Hyundai i30 Fastback N im Test (2019): Wie viel Performance steckt im fünftürigen Coupé?

Der Start des dritten i30 markierte bei Hyundai 2017 den Beginn der Kompaktsportler-Ära: konkret die “N”- und “N Performance”-Modelle. Zeitgleich haben die Koreaner die erste kompakte Fließheck-Variante, den i30 Fastback, vorgestellt. Beide, das war damals klar, werden irgendwann zusammenfinden. Im April 2019 war es so weit – Ob die junge Ehe läuft wie geschmiert, erfahren Sie im Testbericht zum i30 Fastback N.

Inhalte des Testberichts zum Hyundai i30 N Fastback:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

Schwungvolles Coupé trifft kraftvolle Maschine: der i30 Fastback N

hyundai-i30-n-fastback-2019-aussen-front-dynamischDer Zusammenschluss ist vollzogen. Zeit, die Vereinigung zu genießen, bleibt heutzutage allerdings wenig. Möglichst rasch sollen Resultate her. Bevor wir aber zu den Ergebnissen kommen, wollen wir uns das Bündnis genauer angesehen. Wer hat sich im i30 Fastback N eigentlich verbunden? Auf der Seite der Karosserie ist es die Fließheckvariante des Kompaktwagen: das fünftürige Coupé, wie es Hyundai mittlerweile nennt. Es ist mit 4,46 Metern ein Dutzend Zentimeter länger als die Standard-Steilhecklimousine und ein paar Zentimeter flacher. Der Form nach steht der i30 Fastback mithin schnittiger da. Vertieft wird dieser Eindruck durch die schwungvollere Linienführung des Fließhecks – insbesondere die coupéhaft auslaufende Dachlinie, die in einem kessen Heck aufgeht. Kurzum: Das Design des Fastback passt wie angegossen zur dynamischen, sportlichen Ausrichtung der “N”-Modelle. Uns gefällt jedoch auch die klassische i30N-Limousine. Sie sieht eine Spur martialischer aus als das elegante Coupé. Doch wie heißt es so schön – jedem das Seine.

hyundai-i30-n-fastback-2019-aussen-hinten-dynamisch

Beim Motor des i30 Fastback N kennt Hyundai indessen kein Pardon. Anders als bisher beim Steilheck haben die Kunden keine Wahl – im Coupé ist der 2.0 T-GDI stets in der Performance-Variante verbaut, d.h. mit 275 statt 250 PS und regulären 353 Nm Spitzendrehmoment, die zwischen 1.450 und 4.750 Touren anpacken (Kraftstoffverbrauch Benzin: 7,8 Liter auf 100 km, 178 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse E). Die Wahllosigkeit ist bei der Fließheck-Variante also gleichzusetzen mit einem fixen Leistungsplus – welcher Kompaktsportler würde sich gegen derlei Zwänge wehren? Auch der Overboost-Modus, der für sieben Sekunden 25 Nm mehr frei gibt, kommt gelegen: beim Überholen auf der Straße, beim Ampelstart – und auf der Rennstrecke, um die letzten Zehntel aus der Rundenzeit herauszuquetschen. Und wie funktioniert der Overboost? Der direkt eingespritzte Zweiliter-Vierzylinder, der mit 1,2 bar Abgasdruck arbeitet, nimmt sich einfach, was er braucht – vor allem saugt er mehr Luft und mehr Treibstoff an.

Hyundai i30 N Fastback Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

i30N Fastback: kein A-Klasse-Sprinter, aber ein Bewegungstalent

hyundai-i30-n-fastback-2019-aussen-seiteTreibstoff ist ein gutes Stichwort. Der Hyundai i30 Fastback N genehmigt sich genauso viel Superbenzin wie der herkömmliche i30N. Den Normverbrauch von 7,8 Litern erreicht – wie gewohnt –  nur das Labor. Der Verbrauch nach dem neuen EU-Messverfahren WLTP kommt der Sache näher: Hyundai gibt ihn mit 8,2 Litern an. Unser Testverbrauch liegt im Durchschnitt bei rund 8,5 bis 9,0 Litern; wer richtig Gas gibt, kommt auch auf über zehn. So viel zu einem Nebenthema – nun wenden wir uns wieder dem Kompaktsportler-Hauptthema zu: dem Spaß am Fahren. Der kennt im sportlichen Coupé viele Facetten; das Beschleunigungs-Rennen ist ein nur eine unter ihnen. Beim 0-100 Sprint kommt sechs Sekunden lang jede Menge Adrenalin, also Freude, auf. Der Blick zur Konkurrenz trübt das Vergnügen indes etwas. Obwohl die ab Werk installierte “Launch Control”, verfügbar im N-Modus des “N Grin Control”-Fahrprogramms, ganze Arbeit leistet: ein Golf R, ein Seat Leon Cupra und ein Honda Civic Typ R bügeln den Hyundai in dieser Disziplin um mindestens eine halbe Sekunde. Freilich haben die auch alle an oder über 300 PS. Beim reinen Tempobolzen schiebt dann die Elektronik des Hyundai i30 Fastback N dem Spaß den Riegel vor: exakt bei Tempo 250.

hyundai-i30-n-fastback-2019-aussen-frontAbgesehen von der Rennstrecke ist das auf allen öffentlichen Verkehrswegen jedoch flott genug, möchten wir meinen. Außerdem bereitet der Hyundai-Hot-Hatch zwischen 0 und 250 km/h mehr als genug Vergnügen. Der Chefanimateur heißt Fahrdynamik, dessen Hauptquelle ist das bereits erwähnte “N Grin Control”-Fahrdynamikprogramm. Es wird seinem Namen – engl. grin, das Grinsen – vollends gerecht und malt den Insassen ein fettes Strahlen ins Gesicht. Die beteiligten Komponenten sind zahlreich und vielseitig einstellbar. Das elektronisch geregelte Sperrdifferential namens “N Corner Carving” kennt die Positionen “Normal” und “Sport”; die elektronische Stabilitätskontrolle zusätzlich die Stellung “Aus”. Die adaptiven Dämpfer des Sportfahrwerks federn normal hart, sportlich hart; oder bretthart (“Sport+“). Auch das Motoransprechverhalten kennt verschiedene Direktheitsgrade, ebenso wie die Servolenkung. Außerdem ist übers Lenkrad die Zwischengas-Funktion “Rev Matching” zuschaltbar. Ist sie aktiv, können die Gänge beim Herunterschalten mit der 6-Gang-Handschaltbox schneller gewechselt werden.

Markanter Sound, scharfe Bremsen & vorbildliche Ausstattung

hyundai-i30-n-fastback-2019-innenNeben der adäquaten Fahrphysik hat Hyundai beim i30 Fastback N auch den passenden Sound nicht vergessen: Ein Soundgenerator mixt den Klang nach Wunsch in drei Tonarten vor, die Sportabgasanlage bringt ihn mit ihrer variablen Klappensteuerung zum Klingen. All diese Elemente zusammengenommen ergeben, gutbürgerlich gesprochen, ein höchst vergnügliches Fahrspaßprogramm. Oder salopp gesagt: das sportliche Kompaktcoupé der Koreaner fährt sich einfach geil. Ist so viel Adrenalin im Spiel, besteht naturgemäß aber die Gefahr, dass Unvernunft und Selbstüberschätzung das Ruder übernehmen. Die “N Performance”-Bremsanlage zeigt dem Übermut mit ihren 345 bzw. 315 Millimeter großen Scheiben – und ihren kräftigen roten Bremssätteln – schnell die Grenzen auf. Eine elektronische Bremskraftverteilung und ein Bremsassistent mit City-Notbremsfunktion assistieren ihr vorbildhaft. Vorbildlich ist, wie mittlerweile von Hyundai gewohnt, auch die Einrichtung und Verarbeitung des eleganten Kompaktsportlers.

hyundai-i30-n-fastback-2019-aussen-hintenIn dieser Beziehung steht der N-Fastback seinem gewöhnlichen Schwestermodell in nichts nach. Wir sitzen im Test in fein bezogenen, gut gepolsterten und fest zupackenden Sportsitzen; zum Steuern greifen wir in ein Sportlenkrad mit perforiertem Leder. Eine Klimaautomatik regelt die Temperatur, eine Reihe von Anzeigen unterrichtet uns über den Zustand des Motors und Fahrwerks. Unterhalten werden wir von einem Infotainmentsystem mit 8-Zoll-Touchscreen, RDS-Radio und Smartphone-Einbindung. Zahlreiche Assistenzsysteme erleichtern uns zumal den Umgang mit dem dynamischen Coupé: u.a. Voll-LED-Scheinwerfer, ein aktiver Spurhalteassistent und eine Rückfahrkamera. Platz für Fahrer, Passagiere und Gepäck ist ebenso keine Mangelware – nur bei der Kopffreiheit im Fond bietet das Fließheck weniger Spielraum als das Steilheck. Beim Stauraum ist es umgekehrt; mit 450 bis 1.351 Litern packt der 4,46 Meter lange i30 Fastback N mehr ein als der 4,34 Meter lange i30N (395 bis 1.301 Liter) – auch die Audi S3 Limousine hat mit 425 Litern das Nachsehen. Dass die optionalen Querverstrebungen im Gepäckraum, die dem Heck noch mehr Steifigkeit verleihen, vom Stauraum 14 Liter abknabbern, lässt sich da locker verschmerzen.

Technische Daten des Hyundai i30 N Fastback:

PS-Anzahl: min. 275 PS max. 275 PS
kW-Anzahl: min. 202 kW max. 202 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 7,8 l/100km max. 7,8 l/100km
CO2-Emission: min. 178 g/km max. 178 g/km
Effizienzklasse: min. E max. E
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 33.700,00 Euro
Stand der Daten: 11.09.2019

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online ist der kompakte Fließheck-Sportler aus Korea nicht der einzige Hot-Hatch. Andere Beispiele für sportliche Neuwagen aus der Kompaktklasse sind: die Audi S3 Limousine, zu monatlichen Raten ab 487 Euro oder preislich ab 40.012 Euro und 15,2%, der Seat Leon Cupra, monatlich ab 326 Euro beziehungsweise ab 28.240 Euro und 27,3% oder der BMW 3er GT M-Sport ab monatlichen Raten von 341 Euro beziehungsweise ab 36.259 Euro und 24,5% Neuwagen Rabatt. Reich ist die Auswahl bei uns auch bei der Finanzierung. Ein heißer Tipp ist unser Autoleasing oder auch unsere Autofinanzierung ab 0,9% und wahlweise auch ohne Anzahlung.

Fazit zum Hyundai i30 N Fastback Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Mit dem Hyundai i30 Fastback N stellen die Koreaner ihrem Schrägheck-Kraftpaket ein elegantes Sportcoupé zur Seite. Der Aufpreis beträgt 600 Euro. Der Gegenwert ist ein Kompaktsportler, der nicht nur optisch, sondern auch fahrerisch auf Dynamik getrimmt ist. Bei MeinAuto.de dreht das kompakte Sport-Fließheck ab monatlichen Raten von Euro beziehungsweise preislich ab 26.792 Euro auf, 22,3% bzw. umgerechnet fast 7.500 Euro günstiger als gelistet.

 

4 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de





Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden