Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Cupra Formentor VZ5 (Test 2022): Ein Bravourstück mit 5 Zylindern und 390 PS

Positiv, Komparativ, Superlativ heißen die Steigerungsformen des Adjektivs. Drei Steigerungsformen kennt auch Cupra‘s Kompakt-Sport-SUV Formentor. Sie heißen Formentor, VZ und VZ5. VZ steht für “veloz”, schnell. Der Formentor VZ ist schneller als der Formentor. Der schnellste aber ist der Formentor VZ5 – dank seines 390 PS starken Fünfzylinders. Wir scheuchen den Cupra Formentor VZ5 durch einen ausführlichen Test.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

CupraFormentor VZ5

© Cupra

Der Cupra Formentor VZ5Schnellcheck


Stärken

  1. Das 5-Zylinder-Aggregat mit 390 PS
  2. Das besondere Fahrwerk & Handling
  3. Die Exterieur-Extras
  4. Der Klang der Auspuffanlage
  5. Die Akebono-Bremsanlage
  6. Die Ausstattung

Schwächen

  1. Der Preis von mindestens ca. 65.000 Euro
  2. Der enorme Verbrauch
  3. Die teils nachlässig Verarbeitung

CupraFormentor VZ5

© Cupra

Cupra Formentor VZ5: die Krönung einer vielfältigen Palette

Formentor ist Cupra’s erstes komplett selbst entwickeltes Modell. Kein Wunder, dass man anfangs die Dinge bewusst einfach hielt: wenigstens im Antriebsregal. Zwei Vierzylinder-Turbobenziner standen bei der Premiere 2020 zur Wahl: ein 1,5 Liter großer mit 150 PS und ein 2,0 Liter großer mit 310 PS. Der eine treibt nach wie vor das Einstiegsmodell an, der andere den Formentor VZ. Mittlerweile, im Herbst 2022, ist das Sortiment jedoch bedeutend umfangreicher und vielfältiger geworden. Fürs Basismodell offeriert die sportliche Seat-Tochter drei weitere Motoren.

Konkret sind im Cupra Formentor auf Wunsch auch ein Zweiliter-Benziner mit 190 PS und “4Drive”-Allradantrieb, ein ebenso großer Selbstzünder mit 150 PS und derselben Antriebsoption – sowie ein 204 PS starker Plug-in-Hybrid am Werk. Die Palette des Formentor VZ bereichern gegenwärtig zwei Antriebe mit 245 PS: ein konventioneller Ottomotor und ein Plug-in-Hybrid. Der “VZ”-Topmotor bleibt der 2.0 TSI 4Drive mit 310 PS. Er schießt den Formentor in 4,9 Sekunden auf 100 km/h; und wenn’s sein muss bei freier dreispuriger Autobahn auf 250; erst hier regelt die Elektronik ab.

CupraFormentor VZ5

© Cupra

VZ5 – neue Speerspitze gegen RS Q3 und GLA AMG

Das Cupra-SUV klebt zudem geradezu auf dem Asphalt. Mit seiner breiten Spur liegt es stabil wie eine Eisenbahn, dennoch ist es agil wie eine Raubkatze. Als Formentor VZ ist Cupra’s Kompakt-SUV mithin: pfeilschnell, stabil und dynamisch wie ein Kompakt-Sportler. Aber. Wer sich in der Kompaktklasse nach einem Performance-SUV umsieht, der schielt unweigerlich zu Audi, BMW und Mercedes: zu einem RS Q3 Sportback, zu einem X2 M-Sport und zu einem GLA 45 AMG. Die Frage ist, ob der Formentor gegen sie ankommt.

Dem abgespeckten “M”, dem 306 PS starken X2 M35i, ist der Formentor VZ ebenbürtig. Der Mercedes GLA 45 AMG und der Audi RS Q3 aber leisten um die 390 bzw. 400 PS. Wer in diese Regionen vordringen wollte, stand bis in den Herbst 2021 praktisch auf verlorenem Posten. Dann ließ Cupra den Formentor VZ5 vom Zaum: mit dem 390 PS und 480 Nm starken 2.5 TSI 4Drive (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 10,2 Liter auf 100 km, 231 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse k.A.).

CupraFormentor VZ5

© Cupra

5 Zylinder, 2,5 Liter – 390 PS und 480 Nm

Cupra nennt den 2,5 Liter großen Fünfzylinder-Turbobenziner des Formentor VZ5 einen “Motor der Leidenschaft”. Die Gewalt, mit der der Ottomotor loslegt, ist durchaus in der Lage, Leiden zu schaffen. Er kreiert aber auch massenhaft Spaß und Freude. Nach 4,2 Sekunden sind wir bereits 100 m/h schnell, danach lässt der Druck nicht nach. Cupra regelt den 390-PS-Motor jedoch vorerst ebenfalls bei 250 km/h ab. Doch die Gerüchte, dass gegen Aufpreis bald auch 280 km/h freigegeben werden, halten sich hartnäckig.

Dass der Motor des Formentor VZ5 das ohne weiteres in petto hat, ist garantiert. Der Belegt: Der 5-Zylinder schafft im Audi RS Q3 – mit 10 PS mehr und gegen Aufpreis – locker die 280 km/h; ohne elektronischen Riegel wäre noch mehr drin. Trotzdem. Notwendig ist diese Freigabe nicht, denn auch zwischen 0 und 250 km/h hat man mit dem Cupra mehr als genug Spaß. Der VZ5 lässt sich bis 7.000 Touren ausdrehen und mit seinem schnell schaltenden 7-Gang-DSG gnadenlos voran peitschen: immer im Takt der 1-2-4-5-3 Zündfolge.

CupraFormentor VZ5

© Cupra

Formentor VZ5: sündteuer, ob auf 7.000 oder 999 Stück limitiert

Angeboten wird das Topmodell aktuell in zwei Spielarten. Der Cupra Formentor VZ5 ist auf 7.000 Stück begrenzt; der Formentor VZ5 Edition Taiga Grey sogar auf nur 999 Einzelstücke. Diese Grenzen haben aber ihren Preis. Der VZ5 startet ab 64.785 Euro, die ” Edition Taiga Grey” gar erst ab 70.190 Euro. Das Topmodell ist er damit teurer als ein Audi RS Q3, der knapp 70.000 Euro kostet. Noch teurer ist nur das Topmodell des Mercedes GLA, der 45 S AMG mit 421 PS; der 45 AMG startet bei rund 68.000 Euro.

Anders gesagt: Der “VZ5” bewegt sich nicht nur leistungsmäßig in illustrer Gesellschaft, sondern auch preislich. Für diesen Preis müsse dann natürlich auch mächtig etwas geboten werden. Mit seiner Ausstattung knüpft der “VZ5” dort an, wo der “VZ” aufhört. Er übernimmt dessen Online-Navigationssystem mit dem 12-Zoll-Touchscreen, der “3D”-Navigation und die gut funktionierende Sprachsteuerung. Ebenfalls ab Werk an Bord sind die “Cupra”-Schalensitze für Fahrer und Beifahrer: mit einem Seitenhalt, den es in diesem Rennwagen auch braucht.

Top-Ausstattung mit spezieller Bremsanlage & XL-Assistenzpaket

Die 19-Zöller des VZ tauscht der Cupra Formentor VZ5 hingegen gleich aus: gegen 20-Zoll-Leichtmetallfelgn im “Supreme Black/Copper”-Design; aufgezogen werden 255er Niederquerschnittreifen. Beim Thema Sicherheit geht der “VZ5” ebenfalls keine Kompromisse ein. Die Spanier verbauen eine Bremsanlage des kalifornischen Spezialisten Akebono: mit 18-Zoll großen und 36 Millimeter starke Scheiben sowie 6 Kolben je Bremssattel. Bereits der Formentor VZ steht bei einer Vollbremsung aus Tempo 100 nach 33 Metern; der VZ5 noch fast einen Meter eher.

Aus dem Fahrassistent-Paket L wird im “VZ5” das “XL”-Paket. Das bedeutet. Neben dem Totwinkel- und dem Exit-Assistenten sind außerdem der teilautonome “Travel Assist”, der Fahrspur-Assistent Plus und eine Rückfahrkamera fix mit von der Partie. Als besonderes Extra verbaut Cupra an der Hinterachse zumal das “Torque-Splitter”-System: zwei elektro-hydraulisch regulierte Kupplungen, die das Drehmoment gezielt auf jedes Rad verteilen. Das sorgt für noch mehr Grip und eine noch bessere Agilität.

Cupra Formentor VZ5 auch optisch eine Ausnahme-Erscheinung

Diese Agilität braucht freilich ein Fahrwerk, das mit ihr umgehen kann. Cupra hat beim Formentor VZ5 die Spur deshalb verbreitert; und das Fahrwerk um weitere 10 Millimeter tiefer gelegt. Das lässt den Schwerpunkt und damit die Wankneigung gegenüber dem “VZ” spürbar sinken. Über die adaptive Fahrwerksregelung kann die Härte der Federn und Dämpfer feinsten angepasst werden, u.a. im “Cupra”- oder im “Drift”-Modus. Einstellen lassen sich die diversen Modi, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.

Möglich macht das das Supersport-Multifunkions-Lederlenkrad. Dessen Reaktionszeit ist glücklicherweise bedeutend kürzer als der Name. Wer den Formentor VZ5 sehen will, muss auch sehr schnell sein: trotzdem wird man ihn meist nur von hinten sehen. Cupra hat das Heck aus diesem Grund mit besonderer Detailliebe gestaltet: u.a. kupferfarbenen Endrohren, einem Diffusor gefertigt aus Carbonfasern und “Infinite Light”-Leuchten. Eine Abgasanlage mit Klappenauspuff-Steuerung singt den Gegner schließlich ein vollmundiges Abschiedslied.

Technische Daten des Cupra Formentor VZ5


PS-Anzahl: 390 PS
min. 287 kW
Antriebsart: 4×4-Antrieb
Getriebeart: Automatik mit manuellem Modus
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch Benzin: 9,3 l/100 km
CO₂-Emission 212 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 64.785 Euro
Stand der Daten: 02.11.2022

Konkurrenzmodelle


Ein Performance-SUV hat seinen Preis. Leistung ist teuer. In unserem Onlineshop kaufst Du Deinen Neuwagen aber sicher zum Bestpreis. Drei Beispiele: der VW Tiguan R ab 56.588 Euro und 12 %, der Hyundai Ioniq 5 mit E-Allrad ab 55.371 Euro und 10 %; oder der BMW X2 M35i ab 47.000 Euro und 20 % Neuwagenrabatt. Bei der Finanzierung verwandest Du die Rabatte in kleinen Raten, mit unserem Autoleasing schon ab 1,9 % Verzinsung und null Euro Anzahlung.

Unser Fazit zum Cupra Formentor VZ5


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 09.11.2022
Mit dem Formentor hat Cupra 2020 seinen Erstling vorgestellt – ein gelungenes Debüt. Mit dem Cupra Formentor VZ5 liefert die sportliche Seat-Tochter ihr Meisterstück. Angetrieben von einem 390 PS starken Fünfzylinder ist das kompakte Performance-SUV auf einem Niveau mit Audi RS Q3 & Co – nicht nur in puncto Fahrleistung und Dynamik, sondern auch in Bezug auf die Ausstattung und das Design. Nur die Verarbeitung offenbart den ein oder anderen Makel. Bei MeinAuto.de prescht der VZ5 ab 55.446 Euro auf und davon: 16 % bzw. gut 10.100 Euro günstiger als gelistet.

     
5 von 5 Punkten



MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden