Ford Mondeo 2014 Test: der Spätstarter startet durch

ford mondeo 2015 testWer wie der Mondeo die Welt erobern will, der hat eigentlich keine Zeit, sich auf den alten Lorbeeren auszuruhen. Trotzdem ließ Ford die Welt sieben Jahre lang auf die neue Generation warten. Jetzt aber ist der neue Mondeo da und funkelt mit der Weihnachtsbeleuchtung um die Wette. Wir haben Fords Mittelklasse-Strahlemann getestet.

Drei Modelle mit zahlreichen Verbesserungen

Zu unserem Test tritt der neue Mondeo dabei gleich in dreifacher Gestalt an, auch den fünften Spross liefern die Kölner nämlich in drei Karosserievarianten aus: als viertürige Stufenheck-, als fünftürige Fließhecklimousine; und als Kombi, der bei Ford wie gewohnt als Turnier bezeichnet wird. In Bezug auf die Abmessungen hat sich zwischen der vierten und fünften Generation kaum Nennenswertes verändert; der Radstand ist mit 285 Zentimetern sogar gleich geblieben. Optisch gibt sich der neue Mondeo vor allem an der anders gezeichneten Nase zu erkennen, die auf den neuen Ford-Kühlergrill maßgeschneidert wurde. Mit dieser Feststellung schließen wir die oberflächlichen Betrachtungen aber auch schon wieder und schlüpfen hinein in den neuen Mondeo. Denn hier hat sich weit mehr getan.

ford mondeo 2015 test hintenDie Qualität der Materialien etwa hat ebenso wie die der Verarbeitung beträchtlich zugelegt, auch wenn sie an die eines VW Passat oder eines Audi A4 noch nicht heranreicht. Außerdem hat Ford dem Verwirrspiel auf der Mittelkonsole ein Ende zu setzen versucht – ein Vorhaben, das jedoch nur bedingt geglückt ist: die große Übersicht bietet der Mondeo nach wie vor nicht. Daran ändert auch das neue Acht-Zoll-Touchdisplay nichts, über das flott und ohne fiese Fallstricke alles Wesentliche geregelt werden kann; unter anderem auch die Anbindung externer Multimediageräte, die ebenso reibungslos funktioniert wie die Sprachsteuerung. Ein Detail des neuen Innenraums ist jedoch dazu angetan, den Insassen den letzten Nerv zu rauben: gemeint ist das übereifrige Warngebimmel, das die Passagiere ständig an ihre Verfehlungen erinnert.

Motoren zum Start: Vier Diesel, drei Benziner und ein Vollhybrid

Beim Platzangebot hingegen finden wir wenig, das uns stört. Vorne ist es üppig bemessen, hinten könnte es etwas großzügiger ausfallen, wie bspw. die vergleichende Sitzprobe im neuen Passat offenbart. Zu einem ähnlichen Urteil kommen wir auch bei der Bewertung des Kofferraums, der sich über die elektrisch weit öffnende Heckklappe flugs beladen lässt. Der fünftürige Turnier steckt dabei 525 bis 1.630 Liter Gepäck weg, das ebenfalls fünftürige Fließheckmodell schafft 550 bis 1.446 Liter. Zum Vergleich: die in etwa gleichlange Opel Insignia Limousine transportiert 530 bis 1.470, der Opel Insignia Sports Tourer (Kombi) 540 bis 1.530 Liter. Den Insignia hat der neue Mondeo also im Griff, gegen den rund zehn Zentimeter kürzeren Passat allerdings ist auch hier kein Kraut gewachsen. Der verstaut als Limousine 586 und als Variant sogar 650 bis 1.780 Liter, also immerhin zwei Reisetaschen mehr.

Noch nicht aufgelistet haben wir bisher die viertürige Stufenheckvariante, in die 383 Liter passen. Das hat einen bestimmten Grund, ein Grund, der uns zudem die Gelegenheit bietet, von der Karosserie zu den Motoren überzuleiten. Wie das, mögen Sie fragen? Nun, weil die modernen Antriebe teils an einen bestimmten Schnitt geknüpft sind. Die Stufenheckvariante offerieren die Kölner zum Beispiel ausschließlich in Verbindung mit dem neuen Vollhybridmotor, der einen Zweiliter-Benziner und einen Elektromotor zu einer Gesamtleistung von 187 PS und 300 Nm vereint. Da der Elektriker dabei im Kofferraum sitzt, schwindet der Stauraum, dafür sinkt aber auch der Verbrauch: 4,2 Liter sollen dem Hybrid-Mondeo laut Ford genügen – und das trotz starker Fahrleistungen, wie die Standardsprintzeit von 9,2 Sekunden beweist. Ein Plug-In-Hybrid, der sich auch über die Steckdose aufladen lässt, soll übrigens in naher Zukunft folgen.

Hohe Agilität und noch mehr Sicherheit

ford mondeo 2015 test cockpitUnd die Fließhecklimousine und der Kombi? Für die hat Ford die vielfach gepriesenen EcoBoost-Benziner im Programm, wobei der 160 PS starke 1,6-Liter-Basismotor jetzt auf einen Zylinderblock ganz aus Alu setzt. Trotzdem fehlt es ihm an der Spritzigkeit, die die beiden Zweiliter-Ottomotoren (203 und 240 PS) an den Tag legen. Ähnlich quirlig, aber noch eine Spur sparsamer ist der Mondeo mit den neuen Turbodieselaggregaten unterwegs. Zum Marktstart bietet Ford vier Leistungsvarianten zwischen 115 und 180 PS an, von denen drei auch als ausgewiesene Spritsparer namens „Econetic“ zu haben sind.

Kräftig aufgerüstet hat Ford schließlich auch die Armada der elektronischen Fahr- und Sicherheitsassistenten; als Besonderheit gibt es für die Fondpassagiere bspw. Airbags im Gurt. Das Aufrüsten hat sich auch gelohnt: Im Euro NCAP-Crashtest hat der Mondeo beim Insassenschutz für Erwachsene und Kinder gerade Bestnoten erzielt.

Fazit: Lange mussten wir auf den neue Mondeo warten, jetzt entlohnt er uns mit einer aufgeräumten und modernen Innenausstattung, sparsamen und kräftigen Motoren – und mit einer Vielzahl von hilfreichen Assistenzsystemen. Außerdem fährt sich der neue Mondeo so agil und sportlich, dass dem neuen VW Passat nur das Nachsehen bleibt. Bei MeinAuto.de kostet die viertürige Limousine ab 28.761 Euro, rund 6.800 Euro bzw. 19% weniger als beim Hersteller. Den fünftürigen Mondeo gibt es ab 21.968 Euro und gut 21% Rabatt, den Ford Mondeo Turnier ab 22.839 Euro, rund 21% respektive 6.000 Euro günstiger als gelistet. (nau)

Bei MeinAuto.de finden Sie darüber hinaus viele weitere günstige Autos, so zum Beispiel die neue VW Passat Limousine ab 22.264 Euro und 15,5% Rabatt, den Opel Insignia Sports Tourer ab 20.070 Euro und 23,3%; und den Skoda Superb ab 18.579 Euro und 25,9% Rabatt. Außerdem bieten wir Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten der Autofinanzierung, unter anderem das für Gewerbekunden besonders attraktive Auto Leasing.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden