Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
Skoda Kamiq
Skoda
Kamiq
Vario-Finanzierung Monatsrate ab
104 €*

Skoda Kamiq

Skoda Kamiq
Modellbeispiel

Informationen zum Skoda Kamiq

Hier finden Sie preisgünstige Angebote und Top-Konditionen für den Skoda Kamiq . Egal ob als Privat- oder Gewerbekunde: Auf MeinAuto.de können Sie beim Kamiq zwischen einer Barzahlung, einem Leasing oder einer Vario-Finanzierung wählen und Laufzeit, Höhe der Anzahlung und Schlussrate selbst festlegen.

Mit dem Modell Kamiq hat Skoda bereits den dritten und gleichzeitig den kleinsten SUV in den Handel gebracht. Der Wagen bietet dabei trotz Kleinwagen-Karosserie erstaunlich viel Platz. Wenn Sie einen Skoda Kamiq kaufen möchten, können Sie zwischen einem Diesel, drei Benzinern sowie einem Erdgasmotor wählen.

skoda-kamiq-2020-aussen-seite-dynamisch

Design und Ausstattung

4,24 Meter lang, 1,79 Meter breit und 1,53 Meter hoch - die Abmessungen des Wagens machen die Größenunterschiede zum Flaggschiff Kodiaq und zum Modell Karoq deutlich. Die gesamte Architektur des kleinen Skoda-Modells nutzt als Basis die Kleinwagen-Architektur des VW-Konzerns.

Diese Architektur wird zum Beispiel auch vom VW T-Cross und vom Seat Arona genutzt. Der Skoda Kamiq punktet dabei vor allem mit einer höheren Boden- und Kopffreiheit. Serienmäßig verbaut ist ein acht Zoll großes Display mit Touchscreen-Funktion. Das Display ist direkt im oberen Bereich der Mittelkonsole positioniert, was Ihnen als Fahrer eine gute Übersicht garantiert.

Zwischen insgesamt vier Ausstattungslinien können Sie wählen

Der Kamiq interpretiert dabei die bisher gültige Designsprache von Skoda völlig neu. Die für einen SUV typische Robustheit kombiniert der Hersteller mit formvollendeter Dynamik. Das Modell Drive 125 ist dabei ganz auf Komfort ausgelegt. Zu den Ausstattungskomponenten zählen zum Beispiel beheizbare und höhenverstellbare Vordersitze, ein großzügiges Raumangebot und ein Ambiente mit Wohlfühlcharakter.

Ebenfalls serienmäßig an Bord ist ein spezielles LED-Beleuchtungssystem, das zusätzliche Lichtquellen im Innenraum bietet, sowie ein Multifunktionslenkrad und elektrische Fensterheber für alle Seitenfenster. Im Hinblick auf das Exterieur bilden serienmäßig die Leichtmetallfelgen (16 Zoll; 40,64 cm), der Kühlergrillrahmen in Chrom und die schwarze Dachreling die Highlights. Neben dem Basis-Modell und der Linie Drive 125 zählen zudem noch die Varianten Scoutline und G-Tec zum Skoda-Portfolio.

skoda-kamiq-2020-innen-motorraum

Motoren: Die Bandbreite reicht von 90 bis 150 PS

Erhältlich ist der Skoda Kamiq als 1.0 TSI mit einem R3-Ottomotor, der mit Benzindirekteinspritzung und Turbolader ausgerüstet ist. Sie können dabei wählen zwischen 95 und 115 PS starken Varianten mit 5-Gang-Schaltgetriebe. Der Einstiegspreis liegt hier bei 18.462 Euro. Alternativ können Sie sich für den 1.0 G-Tec entscheiden, der von Gas angetrieben wird und 90 PS unter der Haube hat. Im unteren Drehzahlbereich sprechen die Motoren nicht immer wie gewünscht an, aber spätestens ab etwa 2000 Umdrehungen können Sie eine gleichmäßige Leistung erwarten. Auch an Schaltpräzision mangelt es nicht.

Fahrwerk und Lenkung harmonieren gut mit der Leistungsstärke

Wenn Ihnen die Leistung dieser Modelle nicht reicht, ist der 1.5 TSI für Sie interessant. Diese Skoda Kamiq-Variante wird von einem R4-Ottomotor mit Turbolader und Benzindirekteinspritzung angetrieben. Der Motor ist 150 PS stark und bringt den Wagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 213km/h. 8,3 Sekunden benötigt ein Skoda mit diesem Motor für die Beschleunigung auf 100 km/h. Oder solle es lieber ein Diesel sein? Mit dem 1.6 TDI erhalten Sie ein Modell mit R4-Dieselmotor, der neben einem Turbolader auch eine Common-Rail-Einspritzung beinhaltet.

Grundsätzlich bietet der Kamiq ein ausgewogen abgestimmtes Fahrwerk. Dadurch rollt der Wagen prima ab und überzeugt mit einer sehr manierlichen Federung. Straßenunebenheiten bringen den kleinen SUV zu keiner Zeit aus der Ruhe. Die leichtgängige und präzise Lenkung passt gut zur Leistungskraft der Motoren. Auch die Bremse lässt sich in der Regel feinfühlig dosieren.

skoda-kamiq-2020-innen-cockpit

Konfigurations-Tipp: Mittlere Ausstattungslinie bietet echten Mehrwert

Das Fahrzeug ist serienmäßig mit Gurtkraftbegrenzern, Gurtstraffern, optischen und akustischen Gurtwarnern sowie Kopfairbags ausgestattet. Vorne sind zusätzlich Seitenairbags verbaut. Außerdem gibt es einen Knieairbag für den Fahrer. Bereits die Basisversion ist mit einem guten und umfassenden Assistenzpaket ausgerüstet. Hierzu zählen zum Beispiel ein aktives Spurhaltesystem sowie ein Notbremsassistent. Viel mehr zusätzliche Extras bietet die Ausstattungslinie Drive 125 auch nicht. Daher können Sie sich hier durchaus für die günstigste Variante entscheiden.

Die Ausstattungsvariante Scoutline ist vor allem für Autofahrer interessant, die sich ein wenig mehr Offroad-Feeling wünschen. Genau das bietet diese Ausstattungslinie in Form von zahlreichen Applikationen. Auch optisch wurde das Design hier noch einmal aufgewertet. So zählen zum Beispiel volle LED-Scheinwerfer und eine Pedalerie in Edelstahloptik zur Ausstattung des Skoda Kamiq Scoutline.

Konkurrenz und Alternativen

Der T-Roc, der Renault Captur, der Peugeot 2008 und der Seat Arona spielen in der gleichen Gewichtsklasse wie der Skoda Kamiq. Während der Renault Captur und der Seat Arona preislich auf der Ebene des Skoda-Modells liegen, ist der Peugeot 2008 deutlich günstiger. Der VW T-Roc ist alleine in der Basisversion rund 3.000 Euro teurer als der Kamiq.

Weiterlesen ...

MeinAuto.de Bewertung des Skoda Kamiq

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
4 von 5 Punkten
Mit dem 4,24 Meter langen Kamiq ist Skodas SUV-Dreigestirn perfekt. Eines ist nach dem Test klar: Der jüngste und kleinste Crossover dürfte ähnlich viel Anklang finden wie seine beiden Brüder, der Kodiaq und Karoq. Jedenfalls punktet er mit diesen Tugenden - einem selbstbewussten Auftritt, einem großzügigen Platz- und Stauraumangebot und einer üppigen Ausstattung. Der Innenraum ist fein verarbeitet und übersichtlich gestaltet - die Infotainment-Landschaft verlangt jedoch nach dem ein oder anderen entgeltlichen Upgrade. Die Sicherheitsausstattung präsentiert sich ab Werk reichhaltiger - nur beim Motorensortiment fehlt uns das bestimmte Etwas. Die zwei Dreizylinder-Benziner und der Vierzylinder-Diesel sind sehr gut, aber nicht mehr. Mit dem 1.5 TSI aus der VW-Evo-Reihe und einem Erdgasmotor naht aber bald Besserung: dann verdient sich der Kamiq auch die Bestnote.

Fahrzeugeigenschaften zum Skoda Kamiq

Allgemeine Daten

Skoda Kamiq
Länge
4.241 mm
Breite
1.793 mm
Höhe
1.559 mm
Getriebeart
Manuell, Automatik
Kraftstoff
Benzin
Antriebsart
Frontantrieb
Wendekreis
10.8 m
Türen
5
Sitze
2 Vordersitze, 3 Rücksitze

Technische Datenmin.max.

PS
95 PS
150 PS
KW
70 kw
110 kw
Hubraum
999 ccm
1.498 ccm
Verbrauch (kombiniert) Benzin
4,7 l/100 km
4,9 l/100 km
CO₂-Emission
108 g/km
113 g/km
Effizienzklasse
B
Abgasnorm
Euro 6 D

Versicherungsklassemin.max.

Haftpflicht
13
15
Teilkasko
18
19
Vollkasko
16
18

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

Sehen Sie sich unsere Bewertungen an:

Trustpilot

Noch mehr Neuwagen, die Ihnen gefallen könnten

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

146,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
VW T-Roc
VW T-Roc
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

86,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Renault Captur (neues Modell)
Renault Captur (neues Modell)
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

83,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Opel Mokka
Opel Mokka
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar
Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

93,- €*pro Monat(zzgl. MwSt.)
Ford Puma
Ford Puma
SUV/Geländewagen

Konfigurierbar

Testberichte

Skoda Kamiq g-tec im Test (2020): Erdgas-SUV als saubere & günstigere Alternative?

Skoda Kamiq g-tec im Test (2020): Erdgas-SUV als saubere & günstigere Alternative?

Auf die Frage, wie hast du’s mit der Klimaverträglichkeit, antwortet die Autoindustrie derzeit unisono: “Wir bauen Elektroautos”. Ob das der Stein der Weisen ist, sei dahingestellt. In jedem Fall gibt es auch Alternativen: Wasserstoff-, Brennstoffzellen- und Erdgasautos zum Beispiel. Der VW-Konzern bietet letztere an – auch über seine Töchter. Wir testen den neuesten Erdgas-Spross von [
Artikel lesen
Skoda Kamiq 2020 im Test: Was kann Skodas taufrisches City-SUV?

Skoda Kamiq 2020 im Test: Was kann Skodas taufrisches City-SUV?

Skoda Kamiq 2020 im Test: Was kann Skodas taufrisches City-SUV?

Das große Rätselraten ist vorbei: Das dritte SUV aus dem Hause Skoda heißt Kamiq. Wichtiger als die Bezeichnung ist natürlich, was das 4,24 Meter lange City-Crossover kann. Die Konkurrenz im Midsize-SUV-Segment ist breit in der Quanti- und tief in der Qualität: vom VW T-Cross und T-Roc bis zum Citroën C3 Aircross. Wo sich der ab [

Artikel lesen

zum Automagazin >>

Nachrichten

Skoda: Neue Assistenzsysteme für gesteigerten Komfort

Skoda: Neue Assistenzsysteme für gesteigerten Komfort

Skoda stattet die hauseigenen Modelle mit neuen und verbesserten Assistenzsystemen aus. Viele davon sind bereits Bestandteil der Serienausstattung. Der neue Skoda Octavia mit neuen Assistenzsystemen In der Neuauflage des Skoda Octavia kommen einige Assistenzsysteme zum Einsatz, die verbessert oder sogar erweitert wurden. Für die notwendige Daten und Informationen sorgen dabei bis zu 20 Sensoren. Premiere [
Artikel lesen
Trotz Corona-Krise: Diese Top-Deals sind verfügbar

Trotz Corona-Krise: Diese Top-Deals sind verfügbar

Trotz Corona-Krise: Diese Top-Deals sind verfügbar

Die Welt scheint in der aktuellen Zeit fast stillzustehen, viele Autohersteller haben ihre Produktion vorübergehend eingestellt. Auch die Autohändler müssen größtenteils schließen und bekommen zum Teil keine neuen Modelle an ihre Standorte geliefert. Wir können Ihnen bei der Neuwagen Suche helfen. Bei uns finden Sie zahlreiche extrem günstige Top-Deals, die kurzfristig verfügbar sind – sowohl [

Artikel lesen
ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

ADAC: Die besten Notbremssysteme 2019

Der ADAC hat die besten Notbremssysteme unter die Lupe genommen. Zwei Kleinwagen konnten sich dabei an die Spitze setzen. Notbremsysteme 2019: Test des ADAC Eine zentrale Rolle zur Unfallvermeidung spielt die Funktion des Notbremsassistenten. Der ADAC hat sich die Systeme genauer angeschaut und dabei zwei Kleinwagen besonders gelobt. Voraussetzungen: Sollte das AEBS nicht zur Grundaustattung [

Artikel lesen

zum Automagazin >>