Kompakte: Opel Astra 2015, Ford Focus 2014, BMW 1er 2016 uvm.

Ford Focus 2014In der Kompaktklasse geht es heiß her – viele Hersteller haben neue Modelle auf den Markt gebracht und planen jetzt schon den Nachfolger. So beispielsweise bei der Mercedes A-Klasse, die schon 2017 neu kommen soll. Auch der BMW 1er ist noch nicht all zu alt, denn dieser kam erst 2011 auf den Markt. 2016 soll die neue Generation erscheinen und den Konkurrenten weitere Kunden wegnehmen. Ins Visier nimmt man dabei Volvo V40, Audi A3 und die bereits erwähnte A-Klasse. Rund um diese soll übrigens 2014 der CLA Shooting Brake kommen und 2017 eine Limousine eingeführt werden. In einem Preis-Segment, das für mehr Autokäufer interessant ist, geht es ebenfalls heiß her. So kämpfen Opel, Ford und Nissan gegen VW. Volkswagen führt dagegen „nur“ Erweiterungen am Golf 7 ein.

BMW 1er 2016

Viele haben mit dem 1er BMW schon 2015 gerechnet, nun soll es erst ein Jahr später soweit sein. Allerdings mit größeren Änderungen als bei vielen Konkurrenten, so schafft man beim Kompaktwagen den Heckantrieb ab und präsentiert einen Fronttriebler. Wer den Heck-Spaß weiter erleben will, kann zum aktuellen 2er Coupé greifen oder ab 2015 das Cabrio fahren. Ansonsten teilt man sich viel mit Mini, darunter auch der Antrieb. Aber auch die Dreizylinder Benziner sind am Start. Im Innenraum erwartet uns trotz gleicher Maße wohl mehr Platz.

BMW 1er Neuwagen

VW Golf 2014

Bei Volkswagen geht es nicht ganz so wild zu, wie bei der Konkurrenz. Auch beim VW Golf 2014 konzentriert man sich auf Erweiterungen. Assistenzsysteme und Motoren spielen dabei eine Rolle, so kommt zum Beispiel der Golf GTE auf den Markt. Bei den Assistenten führt man das Mirror-Link-System ein, das wir aus dem Polo kennen. Darüber hinaus plant man mit dem Dreizylinder TSI mit einem CO2-Ausstoß von unter 100 g/km. Dieser soll 2015 kommen.

In der Golf-Familie darf auch die Cross-Version nicht fehlen. So gibt es auf der Basis des Variant in Kürze den Alltrack. Wann genau diese Variante erscheinen soll, steht noch nicht fest.

VW Golf Neuwagen

Opel Astra 2015

Während sich VW aus Erweiterungen konzentriert, geht es bei Opel um die Wurst. Neue Lichttechnik, weniger Gewicht und Verbrauch und mit dem neuen Benziner ein sparsamer Motor im Astra 2015. In Zahlen bedeutet das: 100 kg weniger auf den Rippen, Vier- und Dreizylinder-Motoren bei den Diesel- und Benzinervarianten. Das Design soll an die Studie Monza erinnern, die bei den Fans gut ankam. Eine wichtige Rolle sollen die LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion spielen. Damit wäre man Vorreiter in der Klasse.

Das neue Design dürfte dem Astra  zugute kommen. Allerdings dürfte das nicht für den Thron reichen, wobei es Opel wohl reichen dürfte, wenn man der asiatischen Konkurrenz enteilen könnte und den Focus abhängt.

Opel Astra Neuwagen

Ford Focus 2014

Etwas früher ist Ford dran, allerdings gibt es hier lediglich ein Facelift. Ähnlich wie beim Fiesta ändert man vor allem die Front. Im Innenraum reagiert man auf die Kritik und entschleckt das Cockpit. Weniger Tasten und mehr Übersichtlichkeit sollen dem Kunden das Leben einfacher machen. Zudem kommt das SYNC 2 Multimedia-System zum Einsatz. Bei den Motoren macht den Kölnern kaum einer etwas vor, der 1.0 EcoBoost ist äußerst beliebt und gewann einige Preise. In der Facelift-Version sollen neue 1.5 Liter EU-6-Vierzylinder erscheinen – das gilt für Benziner und Dieselmotoren. Der Verbrauch soll im Vergleich zum Vorgänger um 19 Prozent sinken.

Ob das gegen Golf und Astra 2015 reicht, steht in den Sternen. Wir sind gespannt, was Ford damit erreichen kann.

Ford Focus Neuwagen

Nissan Pulsar 2014

nissa pulsar 2014Ein weiterer Player macht den Markt unsicher – die Rede ist vom Nissan Pulsar, der bereits 2014 erscheint. Das Design erinnert an den aktuellen Qashqai und X-Trail – vor allem die Front. Der Kompakte ist etwa 10 cm länger als der Golf und wird in Spanien produziert – ein Kompaktwagen für Europa also. Das Rad wird damit allerdings neu erfunden, in Sachen Motoren bedient man sich am Juke und auch die Assistenzsysteme sind bereits bekannt, darunter die aktuelle Generation NissanConnect. Weitere Informationen zu diesem neuen Auto gibt es hier:

Nissan Pulsar News



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden