Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Mini Countryman JCW im Test (2021): kompaktes Premium-SUV als heißer Sportwagen

Seit 2007 gehört die Tuning-Schmiede John Cooper Works zum BMW-Konzern – und seither ist sie für die Mini-Topmodelle verantwortlich. Neben einem stärkeren Motor setzen die “JCW” Modelle u.a. auf eine spezielle Getriebe- und Fahrwerksabstimmung, besonders kräftige Bremsen – und einen rennsportlichen Look. Davon profitiert auch das SUV Mini Countryman JCW. Wie, zeigt der Test mit dem jüngst gelifteten Modell.

Inhalte des Testberichts zum Mini Countryman John Cooper Works:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

mini-countryman-jcw-2021-aussen-front

Mini Countryman John Cooper Works: Sportwagenjäger mit 306 PS

Auf der Rennstrecke gereift, um auf öffentlichen Straßen genossen werden zu können: Das ist das Erfolgsrezept des Mini John Cooper Works, das auf die Rennsport-Legende John Cooper zurückgeht. Er hat als einer der ersten das sportliche Potential des Minis erkannt. Die Anfänge der Tuning-Kits aus dem Hause John Cooper Works waren aber bescheiden. Das erste spendierte dem Mini lediglich eine Extraleistung von rund 10 PS. Mittlerweile legen die Tuner aus Farnborough aber direkt bei Mini Hand an – und gestalten das Sportmodell von A bis Z.

Beim Mini Countryman John Cooper Works sind diese Eigenheiten nicht nur sportlicher Natur – hinzu kommen die Vorzüge eines SUV: die hohe Sitzposition, der komfortable Einstieg und die kreative Raumnutzung. Das Herzstück des Mini Countryman JCW allerdings ist und bleibt die Maschine. Sie wurde zuletzt 2019 überarbeitet. Die erste JCW-Spielart der zweiten Countryman-Generation setzte auf einen zwei Liter großen Vierzylinder-Turbobenziner mit 231 PS und 350 Nm. 2019 haben die Tuner den Ottomotor mit Twinscroll-Turbolader auf 306 PS und 450 Nm Spitzendrehmoment aufgebohrt.

Lebenslustiger Brite: Nichts von seinem Biss verloren

Seither springt der Mini Countryman John Cooper Works an wie ein junger Feldhase. Der Antritt von 0 auf 100 km/h gelingt nun eineinhalb Sekunden schneller: in 5,1 statt 6,5 Sekunden. In der Spitze ging dem JCW vor 2019 bei 234 km/h die Kraft aus – jetzt muss der Vorwärtsdrang bei 250 km/h künstlich eingebremst werden. Das 2020er-Facelift hat diese Leistungsdaten belassen wie sie waren. Die Zweiliter-Turbine mit dem Namen John Cooper Works All4 Countryman erfüllt ab sofort aber die Abgasnorm Euro 6d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,0 Liter bzw. 14 kWh auf 100 km, 161 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C).

Ein Kostverächter ist der Ottomotor weiterhin keiner – im Schnitt sollte man mit einem Verbrauch von rund neun Litern rechnen. Das ist bei einem Sportler jedoch bestenfalls Nebensache. Entscheidend ist: Der Turbobenziner hat nichts von seinem Biss und seiner überschäumenden Lebensfreude verloren. Eingeimpft wurde ihm beides bereits anno 2019, als die rennsporterfahrenen Tuner zuletzt an der Leistung und am Ansprechverhalten des Motors gedreht haben.

mini-countryman-jcw-2021-aussen-heck

Modelljahr 2021: Fahrdynamik konserviert

Aber an welchen Stellen hat John Cooper Works genau gedreht? An praktisch allen Stellschrauben, die sich in einem modernen Ottomotor finden lassen. Einige Beispiele: Der Turbolader wurde vergrößert und in den Abgaskrümmer integriert, die Verdichtung reduziert, der Ladedruck dafür erhöht – zudem hat man ein Schubumluftventil hinzugefügt und den Druck der Direkteinspritzung auf 350 bar angehoben. Eine voll variable Ventilsteuerung rundete die Überarbeitung ab und brachte – neben einem Leistungsplus von rund 30 % – auch ein deutlich direkteres Ansprechverhalten.

Das volle Drehmoment liegt bereits bei 1.750 U/min an und lässt erst jenseits der 4.500 Touren locker. Die Spitzenleistung erreicht die Maschine zwischen 5.000 und 6.250 Touren. Bei diesen Werten ist zweierlei klar. Zum einen wird der Benziner sehr hart rangenommen. Um diese Anforderungen wegstecken zu können, wurde das komplette Kühlsystem überarbeitet: mit Erfolg, wie wir im Test festgestellt haben. Wir haben die Mini-Maschine wahrlich nicht geschont: am Ende des Tests hat sie dennoch nur geglüht und nicht gekocht.

Motorensound verbessert

Eines hat der Zweiliter-Motor im Test aber stets getan, womit wir zum anderen kommen: Er hat herrlich kraftvoll und kernig gesungen und getönt. Der Sound war auch vor der Modellpflege schon ein unverkennbares Markenzeichen des Countryman JCW. Seit dem Facelift klingt das Mini-Sport-SUV aber noch martialischer. Zu verdanken ist das der Sport-Auspuffanlage, konkret ihrem Doppelendrohr. JCW hat den Durchmesser der Rohre von 85 auf 95 mm erhöht – der größere Klangkörper verfehlt seine Wirkung nicht: weder optisch noch akustisch.

Der Countryman JCW klingt wie ein Rennwagen – und er fährt sich, wenn gewünscht, auch wie einer. Die rohe Kraft portioniert eine Spezial-Variante der “8-Gang Steptronic-Wandlerautomatik. Das automatische Sportgetriebe wurde der höheren Leistung angepasst: dazu wurde u.a. der innere Wirkungsgrad gesteigert, die Spreizung erweitert und eine neue mechanische Differenzialsperre integriert. Letztere arbeitet perfekt mit der dynamischen Stabilitätskontrolle und dem “All4-Allradantrieb zusammen.

mini-countryman-jcw-2021-innen

Countryman JCW: sportlich getrimmtes SUV mit praktischen Talenten

Kraft und Traktion müssen nun noch in Bewegung und Dynamik umgesetzt werden. Das übernimmt im Mini Countryman John Cooper Works ein ausgefeiltes, knackig abgestimmtes Sportfahrwerk. Bei der Modellpflege hat man gleich mehrere Fahrwerkskomponenten optimiert, indem ihr Gewicht reduziert, aber ihre Steifigkeit erhöht wurde. Das betrifft bspw. die vordere Eingelenk-Federbeinachse, die Mehrlenker-Hinterachse und die Schwenklager. Unser Testwagen war zusätzlich mit dem adaptiven Fahrwerk versehen: es verleiht dem Premium-SUV neben der sportlichen Dynamik auf Wunsch auch einen erfreulichen Komfort.

Die adaptiven Dämpfer sind ein Bestandteil des 3.300 Euro teuren JCW-Trims, der unser Testmodell schmückt: u.a. mit dem Aerodynamik Kit samt Heckspoiler, 17- oder 18-Zoll großen Leichtmetallfelgen, LED-Heckleuchten im Union-Jack-Design und einem in “Chilli Redlackierten Dach. Die Auswahl an Lackfarben hat sich mit dem jüngsten Facelift um drei erhöht: konkret “White Silver metallic” und “Sage Green” sowie die Optionsfarbe “Piano Black Exterieur“.

Sportbremsanlage serienmäßig

Dezent überarbeitet hat Mini zumal den Kühlergrill des Mini Countryman und die Grafik der Scheinwerfer und Leuchten. Im Countryman JCW sind serienmäßig Voll-LED-Scheinwerfer verbaut; optional installiert Mini adaptive LED-Scheinwerfer mit einer besonders hellen Matrix-Fernlichtfunktion und einer variablen Lichtverteilung. Die Sportbremsanlage gehört hingegen zur Serienausstattung: mit ihren vorderen Vier-Kolben-Fest- sowie ihren hinteren Ein-Kolben-Fastsattel-Scheibenbremsen. Die in “Chili Red” lackierten Sättel der Bremsanlage sehen dabei nicht nur gut aus – sie wissen auch richtig zuzupacken: das Sport-SUV steht aus Tempo 100 nach weniger als 35 Metern still.

Die merklich spürbaren Verzögerungs- und Fliehkräfte werden gekonnt von den JCW Sportsitze abgefangen. Mit ihrer Form und ihren Sitzbezügen in “Dinamica/Leder“-Kombination sorgen sie zudem für entsprechenden Komfort. Mit dem 5-Zoll großen digitalen Instrumentendisplay bietet sich im aktuellen Modell überdies ein neuer optionaler Ausblick, “always on” ist der Mini Countryman JCW dank eSIM-Karte ebenso. Dass man auf der sportlichen Spritztour ins lange Wochenende nicht am Gepäck sparen muss, stellt zu guter Letzt der 450 bis 1.390 Liter große Kofferraum sicher.

Technische Daten des Mini Countryman John Cooper Works

PS-Anzahl: min. 102 PS max. 306 PS
kW-Anzahl: min. 75 kW max. 225 kW
Antriebsart: Frontantrieb oder 4×4-Antrieb
Getriebeart: Manuell oder Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin, Diesel oder Elektro
Verbrauch Benzin (kombiniert): min. 5,6 l/100km max. 6,6 l/100km
Verbrauch Diesel (kombiniert): min. 4,2 l/100km max. 5,0 l/100km
Verbrauch Elektro (kombiniert): min. 14,1 kWh/100km max. 14,1 kWh/100km
CO2-Emission: min. 44 g/km max. 152 g/km
Effizienzklasse: min. A+ max. C
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 32.900 Euro
Stand der Daten: 05.03.2021

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online finden Sie unter den Neuwagen noch einige andere sportliche SUV. Zum Beispiel den VW T-Roc R ab 35.426 Euro und 23% bzw. ab 313 Euro Monatsraten, den Cupra Ateca ab 35.669 Euro und 21% bzw. im Monat ab 308 Euro oder den Opel Grandland X Hybrid4 ab 31.924 Euro und 25% Neuwagen Rabatt bzw. ab 378 Euro monatlich. Leistungsstark ist auch unsere Finanzierung besetzt, etwa mit unserem Autoleasing oder unserer Vario-Finanzierung ab 0,49% Effektivzins und ab 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Mini Countryman John Cooper Works Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Der Mini Countryman John Cooper Works ist in seiner aktuellen Ausprägung ein Ausbund an Kraft und Dynamik. Mit 306 PS und 450 Nm tritt das SUV an wie ein Sportwagen. Bei der Fahrwerksabstimmung spürt man auf jedem Meter, dass die Tuner von JCW Rennsport im Blut haben. An schicken optischen und funktionalen Extras lässt es das sportliche Premium-SUV dennoch nicht mangeln. Bei MeinAuto.de startet der Countryman JCW in Kürze – wie gewohnt mit kräftigen Rabatten auf den üblichen Listenpreis.


5 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden