Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge: Ungewöhnlich aber mit ganz individuellem Flair

Sicher ist es ein ungewöhnliches Bild, wenn der rote Kleinbus um die Ecke biegt. Seltsamer wird es einmal mehr, wenn deutlich zu erkennen ist, dass etwa Blaulichter abgeschraubt wurden und die Kennzeichnung als Feuerwehrfahrzeug versucht wurde unkenntlich zu machen. Ebenso verdutzt würde man sicherlich kucken, wenn ein Fahrzeug in Polizei-Optik ohne Aufschrift und Blaulicht durch den Verkehr kurvt. Ungewöhnlich, aber nicht ausgeschlossen sind eben diese Fälle.

Rheinland-Pfalz rüstet schon seit dem vergangenen Jahr um

police-2485031_1920Auch bei der Autobahnpolizei wurde aufgerüstet, allerdings mit einem anderen Anschaffungsmodell. Die Streifenpolizei gibt ihre Fahrzeuge nach 40.000 bis 50.000 Kilometer zurück an Audi, via Leasing-Vertrag (auch über MeinAuto.de gibt es Leasingverträge). Dann können die silbernen Fahrzeuge weiter verkauft werden. Die Autobahnpolizei, die auf die Farbkombination weiß-blau gesetzt hat, hat die Fahrzeuge indes gekauft. Haben die alten Polizei-Flitzer ausgedient, wird es für Otto-Normalverbraucher (und passionierte Polizei-Fans) interessant. Dann können die ausrangierten Fahrzeuge ersteigert werden. Mehr als 100 neue Polizeifahrzeuge fahren seit Oktober 2016 durch Koblenz, Mainz und andere Orte in Rheinland-Pfalz. Und der Fuhrpark-Tausch ist aktuell noch im Gange. Bis Ende 2019 sollen knapp 400 Fahrzeuge getauscht worden sein. Entschieden hat sich die Polizei für Audi-A4-Modelle. Ausschlaggebend ist für die Polizei allerdings weniger die Marke, als vielmehr das technische Equipment. Deutlich einfacher als noch im alten Fuhrpark soll die Bedienung von Funk, Video und Blaulicht sein. Kreiert wurde dieses Polizei-Add-on lediglich als Nachrüstset. Bei einem Weiterverkauf (bzw. handelt es sich in Rheinland-Pfalz um Leasing-Fahrzeuge) muss lediglich das Polizei-Nachrüst-Set entfernt werden. Folgen wird der Audi A4 einer VW-Passat-Flotte, allerdings mit deutlich mehr PS. Die neue Flotte soll auch bei schlechter Witterung gut zu sehen sein und weniger verbrauchen als die Vorgänger.

Im Jahr 2014 mussten über 40.000 Feuerwehren technisch top ausgestattet sein

Mit Blick auf die Statistik des Feuerwehrverbands zeigt sich: Deutschlandweit waren im Jahr 2014 41.666 Feuerwehren gemeldet. Verteilt hat sich diese Anzahl so wie die folgende Aufstellung zeigt. Die Vergleichszahl aus dem Jahr 2000 ist informationshalber in Klammer dahinter beigefügt:

  • 634 Freiwillige Feuerwehren (2000: 24.664)
  • 183 Jugendfeuerwehren (2000: 16.670)
  • 744 Werkfeuerwehren (2000: 806)
  • 105 Berufsfeuerwehren (2000: 806)

Durchaus unterschiedlich ist der Grad der Ausstattung der Wehren. Während die Berufsfeuerwehren insbesondere mit Einsatzstärke, technischem Equipment und Know-how glänzen, ist die Ausstattung der Freiwilligen Feuerwehren in erster Linie abhängig von ihrem Einsatzgebiet und der Ausbildung der Mannschaft. Engagiert sich eine Kommune stark für die technische Ausstattung der freiwilligen Floriansjünger, kann sich diese auch über eine professionelle Ausstattung freuen. Ist die Finanzierung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs möglich, gibt es eine Vielzahl von Fahrzeug- und Ausstattungsvarianten, wie sie von der Firma Rosenbauer gebaut werden. Nach der Entscheidung für den Fahrzeugaufbau muss das Gefährt entsprechend bestückt werden. Was aufs Fahrzeug kommt, entscheidet meist die Mannschaft in Absprache mit der Kommune.

traffic-2501398_1920Spannend für die privaten Feuerwehrfans ist jedoch eine andere Frage: Was passiert mit den ausrangierten Fahrzeugen? Die historischen Modelle haben vielleicht die Chance auf einen Platz im Museum. Die weniger Wertvollen hingegen finden häufig bei Privatpersonen ein neues Zuhause. Praxistipp: Über die Neuanschaffung eines Feuerwehrfahrzeugs berichtet meist die örtliche Presse. Wer daraufhin Interesse an einem Altfahrzeug hat, sollte idealerweise direkt bei der Kommune anfragen, bevor diese das Gefährt anderweitig veräußert.

Wer sich für den Erwerb eines ausrangierten Polizei- oder Feuerwehrfahrzeugs entscheidet, der tut dies meist nicht aus dem Grund, einen fahrbaren Untersatz zu haben. Vielmehr geht es dabei um ein persönliches Faible für die Branche oder die Fahrzeuge. In einer Kommune, in der eine Freiwillige Feuerwehr ein Fahrzeug ausrangiert, kann es gut möglich sein, dass ein aktiver Feuerwehrmann selbst Interesse an einem alten Fahrzeug bekundet, in dem er womöglich einen spannenden Einsatz erlebt hat. Was dann mit dem Gefährt passiert, obliegt natürlich dem neuen Besitzer. Kreative Ideen sind dann gefragt.

  • Das Fahrzeug kann umgebaut und aktiv genutzt werden. Je nach Fahrzeugtyp kann aus dem Mannschaftstransportwagen der Feuerwehr auch eine Familienkutsche mit mächtig viel Stauraum werden. Oder ein Wohnmobil mit rustikalem Charme.
  • Auch die Szene der Food Trucks könnten Neu-Besitzer eines alten Fahrzeugs pfiffig beleben. Wer den sonst mit Gerätschaften ausgestatteten Fahrzeugaufbau zur Küche umfunktioniert, kann von dort aus Essen verkaufen.
  • Wer beispielsweise durch eine Ersteigerung in den Besitz eines alten Sonderfahrzeugs gekommen ist, kann hieraus auch ein kleines, begehbares Museum machen. Häufig gibt es auch die Möglichkeit, Fahrzeuge, die sich im Privatbesitz befinden, in ein Museum zu bringen. Dort können viele Menschen sich daran erfreuen und das Fahrzeug steht sicher verwahrt.

Die rechtliche Seite sagt: Eine Verwechslung muss ausgeschlossen werden

technology-2500010_1920Meist kann ein ausrangiertes Feuerwehr- oder Polizeifahrzeug nicht so verändert werden, dass der ursprüngliche Zweck nicht mehr ersichtlich ist. Allerdings muss – mit Blick auf geltendes Recht und einen Entscheidung des Verwaltungsgerichts Koblenz – eine Verwechslung ausgeschlossen sein: „Damit privat genutzte Sonderfahrzeuge nicht mit Einsatzfahrzeugen verwechselt werden können, müssen sie sich deutlich voneinander unterscheiden. Verfügt ein privat genutztes Sonderfahrzeug noch über Blaulicht und Sirenenanlage, ist eine Verwechslung mit einem Einsatzfahrzeug aber gerade nicht ausgeschlossen. Daher darf ein ehemaliges Feuerwehrfahrzeug mit dieser Ausstattung nicht als Pkw genutzt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Koblenz am 21. Juli 2015 im Eilverfahren entschieden (AZ: 5 L 599/15.KO).“

Jetzt die tagesaktuellen Rabatte sichern und Ihren Wunschneuwagen günstig fahren!Über MeinAuto.de Ihren Neuwagen konfigurieren und sparen

Weiterführende Informationen

Autolicht im Vergleich
Klimaanlage oder Klimaautomatik?
Dachboxen
Richtige Neuwagenpflege
Marderschäden am Auto
Die beste Zeit für einen Neuwagenkauf
Autos für Fahranfänger
Welches Auto passt zu mir?
Sonderaktionen

 

Jetzt mehr Artikel lesen oder den Konfigurator starten!

Automagazin: Tests, News & Ratgeber - MeinAuto.de Über MeinAuto.de Ihren Neuwagen konfigurieren und sparen
so-funktioniert-meinauto-wunschauto so-funktioniert-meinauto-preisauskunft so-funktioniert-meinauto-angebot so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen

Abbildung 1: pixabay.com © Tama66 (Creative Commons CC0)

Abbildung 2: pixabay.com © Gellinger (Creative Commons CC0)

Abbildung 3: pixabay.com © fsHH (Creative Commons CC0)



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden