VW: Passat 2014, neuer Polo, neue SUvs

Für die kommenden Jahre plant VW eine Erweiterung der angebotenen Modelle. Nicht nur der Tiguan wird verändert, auch die Studie zum T-ROC soll an den Start gehen.

SUVs

Volkswagen Studie CrossBlue2015 soll der Tiguan in neuer Form zu den Autohäusern kommen. Der Wagen wird einen modularen Querbaukasten sowie eine neue Form bekommen. Dazu soll es einen viertürigen Coupé-Ableger sowie eine längere Version mit noch mehr Platz geben.

Ein Jahr später soll dann die Crossblue-Studie in die Tat umgesetzt werden. Der Siebensitzer wird allerdings nur für die Amerikaner gebaut. Europäer werden sich daher vermutlich eher über den T-ROC freuen. Der Wagen misst eine Länge von 4,18 Meter und passt so zwischen Tiguan und Taigun. Preislich soll er bei 20.000 Euro liegen. Vom Aussehen her spricht der Wagen eher die Jugend an. Der Zweitürer hat ein herausnehmbares Dach, 184 PS und diverse Assistenzsysteme. Der Innenraum wirkt aufgeräumt, das Cockpit übersichtlich. Zusätzlich kommt ein 12,3-Zoll-Farbdisplay für die digitale Darstellung der Instrumente zum Einsatz.

VW Passat 2014

Der modulare Querbaukasten wird übrigens auch im kommenden Passat 2014 verbaut. Der Wagen wird so breiter, flacher und gibt so elegantere Proportionen wieder. Darüber hinaus sollen Passagiere mehr Platz im Innenraum finden. Die Motoren erfüllen die Euro-6-Abgasnorm, wobei sich am vorhandenen Leistungsspektrum nicht viel ändern wird. Der V6-Benziner weicht allerdings dem Zweiliter-Vierzylinder mit 280 PS. Wer eher Diesel fährt bekommt mit dem Biturbo und 200 PS einen leistungsstarken Motor.

VW Polo

Wo wir gerade beim modularen Querbaukasten waren: Der Polo setzt nicht wie die anderen Modell darauf, sondern bleibt bei alten Tugenden. Allerdings überzeugt der Wagen mit einem neuen Angebot an Infotainment- und Assistenzsystemen sowie neuen Dieselmotoren. Das Bluemotion-Modelle erhält einen 75-PS-TDI, welcher lediglich 3,1 Liter auf 100 Kilometer verbraucht.

VW Golf

Natürlich darf der Ausbau des Golfs nicht fehlen. In diesem Jahr sollen noch der Golf R mit 300 PS und der E-Golf an den Start gehen. Letzterer fährt mit einem Plug-in-Hybrid mit 150 PS und einem 75-kW-E-Motor. Marktstart ist im Herbst.

Alternativen

VW Golf R 2013 hintenDas entsprechende Pendant zum Passat ist in der Mittelklasse unter anderem der Opel Insignia. Als 4-Türer kostet das Modell auf Meinauto.de 19.242 Euro und leistet zwischen 120 PS und 325 PS. Der Verbrauch varriert dabei zwischen 3,7 Liter und 10,7 Liter auf 100 Kilometer.

Eine Alternative zum VW Polo ist der Opel Corsa für 8.251 Euro. Die Pferdestärken pendeln zwischen 70 und 210. Der Verbrauch liegt zwischen 3,3 Liter auf 7,6 Liter auf 100 Kilometer. In den Kofferraum passen 1.050 Liter.

In der Kompaktklasse konkurriert der VW Golf beispielsweise mit dem Opel Astra. Der Wagen kostet 13.631 Euro, was ein Ersparniss von 22,7% auf den Listenpreis des Herstellers ist. Die Motoren decken 110 PS bis 195 PS ab. Verbrauchstechnisch liegt der Wagen zwischen 3,7 Liter und 7,2 Liter auf 100 Kilometer. Das Kofferraumvolumen umfasst 1.235 Liter.

Wenn sie günstig Autos kaufen wollen sind sie auf Meinauto.de genau richtig. Wir bieten Neuwagen von VW zu Top-Preisen und mit großzügigen Rabatten an. Über unseren VW-Konfigurator können sie zudem ihr Traumauto selbst zusammenstellen und per Autoleasing oder Autofinanzierung erwerben.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden