Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Hyundai i10 Connect and Go: Was kann das Stadtauto als top-ausgestattetes Sondermodell?

Vier Modelle umfasst Hyundai’s aktuelle Sondermodellreihe “Connect & Go”: den Hyundai i10, den i20, den i30 – und das kleine Crossover-SUV Bayon. Hyundai verspricht für alle vier dasselbe. Die “Connect & Go”-Sondermodelle sind prompt lieferbar, sie sehen besser aus – und sie bieten mehr Komfort sowie eine hochwertigere Konnektivität. Wie dieser Feinschliff beim City-Flitzer i10 Connect & Go wirkt, erfährst Du in unserem Testbericht.

Inhalt


  1. Stärken und Schwächen im Schnellcheck
  2. Technische Daten
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Fazit

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-17_jpg

© Hyundai

Der Hyundai i10 Connect & Go im Schnellcheck


Stärken

  1. Direkt lieferbar
  2. Kräftiger Preisnachlass
  3. Navigations-System mit Kartenupdates Serie
  4. Ab Werk mit Telematik-Diensten & Live-Services
  5. Manuelle Klimaanlage & Rückfahrkamera

Schwächen

  1. Weniger Auswahl bei den Assistenzsystemen
  2. Lediglich ein Motor im Angebot

Hyundai i20 Connect & Go: direkt verfügbar & trotzdem individuell geschnitten

Wer vom Land kommt und die Stadt besucht, richtet sich gerne etwas feiner zusammen. Wer ständig in der Stadt lebt, sieht das lockerer. Gut gekleidet zu sein, schadet aber auch dem geborenen Städter nicht. So jedenfalls scheint Hyundai’s Stadtauto i10 zu denken – nicht zuletzt in der aktuellen Sondermodell-Edition “Conncect & Go”. Der i10 Connect & Go ist jederzeit bereit auszugehen: denn er ist bereits ab Werk für jeden Anlass passend gekleidet. Dabei trägt der City-Flitzer keinesfalls zu dick auf. Leger geschnittene Leichtmetallfelgen im 15-Zoll-Format und getönte Fensterscheiben fürs Fond genügen, um den i10 deutlich eleganter aussehen zu lassen.

Eintönig wird es deshalb nicht. Wer seinem City-Flitzer gerne ein individuelles Felgen-Design spendieren will, hat beim Sondermodell reichlich Gelegenheit, Geld auszugeben: zwischen knapp 400 bis gut 500 Euro kosten die verschiedenen Leichtmetall-Felgenoptionen. Auch bei den Lackfarben lassen sich individuelle Wünsche gegen Aufpreis einfach erfüllen. Aus dem serienmäßigen “Mangrove Green” wird für 250 Euro zum Beispiel ein schickes “Atlas White”; oder für 570 Euro ein elegantes “Phantom Black”.

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-06_jpg

© Hyundai

Funktionspaket ergänzt Sitz- und Lenkradheizung sowie Rückfahrkamera

Die wahren Werte indes, sie stecken auch beim Hyundai i10 Connect & Go unter der Oberfläche. Doch wo verstecken sich diese Qualitäten – und wie unterscheiden sie sich vom Rest der “i10”-Ausstattungen? Die Frage nach dem Wo ist schnell beantwortet. Die besonderen Werte stecken im Innenraum; und verbergen sich teils im bzw. unter dem Armaturenbrett. Die erste Gruppe Extras zieht in den i10 Connect & Go mit dem Funktions-Paket ein.

Es spendiert den vorderen Seiten und dem Lenkrad eine Heizung: eine Qualität, die wir bei den derzeitigen Frühtemperaturen bereits nicht missen möchten. Der zweite Teil des Funktionspaketes steigert ebenfalls den Komfort, indem er das Einparken erleichtert: mit der hinteren akustischen Einparkhilfe und der Rückfahrkamera. Der i10 ist für ein modernes Auto zwar erfreulich übersichtlich; dank der niedrigen Gürtellinie und der schlanken C-Säulen. Die Rückfahrkamera räumt beim Rückwärtsfahren aber alle Zweifel aus.

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-05_jpg

© Hyundai

“Connect & Go”-Sondermodell startet ab 15.800 Euro

Mit den Extras des Funktions-Paketes setzt sich der i10 Connect & Go klar und deutlich von den unteren Ausstattungen ab: dem Serienmodell “Pure” und der “Select”-Ausstattung. Allerdings ist der i10 in diesen Konfigurationen auch um einiges günstiger. Das Basismodell startet bei knapp 11.400, das “Select”-Modell bei rund 14.300 Euro – das Sondermodell kostet hingegen etwas mehr als 15.000 Euro. Gerade im Vergleich mit dem i10 Pure sollte der “Connect & Go”-Sonderling also tunlichst einiges an zusätzlichen Extras offerieren.

Nichts Besonderes, aber auch nicht zu vernachlässigen sind Ergänzungen wie der höhenverstellbare Fahrersitz, der beleuchtete Gepäckraum; die beiden Sonnenblenden mit Spiegeln, der digitale Radioempfang – und die elektrisch vollumfänglich einstell- und beheizbaren Außenspiegel. All diese Extras sucht man in der Grundausstattung vergeblich; im “Connect & Go” gehören sie zur Werksausstattung. Dass der i10 Pure lediglich auf 14 Zoll großen Stahlfelgen durch die City rollt, wollen wir ebenfalls nicht unerwähnt lassen.

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-03_jpg

© Hyundai

Navigations-System samt Live-Services & anderer Telematik-Dienste Serie

Das Alleinstellungsmerkmal des i10 Connect & Go im Besonderen – und aller vier Sondermodelle im Allgemeinen – ist jedoch das Navigationspaket. Gerade in einem Mini ist ein serienmäßiges Navi eine Rarität. Da stört es kaum, dass das Navi im i10 mit einem 8 Zoll großen Touchscreen verknüpft ist; dass in den anderen drei Sondermodellen mit einem 10-Zoll-Display. Im nur 3,67 Meter kurzen i10 ist innen spürbar weniger Platz als etwa im kompakten i30 oder im Bayon – da ist der kleinere Screen passend.

Für ein A-Segment-Modell ist der Bewegungsspielraum im neuen, dritten i10 allerdings recht großzügig bemessen. Die weiteren Extras des Navipakets nehmen auch keinen zusätzlichen Platz in Anspruch; sie arbeiten unter der Oberfläche. Das Kartenmaterial erhält regelmäßig seine Updates, die “Live”-Services unterrichten uns über das aktuelle Verkehrsgeschehen; das Digitalradio versorgt uns bei Bedarf mit guter alter linearer Unterhaltung. Streamen kann das Navi selbstredend auch; u.a. über das integrierte Smartphone.

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-02_jpg

© Hyundai

Sondermodell mit guten Sicherheits- und Assistenz-Extras

Abgerundet wird das Navigations-Paket des i10 Connect & Go mit zahlreichen anderen “Bluelink”-Telematikdiensten – auch sie sind im A-Segment eine seltene Erscheinung. Sie erweitern die Qualitäten des flotten City-Flitzers u.a. um eine Online-Spracherkennung, eine noch schnellere und treffsicherere Cloud-basierte Routenberechnung; und die Möglichkeit, den i10 aus der Ferne zu verschließen und zu entriegeln. Alternativ dazu funktioniert das auch über die Fernbedienung des Schlüssels; allerdings mit deutlich geringerer Reichweite.

Die Verkehrszeichenerkennung ist das letzte Extra, das mit dem Navigationspaket einzieht. Es ergänzt die Serien-Sicherheitsausstattung; sie ist mit einem Berganfahrassistent, einem Frontkollisionswarner, einem Tempomaten und LED-Tagfahrlichtern nicht üppig, aber klassenüblich bestückt. Gleiches gilt für die Assistenzausstattung; sie umfasst serienmäßig, einen Spurhalte-, Aufmerksamkeits-, Notbrems- und Fernlichtassistenten. Dass es beim Sondermodell keine Möglichkeit gibt, dieses Angebot zu ergänzen ist im i10 kein Schaden; mehr Assistenten gibt das Sortiment nicht her.

hyundai-i10-0120-aqua-turquoise-

© Hyundai

Hyundai i10 Connect & Go: großer Preisvorteil – nur ein Antrieb

Bei den Antrieben ist das Sortiment des Hyundai i10 Connect & Go jedoch dünn besetzt: Mit dem 67 PS und 96 Nm schwachen Dreizylinder-Sauger 1.0 Benziner mit 67 PS und 96 Nm (Kraftstoffverbrauch kombiniert WLTP: 5,4 Liter auf 100 km, 122 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Der 1,2 Liter große Vierzylinder-Sauger oder der Einliter-Dreizylinder haben spürbar mehr Pfeffer. Konkret beschleunigen sie den i10 vier bzw. sechs Sekunden schneller auf Tempo 100. Freilich erhöhen die zwei auch den Preis um rund 1.000 bzw. 1.500 Euro.

Für das Sondermodell sind diese Überlegungen aber rein hypothetischer Natur – im Gegensatz zum direkten Konkurrenten namens i10 Trend. Er kann auf Wunsch zumindest mit dem Vierzylinder-Sauger antreten; der Turbobenziner ist der “N-Line” vorbehalten. Trotz der eingeschränkten Motorenauswahl. Für uns ist der i10 Connect & Go zurzeit die bessere, weil günstigere Option als der i20 Trend. Nur wer auf eine Klimaautomatik nicht verzichten will, kommt um die “Trend” oder noch eine höhere Ausstattung nicht umhin.

Technische Daten des Hyundai i10 Connect & Go


PS-Anzahl: 67 PS
kW-Anzahl: 49 kW
Antriebsart: Frontantrieb
Getriebeart: Manuell
Kraftstoffart: Benzin
Verbrauch Benzin: 4,8l/ 100km
CO₂-Emission 109 g/km
Abgasnorm: Euro 6 D (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 15.800 Euro
Stand der Daten: 28.10.2022

Konkurrenzmodelle


Klein- und Kleinwagen zu Bestpreisen und Toprabatten – unter den Neuwagen in unserem Onlineshop herrscht diesbezüglich kein Mangel. Drei Beispiele: der Toyota Aygo ab 14.345 Euro und 14 %, der Renault Twingo ab 13.469 Euro und 20 %; oder der Kia Picanto ab 11.863 Euro und 20 % Neuwagenrabatt. Die Finanzierung ist bei uns ebenfalls eine höchst attraktive Option, etwa mit unserem Autoleasing ab 1,9 % und null Euro.

Unser Fazit zum Hyundai i10 Connect & Go


MeinAuto.de-Redakteur: Norbert Auer | 28.10.2022
Mit dem i10 Connect & Go erfüllt Hyundai mehrere Wünsche gleichzeitig. Die Konfigurationsmöglichkeiten sind beim Sondermodell beschränkt, dafür ist es direkt lieferbar. Als Bonus installieren die Südkoreaner Extras, die in einem Kleinstwagen selten sind: nicht zuletzt ein Navigationssystem mit modernen Telematikdiensten und Cloud-basierter Routenberechnung. Ein kräftiger Preisabschlag rundet das Paket ab. Bei MeinAuto.de ist das i10-Sondermodell in Kürze wieder verfügbar – dann wie gewohnt mit besonders hohen Neuwagen Rabatten.

     
5 von 5 Punkten



MeinAuto Abo Banner

Finde Deinen günstigen Neuwagen bei uns.


Traumauto finden.

Alle Marken. Alle Services. Alles aus einer Hand. Und immer ein persönlicher Ansprechpartner.

Digital bestellen.

Einfach online kaufen, leasen, finanzieren oder ein Abo abschließen. Status jederzeit online einsehen. Lieferung direkt vor die Haustür.

Sorglos fahren.

Volle Garantie. 100 % Servicesicherheit bei jedem Vertragshändler. Exklusiver Rückgabeschutz.


Das sagen unsere Kunden über uns:


Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!


Welches Elektroauto passt zu mir?

E-Auto finden: Welches Elektroauto passt zu mir?

Bist Du auf der Suche nach einem Auto mit E-Antrieb? Doch welches Elektroauto passt zu Dir? Worauf musst Du beim Kauf eines E-Autos achten? Wir liefern Dir die Antworten auf alle Fragen.

Weiterlesen

So funktioniert’s: Neuwagen vom Marktführer

So funktioniert MeinAuto.de

Traumauto finden, digital bestellen und sorglos fahren: Wir zeigen Dir, wie der Neuwagenkauf über MeinAuto.de funktioniert. Mit uns kommst Du garantiert schnell und zum günstigsten Preis an Dein Traumauto!

Weiterlesen

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Schnell erklärt: Wie funktioniert Leasing?

Autoleasing – was ist das eigentlich? Diese Frage hast Du Dir sicherlich schon einmal gestellt. Wir erklären Dir, was es damit auf sich hat und welche Vorteile Dir ein Leasing bringt.

Weiterlesen


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden