Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Der Dacia Lodgy Stepway 2020 im Test: Wie gut ist der kompakte Familienvan als Crossover?

2012 hat Dacia den Lodgy, einen 5- oder 7-sitzigen Kompaktvan, auf dem Markt gebracht.  2017 wurde er rundum modellgepflegt, danach vereinzelt verbessert. Jetzt wartet alles auf den Nachfolger, der – welch Überraschung! – kein Kompaktvan, sondern ein SUV sein wird. Die Premiere verzögert sich allerdings. Bis dahin gibt es das SUV-Feeling im Dacia Lodgy Stepway. Wir haben die Crossover-Variante im Test.

Inhalte des Testberichts zum Dacia Lodgy Stepway:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

Lodgy Stepway Plus: Top-Ausstattung exklusiv mit Topmotor

Der neue Dacia Lodgy soll alle Stückchen spielen. Als verheißungsvoller Stückbaukasten wird eine abgespeckte Form der CMF-B-Plattform der Mutter Renault dienen. Das heißt:  Autonome Assistenten sind ebenso gesetzt wie eine topmoderne Konnektivität bzw. Digitalisierung; und eine Hybridisierung der Antriebseinheiten – zunächst aber wohl nur in mild-hybrider Form. Starten soll der neue Lodgy 2021 oder 2022: mit Preisen um die 14.000 Euro. Während diese Aussichten viele begeistern dürften, vermissen andere den aktuellen Kompakt-Van jetzt schon. Praktischer und budgetschonender kann ein Familienauto kaum sein. Selbst in der Topausstattung “Stepway Plus” mit Topmotor bleiben die laufenden Kosten deutlich unter 500€ pro Monat – den Wertverlust eingerechnet. An der verbliebenen Auswahl freilich merkt man, dass es mit dem Kompaktvan Lodgy dem Ende zugeht. Von den einst fünf Ausstattungsvarianten sind noch zwei übrig, namentlich die Linien “Comfort” und “Stepway Plus”. Von den zig Motoren – Sauger wie Turbobenziner,  Diesel- wie Autogas-Motoren – haben sich zwei Leistungsstufen des 1,4 Liter großen Vierzylinder-Turbobenziners TCe gehalten.
Für unser Testmodell, den Dacia Lodgy Stepway Plus, steht ausschließlich die stärkere Version des Ottomotors zur Wahl: der TCe 130 GPF mit 131 PS und maximal 240 Nm Drehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,8 Liter auf 100 km, 133 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Der Vierzylinder zog kurz nach dem Facelift, Anfang 2019, ins Sortiment ein. In der jetzigen Ausprägung, als Euro-6d-Motor, ist er taufrisch; er wird erst seit September ausgeliefert. Die Kern-Daten und die wichtigsten Antriebskomponenten haben sich – bei der Umtypisierung von der Abgasnorm Euro 6d-temp auf Euro 6d – nicht verändert. Das Spitzendrehmoment liegt bei 1.600 Touren an, entsprechend lebendig tritt der Vierzylinder an. Unsere Stoppuhr misst den Null-hundert-Sprint in 9,1 Sekunden – als Spitzengeschwindigkeit stehen 194 km/h im Datenblatt: mehr Schwung braucht kein Familien-Van. Zu sparsam kann der Motor hingegen kaum sein; und der TCe130 ist es mit rund 7 Litern im Testmittel sicherlich auch nicht. Der derzeit nicht mehr verfügbare Vierzylinder-Diesel Blue dCi 115 fehlt in dieser Hinsicht.

Platz- und Stauraumangebot – günstig heißt nicht knausrig

An Platz, Stauraum und Ordnungsmöglichkeiten fehlt es dem Lodgy Stepway keineswegs. Diese Eigenschaften zählen seit der Einführung 2012 zu den Stärken des kompakten Familien-Vans. Auch beim Ein- und Aussteigen legt uns der 4,52 Meter lange Dacia keine Hindernisse in den Weg. Die Türausschnitte sind groß, die Schweller schmal, die Sitzflächen angenehm hoch – das nachfolgende SUV wird das kaum besser machen können. Beim Platzangebot für Fahrer und Beifahrer ist das ebenso wenig zu erwarten: selbst mit 1,90 Metern gibt es keine Engpässe. Im Fond ist der Lodgy nicht ganz so großzügig. Allerdings dürfen wir nicht vergessen: wir sitzen in einem Kompaktwagen. Mit einer Kopf- und Kniefreiheit von über 95 respektive fast 18 Zentimetern zählt der Van in seiner Konfektionsgröße zu den freigebigsten. Das gleiche Kompliment verdient sich die optionale dritte Sitzreihe; auf der können eine Zeitlang auch Erwachsene ausreichend bequem mitfahren. Nur an Flexibilität lässt es der Innenraum etwas vermissen. Dafür ist der Kofferraum umso variabler. Die Rückbank klappt asymmetrisch um – so bleibt je nach Bedarf Platz für einen Fondgast oder zwei Passagiere.

Der Platz, der durch das umgelegte Rückbankteil frei wird, kann als Stauraum genutzt werden. Je nach Sitzkonfiguration ergibt sich ein Stauraumvolumen zwischen 165 bis 827  oder gar 2.617 Liter. Dieses Stauraumangebot sucht in der Klasse seinesgleichen. Der praktisch gleichlange VW Touran verstaut in seinem Kofferraum 834 bis 1.980 Liter; der Citroen Grand C4 Spacetourer 704. Bei der Nutzbarkeit des Riesen-Stauraums offenbaren sich aber erste Schwächen. Für die gebotenen Größe und Tiefe fehlt uns zum Beispiel eine ausreichende Beleuchtung. Das Umlegen der Lehnen lässt zudem eine ungute Stufe im Kofferraumboden entstehen. Dafür öffnet die Heckklappe weit und hoch – und die Ladekanten fallen angenehm niedrig aus. Innen messen wir knapp 6 Zentimeter, außen  nur 61. So viel ist sicher: Beim neuen SUV wird man das Gepäck deutlich höher wuchten müssen. Noch zwei Pluspunkte wollen wir zum Kapitel Praxistauglichkeit vermerken. Das “Stepway”-Modell glänzt innen mit 30 Staufächern und drei Isofix-Halterungen.

Lodgy Stepway mit 7-Zoll-Mediasystem – aber kaum Assistenten

Wo wir gerade beim Glänzen sind. Zu glänzen vermag der Lodgy Stepway Plus auch mit so manchem Exterieur-Detail. Im Basismodell etwa ist der Kühlergrill verziert mit einer Chromfarb-Leiste – beim Stepway sind einzelne Einsätze tatsächlich verchromt. Die Titanoptik der 16-Zoll-Felgen und der Außenspiegelgehäuse strahlt ebenfalls einen gewissen Glanz aus. Die hemdsärmelige Komponente, den SUV-Look also, verleihen dem Familien-Dacia robuste Front- wie Heckschürzen; und die schwarz eingefärbten Seitenschweller und Kotflügel-Verbreiterungen. Glanz in die “Stepway Plus” Familien-Datsche bringt schließlich das Multimediasystem “Media-Nav Evolution”; und sein 7 Zoll großer, zentraler Touchscreen. Das Smartphone wird über die maßgeblichen Apple- und Android-Standards integriert – die Bedienung des Systems ist indes nicht besonders eingängig; teils sogar unpraktisch. Bei der Klimaanlagen-Bedieneinheit könnte man Absicht unterstellen. Sie liegt so tief, dass man sie nicht einfach erreicht.

Der Vorteil: Wer nicht an den Reglern dreht, merkt nicht, dass sie kaum etwas bewegen: vor allem kaum warme Luft. Die Heizleistung der Klimaanlage ist mäßig. Dieses Prädikat müssen wir auch der Material- und Verarbeitungsqualität sowie dem Federungs- und Sitzkomfort attestieren. Doch der Preis des Lodgy muss sich irgendwo bemerkbar machen. Sichtbar wird er überdies bei der Sicherheits- und Assistenzausstattung. Wenn eine akustische Einparkhilfe im Prospekt als Komfort-Highlight vorgestellt ist, weiß man, was man zu erwarten hat. Immerhin aber ist im Lodgy Stepway Plus eine Rückfahrkamera installiert, die das Einparken erleichtert. Dabei bringt der Dacia von Haus aus eine Qualität mit, die die meisten SUVs vermissen lassen: eine gute Übersichtlichkeit. Sie hilft auch beim Rangieren mit dem Anhänger, der bis zu 1,4 Tonnen laden darf. Dass hinten nur Trommelbremsen verbaut sind, sollte man dabei jedoch nicht außer Acht lassen.

Technische Daten des Dacia Lodgy Stepway

PS-Anzahl: min. 131 PS max. 131 PS
kW-Anzahl: min. 96 kW max. 96 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch (kombiniert): min. 5,7 l/100km max. 5,7 l/100km
CO2-Emission: min. 130 g/km max. 130 g/km
Effizienzklasse: min. C max. C
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 16.390 Euro
Stand der Daten: 16.11.2020

Konkurrenzmodelle

In unserem Autohaus online stehen neben dem Lodgy noch viele andere günstige Neuwagen. Unter den Kompaktvans sind das u.a.: der BMW 2er Active Tourer ab 22.157 Euro und 27,1% bzw. ab 190 Euro im Monat  , der VW Touran ab 24.753 Euro und 24% ; sowie der Citroen Grand C4 Spacetourer ab 19.624 Euro und 25% Neuwagen Rabatt bzw. ab 188 Euro im Monat. Eine Finanzierung zahlt sich bei uns ebenso aus, zum Beispiel ein Autoleasing ab 0,9% und 0 Euro Anzahlung.

Fazit zum Dacia Lodgy Stepway Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Unser Test mit der Topvariante des Lodgy, dem Lodgy Stepway, zeigt: ein Kompaktvan ist und bleibt ein ideales Familienauto. Der Dacia kommt dem Ideal sehr nahe: Er ist ungemein geräumig, praktisch – und sieht mit seinen SUV-Anbauteilen auch adrett aus. Außerdem ist er unvergleichlich günstig: das freilich mindert mancherorts die Qualität – etwa im Innenraum und bei den Assistenten. Bei MeinAuto.de gibt es den Lodgy im SUV-Look schon ab 16.632 Euro.

4 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden