Opel Adam Motoren: Spritsparend unterwegs

Opel Adam 2014Seit dem 19. Januar 2013 ist der neue Opel Adam auf dem europäischen Automobilmarkt erschienen und erfreut sich größter Beliebtheit. Der Kleinstwagen vom deutschen Hersteller Opel soll dem Unternehmen wieder auf die Beine helfen und ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung konnten schon 10.710 Neuzulassungen gezählt werden. Die Produktionsstätte liegt in Eisenach, in das Opel 190 Millionen Euro investierte. Hier wollen wir uns mit den unterschiedlichen Motoren des Kleinwagens beschäftigen. Diese reichen von Benzinern bis Autogas (LPG).

Die Motorisierung des Modells

Die Opel Adam Motoren gibt es in zwei Versionen, doch sollen in der Zukunft noch weitere hinzukommen. Als Standardmotorisierung werden der 1.2 Liter Benziner mit einer Leistung von 50 kW (70 PS) (Kraftstoffverbrauch: 5,3 Liter auf 100 km, 124 g/km CO2 und Effizienzklasse C) und der 1.2 Liter ecoFlex (Kraftstoffverbrauch: 4,9 Liter auf 100 km, 115 g/km CO2 und Effizienzklasse C) mit der gleichen Leistung. Diese beiden Motoren versorgen den Adam ohne Sonderausstattung wie beim Jam oder Slam mit dem nötigen Antrieb. Die eco-Version verfügt über eine Start-Stopp-Funktion, die den Verbrauch verringern soll. Der kombinierte Spritverbrauch beträgt fünf Liter auf 100 Kilometern, die CO2-Emissionen variieren zwischen 118 und 124 Gramm. Innerhalb von 14,9 Sekunden beschleunigt diese Version von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Der Hubraum beschränkt sich bei allen Modellen auf 1,0 bis 1,4 Liter und werden mit Benzin betrieben. In naher Zukunft sollen ein Hybrid- und Elektroantrieb folgen, die den Verbrauch weiter verringern sollen. Doch bis dahin muss man sich mit dem erwähnten kleinen Beziner sowie der 1,4 Liter-Version (5 Liter auf 100 km Kraftstoffverbrauch und 118 g/km CO2-Emission / Effizienzklasse C) begnügen. Dieser ist in den Varianten Jam, Slam und Glam verbaut und ebenfalls als ecoFlex-Version erhältlich. Dadurch variiert der Kraftstoffverbrauch bei den Adam 1.4 Liter-Versionen zwischen 5,1 und 5,5 Litern. Neben den standardmäßigen 50 kW sind auch Motoren mit 64 kW (87 PS) und 74 kW (100 PS) wählbar.

Die eco-Modelle verfügen auch bei den 1,4 Liter-Benzinern (5 Liter auf 100 km Kraftstoffverbrauch und 118 g/km CO2-Emission / Effizienzklasse C) über Start und Stopp und verbrauchen dadurch sehr wenig Sprit und CO2, was für die Umweltverträglichkeit des Opel Adam steht, der eines der besten Modelle in seinem Segment ist. Das Kleinstfahrzeug ist immer mit einer 5-Gang-Getriebe versehen, selbst beim Adam LPG-Motor. Mit Autogas betrieben und einem Benziner kombiniert bietet dieser 64 kW-Adam einen Kraftstoffverbrauch von 6,9 Litern Autogas. Der Kohlenstoffdioxid-Ausstoß ist ähnlich gering mit 112 Gramm. Der Autogas-Motor verfügt nicht über eine Start-Stopp-Funktion. Auch mit der kleinen Auswahl an Motoren ist für jeden etwas dabei, doch die wirkliche Qual der Wahl wartet bei der Adam Ausstattung, die zahlreiche Individualisierungsmöglichkeiten bietet.

1.0 Ecotec Direct Injection Turbo 2015

Mit dem neuen 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo Motor versucht Opel den Adam näher an die Konkurrenten von Fiat und VW zu kommen. Auch Mini muss um seine Postion mit diese mMotor wanken. Getestet haben wir den 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo auch.

Neuer Motor kam 2014

Erst kürzlich gab Opel bekannt, dass man einen 1.0 Liter Dreizylinder-Motor einführen wird. Der 1.0 SIDI (Spark Ignition Direct Injection) mit 110 PS (nicht für den Adam verfügbar) soll sich mit den Eigenschaften laufruhig und effizient auszeichnen. Im Vergleich zum 1.6 Liter Sauger, der ersetzt wird, soll der Benzinverbrauch um 20 Prozent gesenkt werden. Ab Anfang 2014 wird der neue Motor sowie das besonders leichte Sechsgang-Schaltgetriebe im Adam zum Einsatz kommen. Beide Neuerungen werden auf der IAA 2013 vorgestellt.

In der Motorisierung hinten

Obgleich die Opel Adam Motoren zu den fortschrittlichsten Geräten im Segment gehören, können sie sich nur hinter dem VW up und dem Fiat 500 einreihen. Der VW up verfügt in der eco-Version über einen Verbrauch von 5,5 Liter Erdgas, der Fiat 500 als Dieselmotor nur 3,9 Liter. Vor allem gegen den kleinen Fiat muss man hier eine Niederlage einstecken, denn dort ist man beispielsweise auch mit einem Diesel-Motor unterwegs, diesen gibt es bei Opel noch nicht. Grund für die Absage an den Adam Diesel sind hohe Kosten und das Platzangebot. Nichtsdestotrotz konnte man sich am Markt behaupten.

Im Online-Autohaus MeinAuto.de gibt es den Opel Adam Neuwagen zu günstigen Preisen und Top-Rabatten. Auch hier gehört das Modell zu den absoluten Bestsellern. Wer ein kleines Auto kaufen möchte und sparen will, der ist hier genau richtig. Alle wichtigen Details findet man im Opel Adam Konfigurator.

 
Sie sind hier: Startseite > Opel Adam Motoren
nach oben