Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge
 Filter
Leasing
Meine Konditionen
  • Anzahlung0 €
  • Laufzeit48 Monate
  • Kilometer pro Jahr10.000 Km

Lada Angebote: Hier günstig kaufen, leasen oder finanzieren

Sie wollen Lada Neuwagen kaufen, leasen oder finanzieren? Hier finden Sie Top-Rabatte für Privat- und Gewerbekunden! Wählen Sie zwischen einem Barkauf, einer flexiblen Vario-Finanzierung oder unserem günstigen Leasing.

Weiterlesen ...

Infos zur Automarke Lada

Seit Beginn an gilt das Lada Modell Niva als unverwüstlicher Begleiter in jedem Gelände. Andere Modelle der Marke waren kaum im westlichen Europa gesichtet bzw. hatten einen schweren Stand im Vergleich zu anderen Marken. Punkten kann die Marke beim Autokauf in Kostenfragen und in ihrer robusten Fertigung. Nachteilig wirken sich das schlichte und einfache Design, sowie fehlende technische Innovationen aus.

Hier erfahren Sie alles Wichtige über die Marke Lada und deren Modellpalette:

  1. Die Geschichte des russischen Herstellers
  2. Die Modelle von Lada
  3. Fazit und Kaufberatung

Die Geschichte des russischen Herstellers

Der russische PKW-Hersteller AwtoWAS vertreibt unter dem Markennamen Lada Personenkraftwagen. Früher nur in das westliche Europa, jetzt weltweit. Unter der Federführung und Erfahrung von Fiat wurde in den 60ern erstmals ein Kleinwagen unter dem Namen AwtoWas verkauft. Die verkauften Automobile erhielten, wenn sie im Osten blieben den Beinamen „Schiguli“, wenn sie in den Westen gingen Lada. Vor allem in östlichen Raum waren die Fahrzeuge mit dem offiziellen Namen VAZ-2101 auf Grund ihrer robusten und unverwüstlichen Bauart sehr beliebt. Man vergleicht die „Schiguli“ auch gerne mit dem VW Käfer für Deutschland.

In den Jahren 1970-2003 wurden somit 22 Millionen Automobile gebaut, davon alleine 600.000 Lada 2110. Außerhalb von Russland wurden Lizenzen zum Bau der Fahrzeuge unter anderem nach Ägypten und Ecuador vertrieben.

In den 2000ern begann die Kooperation aus Renault und Nissan größere Anteile an Lada zu kaufen und hält aktuell 75% der Firma.

Die Modelle von Lada

Die Marke Lada richtet dabei vor allem an Kunden, die auf ein preiswertes Auto Wert legen, kein großes technisches Zubehör brauchen aber ein vollgeländegängiges Fahrzeug brauchen. Kernsegment ist dabei der Klein- und der Geländewagenbereich. Mittlerweile haben die Modelle des russischen Automobilherstellers Kultstatus erreicht.

Der Niva, Taiga oder 4x4

Der 4x4 von Lada führt je nach Verkaufsland unterschiedliche Bezeichnungen. So wurde er bisher in Europa immer unter dem Namen Niva, in Österreich unter dem Beinamen Taiga vertrieben. Mit einem wassergekühlten Reihenvierzylinder, mit 8 Ventilen und oben liegender Nockenwelle stellt der Motor 83 PS zu Verfügung. Durch den permanenten Allrad-Antrieb bietet der 4x4 in jedem Gelände passende Fahreigenschaften. Bei diesem Preis und seiner Klasse sind keine Konkurrenten vorhanden. Einzig der Dacia Duster bietet ähnliche Preise, jedoch keinesfalls die robuste Bauart.

Kalina

Der Lada Kalina ist mit drei Motoren und drei verschiedenen Karosserieformen ein individuell erstellbarer Kleinwagen. Mit Motoren zwischen 87 und 136 PS sind nur Ottomotoren erhältlich. Erstmals sind ABS, Gurtstraffer und ein Bordcomputer als Austattungsmerkmale erhältlich, wodurch sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen jedoch auch ein höherer Anschaffungspreis ergibt. In seinem Preissegment und seiner Klasse konkurriert der Kalina vor allem mit Kleinstwagen. Der VW up!, der Seat Mii oder der Hyundai i10 könnten Alternativen sein.

Die Limousine Granta

Das Modell Granta wird seit 2011 vertrieben und stellt eine kompakte Limousine dar. Angeboten werden dabei ein normaler Granta mit 98 PS Ottomotor und eine Sportvariante mit 118 PS Benziner. Dazu gibt es drei unterschiedliche Austattungsvarianten zwischen Standard und Luxus. In der obersten Austattungslinie besitzt der Granta ABS, Klimaanlange und weitere Merkmale aktueller Automobile. Der Dacia Sandero ist bezüglich Preis und Leistung einer der weniger Konkurrenten. Fahrzeuge aus dem Kleinwagensegment, wie den VW Polo, den Seat Ibiza, oder den Renault Twingo sind preislich und technisch in einer sehr viel höheren Liga unterwegs.

Fazit und Kaufberatung

Die Marke Lada richtet sich mit ihren Modellen an alle preisbewussten Käufer. Dabei kann das Fahrzeug nicht nur Bar, sondern auch als Finanzierungs-Deal auf Raten gekauft werden. Hierbei wird eine größtmögliche Flexibilität ermöglicht. Auch Leasingangebote sind auf MeinAuto.de verfügbar. Egal welche Zahlart Sie wählen, Sie erhalten immer einen Neuwagen von einem deutschen Lada Händler. Wir verkaufen keine EU-Reimporte oder Jahreswagen.