Ford S-Max 2020 im Test: der Sportvan verbesserte sich Schritt für Schritt

Der S-Max hat seit 2006 die Aufgabe, die Sportlichkeit der Ford-Limousinen mit den praktischen Tugenden der Vans zu vereinen. Das Ergebnis ist ein Sportvan, der in seiner dynamischen Ausrichtung unter den Großraumlimousinen einzigartig ist. Weder der VW Sharan noch der Opel Zafira Life legen viel Wert auf sportliche Dynamik. Ob der S-Max der Konkurrenz damit voraus ist, testen wir mit dem Modelljahr 2020.

Inhalte des Testberichts zum Ford S-Max:

  1. Zum Testbericht
  2. Technische Daten (als Tabelle)
  3. Konkurrenzmodelle
  4. Unser Fazit mit Sternebewertung

S-Max – riesiger Raum dank neuem Klappmechanismus noch variabler

ford-smax-aussen-vorneVier Jahre sind vergangen, seit Ford im Spätherbst 2015 den zweiten S-Max vorgestellt hat. Für einen Sportler ist das eine lange Zeit, in der er sich tunlichst weiterentwickeln soll. Von ausgewiesenen Athleten erwartet das Publikum einen kontinuierlichen Fortschritt. Dass sich der Sharan, der Seat Alhambra und der Renault Espace ebenfalls stetig verbessern, ist zusätzlicher Ansporn. Ford setzt die Erwartungen und den Ansporn in kleinen Schritten um – und verzichtet auf ein großes Facelift. Ein Grund dürfte sein, dass dem S-Max dasselbe Schicksal droht wie seinem kleinen Schwestermodell C-Max. Die Produktion wird in den nächsten Jahren wahrscheinlich auslaufen – ohne direkten Nachfolger. Noch aber arbeiten die Kölner an ihrem 4,80 Meter langen und 1,66 Meter hohen Familienvan. Die Maße trotzen der fließenden Zeit aber wie ein Fels der Brandung. Ein Wunder ist diese Kontinuität keine, gilt der S-Max doch weithin als vielseitiges Raumwunder. Zwischen 285, 965 und 2.020 Liter fasst der Kofferraum – je nachdem, wie viele der drei oder fünf Sitze im Fond aufrecht stehen. Zum Vergleich: der 4,85 Meter lange Sharan packt 300 bzw. 855 bis 2.430 Liter ein, der ebenso große Renault Espace 680 bis 2.101 Liter.

ford-smax-aussen-hintenDer Innen- und der Kofferraum des S-Max präsentieren sich aber nicht nur weitläufig, sondern auch wandelbar. Der Umbau der über 30 verschiedenen Sitz- und Gepäckraum-Konfigurationen geht ausgesprochen handlich vonstatten: dank des “Easy Entry”-Einstiegssystems und des 2017 eingeführten Easy “FoldFlat”-Klappmechanismus. Im Handumdrehen sind die einzeln verschiebbaren Fondsitze – und die einzeln umklappbaren Sitze der optionalen dritten Reihe in ihre gewünschte Position gebracht. Ob die Fahrräder der Kinder oder ein Dutzend Getränkekisten und ein halbes Schwein fürs große Familienfeste: für den S-Max ist beides kein Problem. Auch beim Be- und Entladen kommt uns der sportliche Ford entgegen. Die Ladeluke ist breit, die Ladekante liegt mit 66 Zentimetern angenehm tief – und die Klappe schwenkt so weit auf, dass wir mit 1,90 Metern problemlos aufrecht unter ihr stehen können. Diese Körpergröße findet auch innen auf allen regulären Plätzen reichlich Platz und Freiraum; lediglich auf den Zusatzsitzen der dritten Sitzreihe wird es ab einer Körpergröße von 1,80 Metern knapp mit der Kniefreiheit.

Ford S-Max Neuwagen über MeinAuto.de kaufen

Ford verbessert sukzessive Komfort, Luxus und Konnektivität

ford-smax-aussen-vorne2An Komfort mangelt es im Ford S-Max ebenso wenig. Die optionale dritte Sitzreihe wird ab der “Titanium”-Ausstattung mit einer eigenen Klimazone bedacht – dank der neuen 3-Zonen-Klimaautomatik. Ihr einziger Nachteil: Die Zusatzsitze kosten in diesem Fall statt 950 ganze 1.700 Euro. Günstiger zu haben sind die diesen Sommer eingeführten Ergonomie-Sitze, die das Siegel der “Aktion Gesunder Rücken” tragen. Für den Fahrer kostet der 18-fach einstellbare Komfortsitz 375 Euro; in Kombination mit dem Beifahrersitz verlangt Ford 690. Neben der Neigung, der Höhe und der Länge offerieren die Sitzmöbel vier elektrisch einstellbare Positionen für die Lendenwirbelstütze. Die ausziehbaren Oberschenkelauflagen und die vierfach verstellbaren Kopfstützen runden die Komfortoffensive ab. Weiter gesteigert wird das Wohlbefinden durch die sorgfältige Verarbeitung und Gestaltung der Einrichtung – und die problemlose Bedienung. Wer darüber hinaus Wert auf Exklusivität und Luxus legt, ist seit 2018 bestens bedient. Seither zählt der S-Max zu jenen Modellen, die mit der edlen Luxusvariante “Vignale” geadelt werden – konkret dem S-Max Vignale.

Aber auch im ordinären S-Max geht es mittlerweile hoch her – insbesondere in der regulären Topausstattung “ST-Line”. Ihr Sortiment hat Ford diesen Sommer mit einem feinen Zusatzpaket aufgewertet, dem Styling-Paket in Slate-Grau. Das hüllt den strammen Max außen in ein dezentes Grau: gleichzeitig peppt es den Auftritt mit glanzgedrehten 18-Zöllern und rot lackierten Bremssätteln auf. Bereits zur Grundausstattung “ST-Line”-Modells zählen hingegen das Wabendesign des Kühlergrills, die spezielle Frontschürze und der Heckdiffusor (“Body-Styling-Paket”). Unberührt davon setzt das neue Styling-Paket innen weitere Akzente: mit einer Leder-Stoff-Ausstattung samt roten Ziernähten. Zur Standard-Ausrüstung des S-Max ST-Line gehört auch Fords neues Navi-System mit dem “Sync3”-Infotainment, das das System der zweiten Generation abgelöst hat. Taufrisch an Bord ist das “FordPass Connect” – das moderne Konnektivitäts-Paket mit eSIM, e-Call-Notruf, Echtzeit-Verkehrsinfos und einem eigenen WLAN-Hotspot.

Ein Benziner und drei Diesel mit neuer 8-Stufen-Automatik

ford-smax-aussen-hinten2Bisher zeigt der Test – auch mit kleinen Schritten geht einiges vorwärts. Dass der S-Max beständig vorankommt, beweisen auch die Antriebe. Bei den Benzinern hat sich die Zahl der Motoren über die Jahre reduziert. Der Zweiliter-Vierzylinder ist seit vergangenem Herbst Geschichte. Geblieben ist der Vierzylinder-Turbobenziner mit 1,5 Litern Hubraum, der 1,5 Ecoboost mit 165 PS und 242 Nm Spitzendrehmoment (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 7,6 Liter auf 100 km, 175 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse C). Er selbst konnte im Herbst 2018 seine Leistung moderat steigern, um fünf PS und zwei Nm – beim Fahren spüren wir das nicht. Damit bleibt die Leistung ansprechend, ohne übertrieben sportlich zu sein. Der Null-hundert-Sprint gelingt in rund zehn Sekunden, in der Spitze schafft der Ottomotor knapp 200 km/h. Sparmeister ist der 1,5 Ecoboost mit einem Testmittel von 8,5 bis 9,0 Liter keiner. Trotzdem erfüllt er die Abgasnormbestimmungen, die seit diesem September in Kraft sind: die der Euro-6d-temp-Norm. Das gelingt auch den neuen Vierzylinder-Diesel mit der frischen Bezeichnung 2.0 Ecoblue (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,4-6,1 Liter auf 100 km, 141-159 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A-B).

Von den vier im vergangenen Jahr vorgestellten Leistungsstufen finden sich fürs Modelljahr 2020 vorerst nur noch drei wieder. Es fehlt der Selbstzünder mit 120 PS, der den sportlichen Ansprüchen nicht gerecht wurde. Gleiches gilt auch für seinen weiter angebotenen, 150-PS starken Kompagnon. Ihm fehlt es an Durchzugskraft: sowohl mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe, das auch dem Benziner zur Seite steht, als auch mit der potenten neuen Achtgang-Automatik, welche die träge 6-Stufen-Powershift-Automatik abgelöst hat. Der frische Drehmomentwandler kennt vier Fahrmodi, wechselt die Gänge butterweich und kann auf Wunsch auch von Hand bedient werden. Im Test überzeugt er uns als fixer Partner der 190 wie der 240 PS starken Variante des 2.0 Ecoblue. Ein weiterer Vorzug des Automaten. Mit ihm beherrscht der S-Max-Tempomat nun auch die praktische Stopp-und-Go-Funktion; neu im Assistenzprogramm ist seit Kurzem außerdem der Fahrspurhalteassistent.

Technische Daten des Ford S-Max

PS-Anzahl: min. 150 PS max. 240 PS
kW-Anzahl: min. 110 kW max. 177 kW
Antriebsart: Frontantrieb oder 4×4-Antrieb
Getriebeart: Manuell oder Automatik
Kraftstoffart: Benzin oder Diesel
Verbrauch (kombiniert): min. 5,0 l/100km max 7,2 l/100km
CO2-Emission: min. 132 g/km max. 170 g/km
Effizienzklasse: min. A max. C
Abgasnorm: Euro 6 (grüne Feinstaub-Plakette)
Listenpreis: ab 33.000 Euro
Stand der Daten: 15.11.2019

Konkurrenzmodelle

Der Ford S-Max ist ein ebenso praktischer wie preiswerter Van für die Familie. Unter unseren günstigen Neuwagen in unserem Autohaus online stehen noch einige interessante Alternativen. Zum Beispiel der Opel Zafira Life zu einer Rate ab 220€ bzw. ab 24.338 Euro und 31,9%, der Seat Alhambra zu einer Rate ab 239€ bzw. ab 26.398 Euro und 27,3%; oder der VW Sharan zu einer Rate ab 272€ bzw. ab 30.446 Euro und 22,7% Neuwagen Rabatt. Bei der Finanzierung haben Sie ebenfalls eine große Auswahl. Eine begehrte Option ist unser Auto Leasing ab 0,9% effektivem Zins.

Fazit zum Ford S-Max Test

MeinAuto.de Redakteur: MeinAuto.de Redaktion |
Fazit: Unser Test zeigt, dass sich der Ford S-Max in den letzten Jahren beständig weiterentwickelt hat: bei den praktischen Details, der Ausstattung und bei der Multimedia- bzw. Komforteinrichtung. Die Motoren hat Ford ebenfalls verbessert, nicht zuletzt mit einer neuen 8-Gang-Automatik. Seine praktischen und sportlichen Qualitäten hat sich der Van erhalten. Bei MeinAuto.de kostet der S-Max zu einer Rate ab 236€ bzw. ab 24.000 Euro – 29,4% oder umgerechnet fast 9.700 Euro unter dem Listenpreis.

     
4 von 5 Punkten

Jetzt mehr erfahren oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weitere Informationen über MeinAuto.de





Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden