Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

DS 7 E-Tense La Premiere (Test 2022): Wie kross ist das frisch geliftete Premium-C-SUV als limitiertes Sondermodell?

Es war der DS 7 Crossback, der die Premium-Marke Peugeots und CitroensDS Automobiles – 2018 in eigene Fahrwasser führte: als erstes selbst entwickeltes Modell der Marke. Mit der Modellpflege 2022 wurde das 4,57 lange Premium C-SUV zum DS 7, mit den Plug-in-Hybrid-Motoren heißt es DS 7 E-Tense. Als DS 7 E-Tense La Premiere ist das SUV-Coupe ein Nebenbuhler für Mercedes GLC & Co. Ob mit Erfolg, liest Du im Test.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

DS 7 E-Tense

© DS

Der DS 7 E-Tense La Premiere im Schnellcheck


Stärken

  1. edles Design
  2. aufregende Fahrleistung – bis zu 190 km/h rein elektrisch
  3. elektrischer Allradantrieb
  4. überragender Ausstattungsumfang
  5. großer und luxuriös eingerichteter Innenraum
  6. Who’s who der DS-Assistenten

Schwächen

  1. hoher Aufpreis
  2. mittelprächtige elektrische Reichweite (58 km)
  3. unharmonische Automatik
  4. keine Anhängelast zugelassen

DS 7 E-Tense

© DS

Exklusives Sondermodell zum exklusiven Preis

Der oder die Erste, sprich la premiere, zu sein, das ist selten von Dauer. Die Regentschaft des Sondermodells DS 7 E-Tense La Premiere, das ist gesichert, wird mit dem Jahr 2022 zu Ende gehen. Fest steht überdies, was das Sondermodell auszeichnet – und wie viel es kostet. Die Franzosen rufen für den DS 7 E-Tense La Premiere einen Startpreis von 71.490 Euro aus. Damit ist das Topmodell nahezu 30.000 Euro teurer als das Basismodell DS 7 mit dem Diesel BlueHDI 130; und rund 22.000 Euro teurer als die günstigste Plug-in-Hybrid-Version.

Bei diesem Preisaufschlag ist klar: Der DS 7 E-Tense La Première muss das Beste vom Besten bieten, was das “DS 7” Sortiment hergibt. Ein Blick unter die Motorhaube bestätigt: beim Antrieb ist das der Fall. DS Automobiles bestückt den DS 7 E-Tense mit dem taufrischen Top-Aggregat: dem Plug-in-Hybrid E-Tense 4×4 360; er schiebt das SUV-Coupe mit einer Systemleistung von 360 PS und 520 Nm an (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 1,8 Liter und 18,7 kWh auf 100 km, 40 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

DS 7 E-Tense

© DS

Plug-in-Hybrid mit starkem Auf- und Antritt – 8-Gang-Automatik mit Schwächen

Der Schub, den der Plug-in-Hybrid des DS 7 E-Tense La Premiere entwickelt, ist beeindruckend: aus dem Stand ebenso wie bei diversen Überholmanövern. Von 0 auf 100 beschleunigt das 1,9 Tonnen schwere C-SUV in 5,5; von 60 auf 100 km/h in rund 3 Sekunden; die Spitze ist bei 235 km/h erreicht. Während uns der Antritt und die Elastizität des Motors begeistern, überzeugt uns die Arbeit der 8-Gang-Automatik nur beding: insbesondere unter Volllast. Die Gangwechsel erfolgen zu spät – und mit einer deutlich spürbaren Zugkraftunterbrechung: das läuft bei BMW und Mercedes harmonischer.

Bei gemächlichem Tempo fehlt es der Automatik ebenfalls an Ausgewogenheit. Die Gangwechsel sind in dieser Gangart zu hektisch, zu unstet. In einem der fünf verfügbaren Fahrmodi ist von diesen Schwächen allerdings nichts zu spüren: im rein elektrischen “Zero-Emission”-Modus. In ihm haben die zwei Elektromotoren das Kommando. Der an der Vorderachse zieht mit 110 PS und 320 Nm, der an der Hinterachse drück mit 113 PS und 166 Nm an. Die Gangwechsel fallen im “Electric”-Modus des DS 7 E-Tense La Première weg; ebenso der lokale Abgasausstoß.

DS 7 E-Tense

© DS

Bei Reichweite und Ladegeschwindigkeit sind andere die Nr. 1

Diese Qualität besitzen alle drei Plug-in-Hybrid-Motoren des DS 7 E-Tense. Die Besonderheit des Topmotors ist, dass er im E-Modus bis zu 190 km/h schnell ist; die anderen zügelt die Elektronik bei 135 km/h. Die Zusatzleistung und die höhere Geschwindigkeit haben freilich ihren Nachteil: Sie erhöhen den Verbrauch und vermindern die Reichweite – auf 58 Kilometer laut Norm; und auf 40 bis 50 im Test. Das ist passabel, aber diese Ausdauer reicht längst nicht mehr für den ersten Platz.

Das geliftete Volvo XC60 PHEV schafft batterieelektrisch knapp mehr als 90 Kilometer; die nagelneuen Mercedes GLC PHEVs laut Norm sogar 130. Das SUV-Coupe von Mercedes holt sich auch beim Laden den ersten Platz: mit einem 60 kW starken DC-Schnelllade-Anschluss. Das Ladegerät des “La Premiere” schafft maximal 22 kW; und das nur mit Wechselstrom (AC). Der rund 14 kWh große Akku braucht in dieser Konfiguration gut zwei Stunden zum Laden; der des GLC keine halbe Stunde.

DS 7 E-Tense

© DS

Sondermodell: Topausstattung “Opera” als Basis – Zusatzextras als Zugabe

Kurzum: Der Plug-in-Hybrid des DS 7 E-Tense La Premiere beschleunigt wie ein junger Puma, schaltet aber wie ein zahmer Löwe. Die Ladeleistung und die Reichweite sind gut, aber im Premium-Umfeld nicht gut genug für die erste Stelle. Damit ist es Zeit für die zweite Besonderheit des Sondermodells, die Ausstattung. Im Kern ist der “La Première” ein DS 7 E-Tense, der mit den Details der regulären Topausstattungsniveau “Opera” eingekleidet wird; und einige zusätzliche Extras erhält.

Außen besticht der DS 7 E-Tense La Premiere mit den “Black Pack”-Designelementen: schwarzen Zierleisten, einem schwarzen “DS”-Emblem im Kühlergrill, schwarzen Dachholmen usw. Außerdem darf nur das Sondermodell ab Werk die 21 Zoll großen Alu-Felgen im “Brooklyn”-Design tragen, die sonst 1.000 Euro kosten. Dahinter versteckten sich die “DS Performance”-Bremssättel, die nur die “DS 7”-Modellen mit dem Topmotor verzögern dürfen: in knapp weniger als 34 Metern aus Tempo 100.

DS 7 E-Tense

© DS

Erste Sahne: das Interieur, das Platzangebot & das neue “Iris”-Navi

Innen geht es im DS 7 E-Tense La Premiere in diesem Ton weiter. Platz nehmen wir in einem Interieur, das – von den Sitzen über das Armaturenbrett bis zum Lenkrad – mit feinstem Nappaleder ausgestaltet ist: entweder in “Basalt-Schwarz” oder in “Perl-Grau”. Die Komfort-Sitze im Sondermodell glänzen im “Bracelet-Finish”, das heißt mit einer Polsterung in der Optik eines Uhren-Armbandes. Die Sitze sind außerdem beheizt, belüftet und mit einer Massagefunktion ausgestattet; elektrisch einstellen lassen sie sich natürlich auch.

Zur Voll-Innenausstattung des Sondermodells gehören ferner das große Panorama-Schiebedach, das “Focal Electra”-Soundsystem mit 515 Watt und 14 Lautsprechern; sowie das “DS Iris”-Navigationssystem. Das “Iris”-System ist mit der Modellpflege neu eingezogen und hat die Infotainment-Landschaft komplett umgestaltet: sie wurde vielseitiger, schneller, moderner und individueller. Die Widgets des 12-Zoll-Touchscreens lassen sich frei individualisieren, Smartphones kabellos einbinden – und im “La Première” ebenso laden.

DS 7 E-Tense

© DS

DS 7 La Premiere mit der Creme de la Creme der “DS”-Fahrerassistenten

Vom Rest der Ausstattungen hebt sich die des DS 7 E-Tense La Premiere zudem durch einige Extras ab, die nur bei ihm Serie sind. Zum Beispiel durch eine vollumfängliche Alarmanlage, den kameraunterstützten Aufmerksamkeits-Assistenten, das “DS Night Vision”-System – und den voll ausgebauten teilautonomen Fahrerassistenten “DS Driver Attention Monitoring”. Ebenfalls Serie sind die neuen Pixel-Scheinwerfer “DS Pixel LED Vision 3.0”. Sie leuchten das Vorfeld bis zu 380 Meter weit und auch genauer aus als bisher.

Dafür, dass das knapp 4,6 Meter lange, 1,9 Meter breite und 1,63 Meter hohe Sondermodell auch so luxuriös federt wie es eingerichtet ist; dafür sorgt schließlich die kamaragesteuerte Aktivfederung “DS Active Scan Suspension”. Zusammen mit Beschleunigungs- und Neigungssensoren passt das System die Härte der Dämpfer – für jedes Rad separat – den aktuellen Gegebenheiten an: in Echtzeit. Das System ist in der Lage, die widerstrebenden Wünsche Dynamik und Komfort erstklassig zu erfüllen. Dass es allen Modellen mit dem E-Tense 4×4 360 zu Teil wird, mindert die Exklusivität dieser Qualität nicht.

Technische Daten des DS 7 E-Tense La Premiere


PS-Anzahl: 360 PS
kW-Anzahl: 265 kw
Antriebsart: 4×4-Antrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Hybrid
Verbrauch (kombiniert) Elektro: 18,7 kWh/100 km
CO₂-Emission 40 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 71.490 Euro
Stand der Daten: 18.10.2022

Konkurrenzmodelle


In unserem Autohaus wirst Du Dein neues Mittelklasse-SUV garantiert zum Bestpreis kaufen. Drei Beispiele aus der Reihe unserer rund 400 Neuwagen belegen das: der Hyundai Santa Fe Plug-in-Hybrid ab 48.264 Euro und 15 % ebenso wie das Jaguar F-Pace PHEV ab 64.292 Euro und 14 %; oder der Land Rover Discovery Sport Plug-in-Hybrid ab 53.552 Euro und 12 % Neuwagen Rabatt. Die Finanzierung formt aus den Bestpreisen kleinste Raten, u.a. unser Autoleasing ab 1,9 % effektiver Verzinsung.

Unser Fazit zum DS 7 E-Tense La Premiere


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 18.10.2022
Aus dem DS 7 Crossback wurde mit der 2022er-Modellpflege der DS 7. Die Plug-in-Hybridmotoren verwandeln ihn zum DS 7 E-Tense, der erste und beste unter ihnen ist der DS7 E-Tens La Premiere. Das limitierte Sondermodell besticht im Test mit exzellenten Fahrleistungen, einer herrlich komfortablen Fahrdynamik – und einer ebenso luxuriösen wie topmodernen Vollausstattung. Der Preis freilich ist happig; und nicht in jeder Hinsicht ist “La Premiere” aus Spitze, etwa beim Nachladen und bei der Reichweite. Bei MeinAuto.de wechselt das “DS7 E-Tense”-Sondermodell ab 70.238 Euro – 3 % oder umgerechnet gut 2.200 Euro unter dem Listenpreis.

     
5 von 5 Punkten


MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden