Mazda 3: Marktstart im Oktober 2013

Mazda 3 2013 SeiteDer neue Mazda 3 2013, ein Kompaktwagen erfindet sich neu. Warum? Ganz einfach, er nutzt die neue Technologie SKYACTIV und verfügt somit über sparsame Motoren sowie eine Leichtbauweise, die durch Gewichtsreduzierung zum Spritsparen beiträgt. Der japanische Autobauer, der seinen deutschen Sitz in Leverkusen hat, stellte den Kompakten der Weltpresse in den Metropolen London, Sankt Petersburg und Istanbul sowie in New York und Melbourne vor, und das überall gleichzeitig.

Neuer Mazda 3 mit KODO – Soul of Motion

Und natürlich nutzt der neue Mazda 3 die Designsprache KODO – Soul of Motion, die schon beim CX-5 sowie dem Mittelklasse-Modell 6 zum Einsatz kam. Dadurch möchte man sich von der Konkurrenz abheben sowie die Fahrzeuge zeitgemäßer gestalten. Bei unveränderter Länge wurde der Kompaktwagen um 2 cm flacher sowie 4 cm breiter. Außerdem kommt er mit kürzeren Überhängen sowie einem Radstand von 2,7 m (+6 cm) daher. Dadurch reicht das Kofferraumvolumen von 350 bis 1.250 Liter.

Kommen wir zu den Motoren, die SKYACTIV-G (Benziner) sind mit einer Leistung von 74 kW/100 PS, 88 kW/120 PS und 121 kW/165 PS erhältlich. Hier kommt die neue Technik zu tragen und verringert den Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß. Hinzu kommt außerdem die Diesel-Version (SKYACTIV-D) mit 110 kW/150 PS. Dieser erreicht die mittlerweile so wichtige Abgasnorm EU6. Serienmäßig sind alle Motoren mit dem SKYACTIV-MT 6-Gang-Schaltgetriebe ausgestattet, wahlweise steht je nach Motor aber auch ein Automatikgetriebe zur Verfügung. Die bereits erwähnte Gewichtsreduzierung beträgt beim Mazda 3 insgesamt 70 kg, eine Menge Holz für ein kleines Auto. Rund um den Verbrauch sowie die Emissionen kommen das Bremssystem i-ELOOP sowie Mazda i-stop zum Einsatz. Dadurch wird der Kompakte weiter optimiert.

Mazda 3 2013Aber auch sportlich soll es sein, so schaffen die beiden Motoren SKYACTIV-G 165  mit i-ELOOP sowie SKYACTIV-D 150 eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und sprinten in knapp 8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Vielleicht kommen wir ja auch wieder eine MPS-Variante geboten, die wird die PS-Fans dann noch mehr beglücken.

Mazda 3 bringt das Internet ins Auto

Im Innenraum soll vor allem das Active Driving Displays glänzen, das ist ein Head-up-Display, was optional zu haben ist. In der Kombination mit dem neuen Multi Commander in der Mittelkonsole soll es für die perfekte Bedienung des Infotainmentsystems sorgen. Doch mit dem Auto aus der Kompaktklasse geht Mazda einen weiteren Schritt, und zwar in Richtung Verbindung ins Internet. So gibt es das System Online-Services von Aha™. Bleiben wir bei der Ausstattung, hier wird man serienmäßig ABS, elektronischer Bremskraftverteilung EBD, Bremsassistent, dynamischer Stabilitätskontrolle DSC, Traktionskontrolle TCS sowie Front-, Seiten- und Vorhang-Airbags sowie Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer bekommen. Wie es um Klimaanlage / Klimaautomatik sowie elektrischen Fensterhebern serienmäßig aussieht, lässt sich noch nicht sagen.

Mazda 3 2013 hintenIm Oktober 2013 feiert der Mazda 3 als 5 Türer schließlich Marktstart. Doch wir blicken nochmal in die Vergangenheit. Im Jahr 2003 führte man die erste Generation des Kompaktwagens ein. Bis 2009 wurde dieser schließlich gebaut. Rund sechs Jahre später wurde dieser Version abgelöst, und zwar von der bereits sehr sicheren zweiten Generation. Fünf Sterne im NCAP Crashtest und gute Verkaufszahlen begleiteten den Golf-Konkurrenten. Vier Jahre später stellt man den Bestseller also auf die neue Technik und Designsprache um. Grund gibt es dafür genug? Dieser liegt allerdings nicht unbedingt bei Mazda selbst. Es ist einfach so, dass der Focus im Jahr 2011 neu kam, der Seat Leon, cee’d sowie der i30 ebenfalls frisch auf dem Markt sind, der Opel Astra ein Facelift bekam und der Golf 7 bereits in aller Munde ist. Da ist es doch klar, dass man mit Änderungen, die sich bereits als Erfolg herausgestellt haben, um die Ecke kommt. So werden wir Ende 2013 und sicher auch Anfang 2014 schon die ersten Modelle auf den Straße sehen.

Mazda 3 2013 CockpitOb es auch eine 4 Türer-Version sowie die sportliche Variante MPS geben wird, steht noch nicht fest. In Kürze wird man den Mazda 3 Neuwagen auch bei MeinAuto.de zu günstigen Preisen bekommen, selbstverständlich in der neuen Generation. Das Auslaufmodell ist aktuell noch günstig zu erwerben.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden