Range Rover Evoque: Bestseller wird aufgewertet und Cabrio vorgestellt

Land Rover wertet den Range Rover Evoque weiter auf. Für das Modelljahr 2016 stehen einige Verbesserungen bereit.

Das Design des Range Rover Evoque

Range Rover Evoque 2015 hinten dynamischDas Kompakt-SUV in der Premiumklasse wird für die neue Modellgeneration einer Erneuerung unterzogen. 2016 ist das Fahrzeug in den Varianten Pure, SE, SE Dynamics, HSE, HSE Dynamic sowie Autobiography erhältlich und bietet so für jeden Geschmack das passende Modell. Äußerlich punktet der Wagen mit neuen Nebellampen samt neuem Stoßfängerdesign, zwei neue Gestaltungslösungen für den Kühlergrill oder den neuen Scheinwerfern. Letztere sind erstmals als optionale adaptive Voll-LEDs erhältlich und sorgen Nachts für eine optimale Ausleuchtung. Die LED-Lampen wirken sich nicht nur auf die Sicherheit aus, sondern verbrauchen auch weniger Energie als die herkömmlichen Leuchten. Die Variante HSE Dynamic erhält einen markanten Lufteinlass auf der Motorhaube, der Spoiler an der Heckklappe ist für alle Modelle dabei. Die 3G-Antennte auf dem Dack sorgt für einen optimalen Mobilfunkempfang. Für mehr Individualisierung sorgen das Ausstattungs- und Options-Angebot für drei Aluraddesigns, Designpaketen, Lackfarben sowie Kontrastlackierungen.

Land Rover Tange Rover Evoque über MeinAuto.de konfigurieren

Der Innenraum

Range Rover Evoque 2015 cockpitIm Innenraum geht es mit neuen Sitzen und Türverkleidungen weiter. Die Instrumententafel erstrahlt im neuen Glanz und unterstreicht das hochwertige Ambiente. Die Kombination aus Premiummaterialen und Soft-Touch-Oberflächen sorgt für einen hohen Qualitätsanspruch. Bei den Sitzen reicht die Vielfalt von Stoffbezügen bis hin zu optionalen Massagefunktionen und 14-facher elektrischer Einstellung. Wer möchte erhält außerdem Recaro-Sportsitze. Zudem ist die Ambiente-Innenraumbeleuchtung anpassbar.

Die Motoren

Range Rover Evoque 2015 vorne dynamischDie Dieselmotoren im Range Rover Evoque sind aus Aluminium gefertigt und wurden für die neue Generation überarbeitet. Der TD4 wird mit 150 PS sowie 180 PS angeboten und verbraucht 4,2 beziehungsweise 4,8 Liter auf 100 Kilometer. Der CO2-Ausstoß beträgt 109 und 125 Gramm pro Kilometer. Im Bereich der Wirtschaftlichkeit unterbietet der Wagen seinen Vorgänger um stolze 18 Prozent. Ebenfalls mit dabei ist der Si4-Benziner mit 240 PS. Er beschleunigt den Wagen in 7,6 Sekunden auf 100 km/h und riegelt bei 217 km/h ab. Der Verbrauch liegt bei 6,5 Liter auf 100 Kilometer, bei einem CO2-Ausstoß von 181 g/km. Erstmals tragen die besonders sparsamen Modelle ein blaues Evoque-Modellemblem sowie den Titel „E-Capability“.

Unterhaltung und Komfort

Natürlich vernachlässigt der Hersteller auch beim neuen Range Rover Evoque den Komfort nicht. Mit an Bord sind unter anderem ein Acht-Zoll-Touchscreen für maximalen Komfort sowie die InControl Touch, welche serienmäßig beim Pure und SE dabei ist. Weitere Highlights sind:

  • Sechs Lautsprecher
  • SD-Karten-Navigation
  • Festplatten-Navigation
  • DAB+
  • optionales Meridian-Audiosystem mit 11 oder 17 Lautsprechern

Bis zu acht Geräte lassen sich mit dem Wagen koppeln, um Zugriff auf diverse Funktionen zu erhalten. So kann zum Beispiel der Fahrzeugzustand per Smartphone abgerufen oder die Heizung und Kühlung gestartet werden.

Range Rover Evoque 2015 seite dynamisch

Für das Thema Sicherheit setzt Land Rover auf diverse Assistenzsysteme. Mit dabei sind unter anderem:

  • Stereo-Digitalkamera
  • Spurhalteassistent
  • Notfall-Bremsassistent
  • Aufmerksamkeitsassistent
Der englische Kompakt-SUV wurde von uns bereits ausgiebig getestet. Wir wollten damals nicht nur die Qualität bewerten, sondern haben auch das Design hinterfragt und eine Vermutung zum Erfolgsrezept aufgestellt.

Evoque Cabrio

Für 2016 kündigte der Hersteller jüngst das Range Rover Evoque Convertible an. Es wird das erste Cabriolet im Segment sein und befindet sich zurzeit im Testbetrieb. Hergestellt wird das Fahrzeug in Halewood, wo auch der Evoque-Fünftürer und -Coupé produziert werden.

Modellalternativen zum Range Rover Evoque

Der SUV von Land Rover nimmt es mit dem Audi Q5 und BMW X3 auf. Ersterer kostet 36.900 Euro, der X3 liegt bei 38.000 Euro.

Anfang des Jahres kam für den Range Rover Evoque ein Sondermodell auf den Markt. Das Exemplar war auf 100 Stück limitiert und bot ein neues Karosseriedesign.

Sie interessieren sich für einen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie beim Autokauf viel Geld dank großzügiger Rabatte, günstigen Finanzierungsangeboten und einem attraktiven Auto Leasing sparen.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden