gefahrene 100 Kilometer, sodass der CO2-Ausstoß auf 114 Liter reduziert werden kann. Zum Basismodell gehören des weiteren acht Airbags, ein komfortabler Fahrersitz mit Höheneinstellung, ein elektronisches Stabilisierungsprogramm, eine manuelle Klimaanlage, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und zwei Funkklappschlüssel. Die Luxusvariante bietet hingegen eine Reihe an Zusatzfunktionen, die den Fahrkomfort und die Sicherheit erhöhen sollen. Als Highlights gelten hierbei ein integrierter TFT-Touchscreen in der Instrumententafel und das Multi Collision Brake. Hinzu kommen ASR, EDS und MSR sowie ISOFIX-Halteösen. Gegen einen Aufpreis können schließlich auch die Sitze und das Lenkrad vollständig mit Leder bezogen werden. Ein ABS mit Bremsassistent muss hingegen nicht gekauft werden. Dieses gehört bei den neuen VW Golf Modellen zum Basisprogramm. Dies gilt allerdings nicht für die BlueMotion Technologie. Sowohl in der Standard- als auch in der Luxusklasse ist diese nicht enthalten, kann gegen einen Aufpreis allerdings integriert werden.

Benziner gegen Diesel

Neben der Variante 1.2 TSI kann ein interessierter Kunde auch den 1.4 Liter TSI (Verbrauch: 5,2 Liter auf 100 km und 120 g/km CO2 / Effizienzklasse C)erwerben. Es gibt also einen weiteren Golf TSI. Dabei hat der Kunde bei allen Modellen prinzipiell die Wahl, zwischen einem Benziner oder einem Diesel zu wählen. Der 1.6-Liter-TDI bietet dabei eine Leistung von 77 kW / 105 PS sowie 81 kW / 110 PS (Verbrauch: 3,8 Liter auf 100 km und 99 g/km CO2 / Effizienzklasse A). Getoppt wird das Ganze nur von dem Golf 2.0 TDI (Verbrauch: 4,1 Liter auf 100 km und 106 g/km CO2 / Effizienzklasse A), der mit mehr Leistung um die Ecke kommt. Außerdem kann man sich für den GTI oder GTD entscheiden, die sowohl Diesel als auch Benzin mit Sportlichkeit verbinden.

 
Sie sind hier: Startseite > VW Golf 1.2 TSI
nach oben