Opel Neuwagen: Astra, Corsa, Mokka & Co. mit Top-Rabatten

Opel Neuwagen: Bei MeinAuto.de gibt es zum Beispiel die Modelle Astra, Corsa, Mokka, Adam und Insignia zu günstigen Preisen. Möglich machen das attraktive Neuwagen-Rabatte auf den Listenpreis. Einfach den Konfigurator starten und ein Auto kaufen, leasen oder finanzieren.

Opel Adam

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
15,80 %
Ihr Maximalrabatt heute
25,25 %
Listenpreis:
ab 11.750 €
Opel Antara

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
21,00 %
Ihr Maximalrabatt heute
28,50 %
Listenpreis:
ab 27.680 €
Opel Astra

Fahrzeugtypen


Ihr Mindestrabatt heute
18,96 %
Ihr Maximalrabatt heute
28,97 %
Listenpreis:
ab 16.990 €
Opel Cascada

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
14,25 %
Ihr Maximalrabatt heute
24,05 %
Listenpreis:
ab 26.145 €
Opel Combo

Fahrzeugtypen


Ihr Mindestrabatt heute
19,72 %
Ihr Maximalrabatt heute
32,00 %
Listenpreis:
ab 17.915 €
Opel Corsa

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
16,44 %
Ihr Maximalrabatt heute
23,83 %
Listenpreis:
ab 11.980 €
Opel Insignia

Fahrzeugtypen


Ihr Mindestrabatt heute
13,60 %
Ihr Maximalrabatt heute
30,94 %
Listenpreis:
ab 24.380 €
Opel Meriva

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
17,26 %
Ihr Maximalrabatt heute
23,13 %
Listenpreis:
ab 16.200 €
Opel Mokka

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
15,66 %
Ihr Maximalrabatt heute
24,34 %
Listenpreis:
ab 18.990 €
Opel Movano

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
29,00 %
Ihr Maximalrabatt heute
38,60 %
Listenpreis:
ab 29.024 €
Opel Vivaro

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
27,00 %
Ihr Maximalrabatt heute
37,67 %
Listenpreis:
ab 28.072 €
Opel Zafira

Fahrzeugtyp


Ihr Mindestrabatt heute
18,96 %
Ihr Maximalrabatt heute
27,31 %
Listenpreis:
ab 23.350 €

Vorübergehend nicht verfügbare Modelle

Opel Agila

Fahrzeugtyp


Infos zur Automarke Opel

Opel aus Rüsselsheim gehört in Deutschland zu den wichtigsten Autobauern. Zur GM-Tochter gehören Modelle wie der Astra, Mokka, Adam, Corsa, Meriva oder Zafira. Ein ganz besonderes Fahrzeug ist das Elektroauto Ampera, schon vor dem Verkaufsstart gehörte das Fahrzeug zu den beliebtesten Modellen mit alternativen Antrieben. Neben dem Hauptsitz hat man auch Werke in Bochum, Eisenach und Kaiserslautern.

Die Geschichte rund um Opel

Das Unternehmen Adam Opel produzierte seit 1886 erfolgreich Hochräder. Nach dem Tod des Vaters 1895 übernahmen die Söhne Fritz und Wilhelm von Opel, die Firma, sahen sich jedoch zunächst mit einer Industriekrise konfrontiert. Sie wollte daher auf eine neues Produkt setzen; ihre Wahl fiel auf das Automobil. Sie kauften 1899 die Motorwagenfabrik Lutzmann und legten damit den Grundstein für ihre Pionierarbeit im deutschen Automobilbau. Noch im selben Jahr kam der "Patent-Motorwagen System Lutzmann" mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20km/h heraus. Im Herbst 1902 wurde die erste Opel-Eigenkonstruktion produziert, ein Modell mit 10/12 PS und einen neu entwickelten Zweizylinder-Motor; 1903 folgte der erste Vierzylinder.

Die Lage auf dem Automobilmarkt sah nach dem Ersten Weltkrieg verheerend aus. Um ihre ehemals sichere Position auf dem Markt wiederzuerlangen, modernisierten das Unternehmen die Produktion und führten als erstes deutsches Unternehmen das Fließband ein. Das erste Modell, dass auf diese Weise sprichwörtlich vom Band rollte, war der "Laubfrosch" (offiziell "Opel 4/12 PS"), der ausschließlich in Grün erhältlich war.

1929 erwarb die General Motors Corporation 80 Prozent der Aktien der Adam Opel GmbH, bis 1931 war die vollständige Übernahme abgeschlossen. Man behielt jedoch den etablierten Namen und seine Eigenständigkeit und in den folgenden Jahren gelang es, die Marktposition weiter auszubauen.

Von dem 1935 vorgestellten P4 konnten innerhalb von zwei Jahren erfolgreiche 65.000 Einheiten abgesetzt werden. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war das Automobil der zentrale Geschäftsbereich der Adam Opel AG. Unter Herrschaft des 3. Reiches wurde das Unternehmen zum wichtigsten Lkw-Lieferanten der Wehrmacht. Durch den Zweiten Weltkrieg schwer in Mitleidenschaft gezogen, ging es ab 1948, wiederum mit Hilfe von General Motors, wieder auf Erfolgskurs: 1950 erreichte Opel eine Produktion von 100.000 Fahrzeugen.

Die 1960er und 70er Jahre wurden die Hochzeit der Adam Opel AG, die nach VW Deutschlands zweitgrößter Automobilhersteller war: 1965 lief der 500.000sten Kadett vom Band, keine zwei Jahre später wurde die Million geknackt. Bis Mitte des Jahrzehnts führte man die Oberklasse vor Mercedes-Benz und BMW Marktführer an. Im Herbst 1970 kamen die der erfolgreichen Modelle Ascona und Manta auf den Markt, 1972 lag man mit einem Marktanteil von über 20 Prozent vor Volkswagen. 2004 wurde der 60millionste Opel produziert. Mittlerweile muss man sich deutlich hinter VW einreihen, sieht sich eher Ford gegenüber und kämpft ums überleben. Ständig hört man von Werksschließungen oder Entlassungen. Nichtsdestotrotz haben Modelle wie Mokka und Adam dem Unternehmen ein neues Gesicht gegeben. Darüber hinaus hat man sich den nahezu perfekten Markenbotschafter ausgesucht, die Rede ist natürlich von Jürgen Klopp. Er tritt momentan mit u.a. Matts Hummels, Roman Weidenfeller oder Michael Zorc im Fernsehen auf. Opel und BVB - das passt!

Opel Neuwagen: Astra, Corsa uvm.

Zu den aktuellen Modellen der Rüsselsheimer gehören Corsa und Astra, seit Jahrzehnten beliebt und erfolgreich in der Klein- bzw. Kompaktklasse. Der Insignia löste 2009 den Vectra in der Mittelklasse ab. Opel bietet verschiedene Modelle mit variablem Platzangebot: der Agila ist ein Microvan, der auf geringer Fläche den Stauraum optimal ausnutzt, ebenso der etwas größere Meriva, ein Minivan. Der Kompaktvan Zafira bietet größtmögliche Flexibilität mit dem Flex7-System: Die hintersten zwei Sitze lassen sich vollständig im Wagenboden versenken, die mittlere Sitzreihe (drei Plätze) zusammenklappen und nach vorne schieben. Dies ermöglicht eine maximale Variabilität, wobei - ohne die Sitze ausbauen zu müssen - zwischen bis zu sieben Sitzplätzen oder einem sehr großen Stauraum gewechselt werden kann. Vans gibt es von Opel also einige. Noch mehr Volumen serienmäßig liefert der Hochdachkombi Combo. Für sportlichere Bedürfnisse steht der leistungsstarke GT bereit sowie das Cabrio-Coupé Tigra TwinTop. Das Modell Antara ist als Stadt-SUV konzipiert.
Ein ganz besonderer Neuwagen wird der Mokka sein, denn damit versucht Opel im SUV-Markt endlich Fuß zu fassen. Mit dem Antara, dem großen SUV der GM-Tochter gelang das Unterfangen auch nach einem Facelift nicht. Der Mokka baut nun auf dem Corsa auf und zählt zu den Kompakt-SUVs. Somit konkurriert der Mokka mit dem Top-SUV VW Tiguan.

Seit kurzer Zeit bieten wir auch die Active Sondermodelle von Opel an. Mit dabei sind die beiden Van-Modelle Meriva und Zafira Tourer sowie das Mittelklasse-Fahrzeug Insignia mit Limousine und Sports Tourer. Darüber hinaus gibt es die neue Astra-Familie als Active Sondermodell, darunter Limousine, GTC, Fünftürer und Sports Tourer. Natürlich bietet Opel auch den Kleinwagen Corsa mit dem Sondermodell, das neue Ausstattung und somit einen hohen Preisvorteil mitbringt. Insgesamt haben viele Modelle eine ähnliche Serienausstattung, darunter eine Zentralverriegelung, elektr. Fensterheber und eine Klimaanlage. Zu den Ausstattungen zählen oft Selection, Edition oder Innovation. Egal ob Stadtauto, Kombi oder ein SUV - wir haben alle Informationen für Sie. Natürlich auch zu den Benzin- und Dieselmotoren inklusive Kraftstoffverbrauch in Litern auf 100 km.

Schaut man auf unsere Webseite und speziell auf die Modellübersicht von Opel, so sieht man, dass es die Neuwagen zu besonders günstigen Preisen gibt. Darunter zum Beispiel Mokka, Adam, Astra, Corsa & Co. Ob Selbstständige, Großkunden oder Privatpersonen, alle werden hier fündig. So gibt es praktische Autos, Spritsparmodelle und die sportlichen Fahrzeuge von dem deutschen Unternehmen. Besonders flexibel wird der Autokauf im Übrigen durch die Opel Finanzierung, Leasing und/oder Barkauf. Ganz einfach und kostenlos den Opel Konfigurator nutzen, Preise vergleichen und das passende Auto finden. Als Alternative für den Neuwagenkauf im Internet werden oft zum Beispiel Jahreswagen oder EU Autos aufgeführt. Natürlich gilt das auch für die Rüsselsheimer und Modelle wie Astra, Corsa, Insignia, Adam oder Mokka. Allerdings gilt es bei einem Opel Reimport die Augen offen zu halten, denn hier gibt es gegenüber Neuwagen zahlreiche Nachteile. Wir präsentieren hier im Übrigen ein umfangreiches Angebot - so haben Sie die Möglichkeit ein echtes Schnäppchen zu ergattern. So ist der Opel Kauf besonders günstig. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, starten Sie einfach den Konfigurator. Dort bekommen Sie Daten zum Kraftstoffverbrauch (Liter auf 100 km) sowie Preise und Informationen zur Ausstattung der herkömmlichen Autos sowie Opel Nutzfahrzeuge wie einen Kastenwagen.

Wer sich vor dem Kauf noch über die einzelnen Modelle informieren möchte, der ist ebenfalls bei MeinAuto.de richtig. Wir präsentieren zahlreiche News und Testberichte. So hätten wir beispielsweise den Opel Mokka im Test. Dort beschrieben wir die Vor- und Nachteile des kleinen SUVs.

Sofort verfügbare Neuwagen:

Opel Lagerfahrzeuge

mehr lesen


Besitzen Sie schon einen Opel? Bei Carmio finden Sie detaillierte Anleitungen zu Reparatur und Einbau der gängigsten Ersatzteile: Opel Autoteile Einbauanleitungen.

MeinAuto.de Bewertung des Opel

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto Redaktion |

Lange hatte Opel zu kämpfen, das lag unter anderem an der veralteten Modellpalette. Nun haben die Rüsselsheimer Fahrt aufgenommen. So peppen die Modelle Adam und Mokka die Marke wieder auf - auch die Image-Kampagne mit "Umparken im Kopf" sowie Jürgen Klopp hat funktioniert. Opel gibt ein anderes Bild ab, nicht nur durch die Werbung gesteuert. Man ist jünger geworden - man greift wieder nach der Zielgruppe, die den Autobauer groß gemacht hat. Durch Jürgen Klopp sowie das Sponsoring bei diversen Fußballvereinen und Germany's next Topmodel hat man den Hersteller anders abgespeichert. Zudem überzeugt die Qualität der Modelle. Den Astra hat man überarbeitet, Adam und Mokka neu eingeführt und schon bald kommt mit dem Corsa eine neue Kleinwagen-Generation auf den Markt. Doch schon jetzt kann man mit den Opel Neuwagen nicht viel falsch machen. Das einzige Problem ist allerdings, dass viele Fahrzeuge mittlerweile in die Jahre gekommen sind. Darunter Astra (trotz Facelift), Antara, Corsa, Zafira, Agila und Insignia. Nach und nach erscheinen die Autos im neuen Glanz, einen Anfang macht man mit dem Corsa sowie den Nutzfahrzeugen. Ähnlich wie VW überzeugt man mit einem starken Preis-Leistungsverhältnis, aber auch mit sparsamen Motoren. Opel ist wieder da!

     
4 von 5 Punkten

Leitfaden für Neuwagen-Verbrauch und CO2-Emissionen
 
Sie sind hier: Startseite > Opel
nach oben
Mediaplex_tag