Nissan Qashqai (neues Modell)
Nissan
Qashqai (neues Modell)
Vario-Finanzierung  Monatsrate ab
138 €*

Nissan  Qashqai (neues Modell)

Nissan Qashqai (neues Modell)
Modellbeispiel
Meine Konditionen
Gewerbekondition (zzgl. MwSt.)
Meine Zahlungsart
Vario-Finanzierung
0 € Anzahlung
48 Monate
10.000 Km/Jahr
Vario-Finanzierung
Monatsrate ab
138 €*
Alle Preise zzgl. MwSt.

Die besten Alternativen zum Nissan Qashqai (neues Modell)

Alternativen anpassen

Alternativen anpassen
Budget
zwischen 0 € und 0 € im Monat
null€
null€
Lieferzeit
Alle Lieferzeiten berücksichtigen
egal
Ausstattungsniveau
Komfort
Komfort

Informationen zum Nissan Qashqai (neues Modell)

2006 war er eines der ersten Kompakt-SUVs, der Nissan Qashqai; bis heute zählt er zu den beliebtesten Modellen des Segments. Die Mitte 2021 erschienene dritte Generation tritt mit bewährten und neuartigen Qualitäten an; qualitativ ist der Qashqai wie der VW Tiguan dabei längst in der unteren Mittelklasse angekommen.

Die jüngste Auflage wächst um einige Zentimeter; mit den Abmessungen wächst auch das Platzangebot. Die neue Plattform öffnet außerdem andere technische Möglichkeiten. Die Aufhängung und Lenkung wurden ebenso verbessert wie die Motoren, die Konnektivität und die Assistenzsysteme. Die Serienausstattung fällt erneut ungewöhnlich reichhaltig aus.

Mit einem Listenpreis ab 26.390 Euro gehört der neue Qashqai dennoch weiter zu den günstigsten Modellen seiner Klasse.

Inhaltsverzeichnis:

Nissan Qashqai Exterieur und Interieur

Optisch bleibt sich der Nissan Qashqai III mit seiner sportlich-eleganten Form treu. Die auffälligste Veränderung ist der "V-Motion"-Kühlergrill, der von serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfern eingerahmt wird.

Im Innenraum verbaut Nissan hochwertigere Materialien; und optional zwei digitale Anzeigen. Die Infotainmentsysteme punkten mit neuen Features wie Echtzeit-Verkehrsinfos, einem Sprachassistenten und einer kabellosen Integration mobiler Endgeräte. Die Bedienung bleibt übersichtlich und ergonomisch.

Nissan Qashqai Farben

Solid Red Uni Ohne Aufpreis
Solid White 300 Euro
Ink Blue Metallic 600 Euro
Dark Grey 600 Euro
Burgundy Metallic 600 Euro
Black 600 Euro
Silver Metallic 600 Euro
Ceramic Grey Premium Uni Effect 850,01 Euro
Fuji Sunset Red Premium Metallic 850,01 Euro
Magnetic Blue Premium Metallic 850,01 Euro
Pearl White 850,01 Euro
Karosseriefarbe: Black (Z11), Kontrastfarbe: Dark Grey (KAD) 1.200 Euro
Karosseriefarbe: Ceramic Grey (KBY), Kontrastfarbe: Black (Z11) 1.450 Euro
Karosseriefarbe: Magnetic Blue (RCF), Kontrastfarbe: Black (Z11) 1.450 Euro
Karosseriefarbe: Fuji Sunset Red (NBV),Kontrastfarbe: Black (Z11) 1.450 Euro
Karosseriefarbe: Pearl White (QAB), Kontrastfarbe: Black (Z11) 1.450 Euro

Nissan Qashqai Komfort und Funktionalität

Die dritte Qashqai-Generation ist in allen Dimensionen gewachsen. Mit einer Länge von 4,43 und einer Breite von 1,84 Metern bleibt sie aber eines der kompakteren Modelle des Segments: ein Vorteil in Engstellen und bei der Parkplatzsuche. Dennoch fehlt es innen weder dem Fahrer noch den Passagieren an Bewegungsfreiheit; auch mit über 1,90 Metern sitzt man im Qashqai überall bequem.

Dank der kompakteren hinteren Aufhängung konnte Nissan das Kofferraumvolumen beträchtlich steigern: um rund 70 auf 504 bis 1.447 Liter. Der zwanzig Zentimeter längere Ford Kuga kommt nur auf ein Volumen von 435 bis 1.534 Litern. Die ca. zehn Zentimeter größeren Hyundai Tucson und VW Tiguan packen mit 620 bis 1.799 und 615 bis 1.655 Litern indes um einiges mehr weg.

Der Qashqai-Stauraum punktet aber mit einer praktischen Laderaumöffnung: groß genug, um problemlos einen Kinderwagen oder kleinere Regale zu verstauen (93 auf 64 Zentimeter). Ab der "N-CONNECTA"-Ausstattung bringt das modulare "Flexi-Board"-Laderaumsystem Ordnung ins Abteil. Beim Be- und Entladen stören die hohen Ladekanten: innen mit rund 12, außen mit gut 77 Zentimetern.

Nissan Qashqai Ausstattungslinien, Technik und Motoren

Die üppige Grundausstattung des Qashqai heißt "VISIA". Nissan verbaut in ihr LED-Scheinwerfer mit einem Fernlicht-Assistent, einen Vorhang-Airbag sowie zig intelligente Assistenten. Serie sind zumal die Müdigkeitserkennung, das digitale Audiosystem und das Not- bzw. und Pannenanruf-System "eCall".

  • Die folgende Ausstattung nennt Nissan "ACENTA". Sie ergänzt - für einen Aufpreis von 4.500 Euro - das "NissanConnect"-Infotainment mit einem 8 Zoll großen Touchscreen und den erweiterten "NissanConnect"-Services, eine Smartphone-Integration, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz.
  • In der nächsten Ausstattung "N-CONNECTA" gehören ein 12 Zoll großes digitales Kombiinstrument und ein 9-Zoll-Navigationssystem mit kabelloser Smartphone-Integration zur Grundausstattung.
  • Die "TEKNA"-Linie zeigt mit einem Head-up-Display, einem teilautonomen Stau- und Lenkassistenten sowie Voll-LED-Matrix-Scheinwerfern auf.
Ausstattungslinie Preis
VISIA 26.390 Euro
ACENTA 30.890 Euro
N-CONNECTA 33.270 Euro
PREMIERE EDITION 35.440 Euro
TEKNA 36.840 Euro
TEKNA+ 40.930 Euro

Nissan Qashqai Assistenzsysteme

Nissan rüstet den neuen Qashqai ab Werk, passiv wie aktiv, ausgesprochen sicher aus. Die aktiven Serien-Assistenzsysteme reichen vom adaptiven Geschwindigkeits- und Abstandshelfer über den Querverkehrswarner bis zum autonomen Totwinkel-, Kreuzungs- und Notbrems-Assistenten (mit Fußgänger- und Fahrradfahrererkennung).

Aus der Reihe der optionalen Assistenten sticht vor allem das verbesserte "Propilot"-System hervor. Es hält eigenständig Spur, Geschwindigkeit und Abstand; es bremst und fährt in dichtem Verkehr selbstständig wieder an. Außerdem kann es das Tempo dank Navi-Integration den aktuellen Fahrumständen anpassen.

Erwähnenswert sind überdies der vorausschauende autonome Notbrems-Assistent und die neuen Matrix-LED-Scheinwerfer (blendfreies Fernlicht).

Nissan Qashqai Motoren

In der dritten Qashqai-Generation setzt Nissan voll auf elektrifizierte Antriebe: konkret zwei Mild-Hybrid-Antrieb und einen Vollhybrid-Motor. Selbstzünder fehlen im Sortiment ebenso wie - geförderte - Plug-in-Hybrid- und batterieelektrische Antriebe.

Der Hauptantrieb ist ein 1,3 Liter großer Vierzylinder-Turbobenziner, der den Qashqai in vier Konfigurationen antreibt:

  • als 1.3 DIG-T mit 140 PS, 240 Nm und 6-Gang-Schaltgetriebe;
  • als 1.3 DIG-T mit 158 PS, 260 Nm, Frontantrieb und 6-Gang-Schaltung oder mit 270 Nm und stufenloser "Xtronic"-Automatik,
  • als 1.3 DIG-T mit 158 PS, Allradantrieb und oder "Xtronic"-Automatik.

Ab 2022 verstärkt ein serieller Vollhybrid-Antrieb mit 190 PS das Sortiment.

Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Qashqai bei 206 km/h: verantwortlich dafür ist der 1.3 DIG-T mit 158 PS und manuellem 6-Ganggetriebe.

MeinAuto.de Konfigurations-Tipps

Nissan bestückt den Qashqai bereits in der Serienausstattung "VISIA" sehr umfangreich, insbesondere im Bereich der Sicherheits- und Assistenzausstattung; auch eine manuelle Klimaanlage ist ab Werk an Bord.

In der Serienausstattung fehlen eigentlich nur zwei Extras, die für ein SUV der unteren Mittelklasse ein Muss sind - vor allem hinsichtlich eines guten Wiederverkaufswertes: ein Navi und eine automatische Klimaanlage.

  • Die Klimaautomatik ist ab der zweiten Linie "ACENTA" Serie; darunter ist sie leider nicht als Extra erhältlich.
  • Das Navi wird in der folgenden Ausstattung "N-CONNECTA" erstmals werksseitig verbaut; im "ACENTA"-Modell kostet es 1.050 Euro extra.

In puncto Preis-Leistungsverhältnis sind diese beiden Ausstattung die beste Wahl - gerade für ein Autoleasing oder eine Finanzierung, wo ein guter Restwert die Raten niedrig hält. Bei MeinAuto sind kleine Leasing- und Finanzierungs-Raten aber Gang und Gäbe: aufgrund der hohen Neuwagen Rabatte und der vorteilhaften Konditionen (ab 0 Euro Anzahlung und 0,49% Zinsen).

Nissan Qashqai Konkurrenzmodelle

Nissan listet den neuen Qashqai ab 26.390 Euro - ein Einstiegspreis, der unter dem der wichtigsten Konkurrenzmodelle liegt. Zu ihnen zählen der Ford Kuga ab 27.650 Euro, der Hyundai Tucson - internationaler Nachfolger des ix35 - ab 26.800 Euro; und der Mazda CX-5 ab 28.290 Euro.

Günstiger ist der Yeti-Nachfolger Karoq, für den Skoda mindestens 23.990 Euro verlangt; und der Dacia Duster ab 11.990 Euro.

Häufig gestellte Fragen zum Nissan Qashqai

Was bedeutet Qashqai auf Deutsch?

Die Kaschqai oder - international - Qashqai sind ein Nomadenvolk, das im Südwesten des Irans, im Zagros-Gebirge, lebt. Die Zahl der Kaschqai wird auf rund Millionen geschätzt; bekannt sind sie nicht zuletzt für ihre hervorragenden Teppichprodukte (Stichwort Perserteppich). Nach diesem Volk ist Nissan's SUV benannt.

Wie viel verbraucht ein Nissan Qashqai?

Der 1.3 DIG-T verbraucht laut NEFZ-Norm zwischen 5,5 und 6,2 Liter - im Alltagseinsatz sollte man mit rund einem halben bis einem Liter mehr rechnen.

Wie groß ist der Tank in einem Qashqai?

Der Benzin-Tank des neue Mild-Hybrid-Antriebs 1.3 DIG-T fasst 55 Liter; die reale Reichweite beträgt rund 800 Kilometer.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Nissan Qashqai (neues Modell)

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion | 
5 von 5 Punkten
Optisch haben die Modelle von Nissan noch nie enttäuscht. Da ist auch der Nissan Qashqai gewiss keine Ausnahme. Mit einem modern-sportlichen Design inklusive der zweifarbigen Abstufung setzen die Japaner erneut Trends. Das für Nissan "wichtigste Auto der letzten 14 Jahre" besticht als markanter Crossover auch in der neuesten Ausführung durch ein sich nicht zurückhaltendes Design. Die zur Front orientierten Linien sprechen für Kraft und Geschwindigkeit. Der Kompakt-SUV verspricht ein ansprechendes Preis-/Leistungsverhältnis und beweist in vielerlei Hinsicht erstklassige Alltagstauglichkeit. Große, im 90-Grad-Winkel zu öffnende Türen und viel Platz im Kofferraum garantieren den familiären Fahrspaß. Benutzerfreundlich soll der Qashqai sein und die spannenden Features beweisen dies. 9-Zoll-Touchscreen und 10,8-Zoll-HUD sind im modernen Fahrzeitalter zwar fast Pflicht und dennoch äußerst intuitiv und hilfreich. Das leichtgängige Lenkverhalten richtet sich an vom engen Nachmittagsverkehr entnervte Fahrer und macht den SUV so großstadttauglich. Trotz hoher Konkurrenz profiliert sich der Nissan-SUV damit als Allrounder ohne Schwächen.

Fahrzeugeigenschaften zum Nissan Qashqai (neues Modell)

Allgemeine Daten

Nissan Qashqai (neues Modell)
Länge
4.425 mm
Breite
1.835 mm
Höhe
1.625 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoff
Benzin
Antriebsart
Frontantrieb, 4x4-Antrieb
Wendekreis
11.1 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
140 PS
158 PS
KW
103 kw
116 kw
Hubraum
1.332 ccm
1.332 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
5,5 l/100 km
6,2 l/100 km
CO₂-Emission
125 g/km
140 g/km
Effizienzklasse
B
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
14
14
Teilkasko
23
23
Vollkasko
21
21

Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

  • Volle Herstellergarantie vom Vertragshändler vor Ort

  • Nur deutsche Neuwagen, keine EU-Reimporte

  • Alle Zahlungsarten: Barkauf, Finanzierung, Leasing

  • Keine Kosten: Unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

TrustpilotTüv-Siegel

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

97,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Nissan Juke
Nissan Juke
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

94,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Seat Arona
Seat Arona
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

112,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Dacia Duster
Dacia Duster
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

94,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
KIA Stonic
KIA Stonic
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Nachrichten

Feines Näschen: Geruchsingenieure testen den Nissan Qashqai

Feines Näschen: Geruchsingenieure testen den Nissan Qashqai

Nissan testet die Gerüche der Interieurmaterialien des neuen Qashqai. Eine eigene Entwicklungsabteilung unterstreicht den hohen Qualitätsanspruch.
Nissan Qashqai: Crossover setzt auf Leichtbau

Nissan Qashqai: Crossover setzt auf Leichtbau

Nissan Qashqai: Crossover setzt auf Leichtbau

Im neuen Qashqai setzt Nissan auf Aluminium. Das Unternehmen tätigt hohe Investitionen in Aluminium-Produktionen und -Recycling.

Neuer Nissan Qashqai: Dynamischer denn je

Neuer Nissan Qashqai: Dynamischer denn je

Neuer Nissan Qashqai: Dynamischer denn je

Die dritte Generation des Nissan Qashqai ist dynamischer und fahrfreudiger als jemals zuvor. Zum Modellstart bietet Nissan neben fünf Ausstattungslinien die limitierte Premiere Edition des Crossover-SUV an.


TÜV Logo
Getestet.de Logo
BVfK Logo
Comodo Secure
Trustpilot