Autos für Fahranfänger

Autos für Fahranfänger

Das erste eigene Auto

05.01.2024 | Frischgebackene Führerscheinbesitzer möchten so schnell wie möglich ihr erstes eigenes Auto. Der Verwirklichung dieses Traums stehen aber einige Hindernisse im Weg - die meisten sind für alle Führerscheinneulingen die gleichen. Um sie aus dem Weg räumen zu können, solltest Du Dir zuvor über einige Frage klar werden. So findest Du Dein erstes eigenes Auto schneller und zielgenau.

Junger Mann in Auto
© prostooleh (Freepik)

So findest Du das erste eigene Auto

Neben den finanziellen Mitteln sollte in erster Linie die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs im Fokus stehen:

  • Wie oft wirst Du mit Deinem Auto unterwegs sein?
  • Fährst Du hauptsächlich im Stadtverkehr oder mehr Überland?
  • Soll Dein erstes Auto eine Übergangslösung sein - oder ist es langfristig als Fortbewegungsmittel vorgesehen?
  • Fährt Du als Fahranfänger meist alleine - oder nimmst Du häufig jemanden mit (Fahrgemeinschaft zur Ausbildungsstelle, etc.)?

Wie die Antworten auf diese Fragen lauten, hängt von vielen Einzelzeiten ab: von persönlichen Vorlieben, den individuellen finanziellen Möglichkeiten, etc. Einige Grundsätze lassen sich aber verallgemeinern.

Beliebt bei den Fahranfängern: Gebrauchtwagen & kleine Neuwagen

Fahranfänger geben sich hierzulande bodenständig. Das erste Auto ist meist sechs Jahre oder älter und hat bereits mindestens 80.000 Kilometer auf dem Tacho. Beliebte Modelle sind kleinere Wagen wie der VW Golf, der Ford Fiesta oder der Skoda Fabia. Mit dem steigenden ökologischen Bewusstsein werden derzeit aber Neuwagen mit sauberen Antrieben immer gefragter: sprich kleine E-Autos wie ein Fiat 500e, ein Opel Corsa-e, ein Mini Cooper SE oder ein Dacia Spring.

Die kompakte Größe und die für Fahranfänger angemessene PS-Zahl machen diese Autos zu idealen Anfängerfahrzeugen. Bei Elektroautos kommt das mühelose Fahren ohne Schaltgetriebe hinzu. Fahranfänger können so einfach Fahrpraxis sammeln; und die für den Straßenverkehr notwendige Fahrsicherheit erlangen.

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

147,- €*
pro Monat inkl. MwSt.19.190,- € UVP
Skoda Fabia Limousine
Skoda Fabia Limousine
Mini/Kleinwagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

274,- €*
pro Monat inkl. MwSt.27.180,- € UVP
VW Golf 8 (neues Modell)
VW Golf 8 (neues Modell)
Kompaktwagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

411,- €*
pro Monat inkl. MwSt.29.490,- € UVP
Fiat 500e
Fiat 500e
Mini/Kleinwagen

Hintergrundbild: neuwagen

Vario-Finanzierung ab

576,- €*
pro Monat inkl. MwSt.38.045,- € UVP
Opel Corsa Electric
Opel Corsa Electric
Mini/Kleinwagen

Das erste Auto kaufen: im Gebrauchtwagenhandel, privat oder als Leasing?

Bei Fahranfängern sind Gebrauchtfahrzeuge, die sechs Jahre und älter sind, besonders beliebt. Ein Gebrauchtfahrzeug hat den Vorteil, dass kleine Kratzer oder Beulen kein großes Drama sind.

Wer nicht in einem benutzen Auto sitzen möchte, ist in einem Neuwagen besser aufgehoben. Sie bieten mit ihren modernen Fahrerassistenten Fahranfängern außerdem mehr Sicherheit. Ein weiterer Vorteil ist die uneingeschränkte Herstellergarantie.

Neuwagen Fahranfänger - hohen Rabatten & Leasing als Trumpf

Aller Anfang ist schwer - und im Falle des Autos auch teuer: das gilt insbesondere für Neuwagen. Deshalb greifen Fahranfänger gerne zu Gebrauchtwagen - und gegen einen guten Gebrauchten ist nichts einzuwenden.

Ein Neuwagen bietet allerdings einige wichtige Vorteile - und es gibt Möglichkeiten, den hohen Anschaffungskosten zu entgehen.

Die Vorteile eines Neuwagens:

  • Er ist auf dem aktuellen Stand der Technik, nicht zuletzt bei den Assistenz-Systemen. Fahrerhilfen wie ein teilautonomer Einpark-Assistent bewahren vor Schäden und bieten zusätzlichen Komfort.
  • Moderne Infotainment- und Konnektivitäts-Lösungen helfen bei der Parkplatzsuche, bei der Routenwahl - aber auch bei der Vermeidung von Unfällen. Mit aktuellen Verkehrsinfos und dem zeitnahen Informations-Austausch innerhalb einer Fahrzeugflotte (Car-to-X Funktion) ist man auch vor unvorhersehbaren Gefahren wie Glatteis oder unübersichtlichen Unfallstellen besser geschützt.
  • Moderne Navis helfen mit ihrer Verkehrszeichenerkennung auch dabei, die Übersicht im Schilder-Dschungel zu bewahren; u.a. Tempolimits einzuhalten. Für Fahranfängern sind Vergehen hier besonders kostspielig.

Der große Nachteil eines Neuwagens ist der hohe Preis. Doch auch dafür gibt es Lösungen.

Eine Option sind hohe Rabatte für Fahranfänger. Im Idealfall lassen sie sich mit der zweiten Option kombinieren, dem Leasing, oder einer Finanzierung. Anstatt den Neuwagen zu kaufen, wird er beim Leasing gemietet.

  • Ein Leasing kombiniert Flexibilität und Individualität mit einer guten Planbarkeit und einer geringeren finanziellen Belastung.
  • Die Anschaffungskosten lassen sich - mit dem richtigen Leasing - auf kleine, gut planbare und individuell gestaltbare Raten aufteilen.
  • Bei uns least Du Dein erstes Auto bspw. schon ab rund 120 Euro im Monat.

Von Vorteil ist es, wenn sich die Details des Leasings und damit die Rate individuell anpassen lassen. Das betrifft vor allem die Laufzeit, die Höhe der Anzahlung und die Jahreskilometer. Ist keine Anzahlung notwendig, brauchst Du gar kein Startkapital. Beim Kauf des ersten Autos sind fast zwei Drittel noch jünger als 20. In diesem Alter sind finanzielle Rücklagen selten.

Wichtig sind außerdem gute Konditionen: am besten hohe Neuwagen-Rabatte kombiniert mit einem günstigen Effektivzinssatz.

Pakete erhöhen Planbarkeit

Besonders gut planbar sind die Kosten, wenn das Leasing mit den passenden Paketen ausgestattet ist. Beim Wartungs- und Verschleiß-Paket von MeinAuto sind die Kosten für die notwendigen Service-, Verschleiß- und Wartungsarbeiten bereits inkludiert.

Versicherung fürs erste Fahrzeug: die richtige Kfz-Versicherung senkt die Kosten

Den nötigen finanziellen Spielraum für derartige Zusatzleistungen kannst Du Dir mit der richtigen Kfz-Versicherung sichern. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Deutschland vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Ohne Deckungszusage durch eine Versicherung gibt es keine Zulassung.

Fahranfänger haben ein höheres Unfallrisiko. Eine zusätzliche Teil- oder Vollkaskoversicherung kann sich deshalb lohnen. Bei der Kfz-Versicherung lassen sich die Versicherer das höhere Risiko abgelten: die Folge sind in der Regel höhere Tarife.

Das ist aber kein Muss. Damit die Versicherungsbeiträge nicht zu hochsteigen, haben Fahranfänger mehrere Möglichkeiten die Kosten im Griff zu behalten. Eine ist es, das Auto als Zweitwagen bei den Eltern mitzuversichern oder die Schadenfreiheitsklasse einer anderen Person zu übernehmen, beispielsweise von den Großeltern, die selbst kein Fahrzeug mehr zugelassen haben.

Eine andere ist die Wahl einer Kfz-Versicherung mit einheitlichen Tarifen. Bei ihr richten sich die Prämie nicht nach individuellen Merkmalen wie dem Wohnort, dem Alter oder der Schadenfreiheitsklasse etc.; idealerweise verzichten sie im Schadensfall auch auf eine Rückstufung der Schadenfreiheitsklasse.

Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

Der deutsche Automarkt bietet einige Möglichkeiten, einen guten Gebrauchtwagen als erstes Auto zu finden.

Der Kauf bei einem Autohändler hat gegenüber dem Kauf bei einer Privatperson selbstverständlich einen entscheidenden Vorteil: den der Gewährleistung. Bei einem Privatkauf fällst Du um sie um - die Preise sind deshalb in der Regel aber etwas niedriger.

In jedem Fall empfiehlt es sich, beim ersten Autokauf jemanden mit Erfahrung an seiner Seite zu haben. Vom Traumauto zum Auto-Alptraum ist es oft nur ein kleiner Schritt. Auf jeden Fall sollten der Fahranfänger bei Kaufinteresse vorher eine Probefahrt machen. Zum einen lassen sich dabei einige Mängel feststellen, zum anderen sieht der Führerscheinneuling direkt, ob er mit dem Auto zurechtkommt.

Vorsicht vor billigen Fahrzeugen. Die Folgekosten können enorm werden

Günstige Fahrzeuge erscheinen Führerscheinneulingen besonders attraktiv. Doch Vorsicht bei Billigautos. Fahrzeuge, die zehn Jahre und älter sind und eine hohe Fahrleistung von 150.000 Kilometern oder mehr haben, bergen zahlreiche Risiken. Je länger ein Auto auf den Straßen unterwegs ist, umso stärker verschleißen die Teile des Wagens. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Fahrzeug gravierende Mängel hat. Das kann sich negativ auf die Sicherheit auswirken und den ersten Wagen anfällig für Reparaturen machen. Bei Gebrauchtwagen sind gerade die Reparatur- und Wartungskosten ein Unsicherheitsfaktor. Das zu Beginn am Kaufpreis gesparte Geld ist dann schnell wieder weg.

In Deutschland ist es so, dass die meisten Fahrer im Durchschnitt drei Jahre mit dem ersten Fahrzeug unterwegs sind. Dann gibt es das nächste Fahrzeug – meist etwas größer, schneller und teurer und oft ein Neuwagen. Als Anfängerauto eignen sich Gebrauchtfahrzeuge im Preissegment von 3.000 bis 5.000 Euro.

Kosten, die mit dem ersten Auto entstehen

Je nach monatlicher Fahrleistung können die Kraftstoffkosten erheblich sein. Abhängig von der Marke, dem Modell und dem Kraftstoffverbrauch liegen die laufenden Kosten für ein Auto kleines Auto bei 250 bis 500 Euro monatlich. Der Wertverlust ist hier noch nicht eingerechnet; er beläuft sich auf etwa 40 bis 50 Prozent der monatlichen Kosten.

Ein Fahrsicherheitstraining gönnen

Führerscheinneulinge brauchen am Anfang vor allem eines: Fahrpraxis. Um das Fahren in Extremsituationen zu schulen, ist ein Fahrsicherheitstraining wärmsten empfohlen wie es der ADAC oder andere Anbieter regelmäßig im Programm haben. Die Kosten für ein Training starten bei rund 180 Euro - eine sinnvolle Investition.

Behördengänge nach dem Autokauf

Das Unterzeichnen des Kaufvertrages und die Überweisung des Kaufpreises sind die einfachsten bürokratischen Hürden auf dem Weg zum ersten eigenen Fahrzeug. Danach erwarten den Fahranfänger noch einige Behördengänge und bürokratische Hindernisse.

Zunächst ist eine passende Versicherung notwendig. Sie muss bereits vor der Zulassung eine Deckungszusage geben muss, sonst kann das Auto nicht angemeldet werden. Die Anmeldung selbst erfolgt bei der Kfz-Zulassungsstelle bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung, wo der Führerscheinneuling seinen Wohnsitz hat. Inklusive Kfz-Kennzeichen kostet das Anmelden zwischen 100 und 150 Euro. Wunschkennzeichen gibt es gegen Aufpreis, wenn das entsprechende Kennzeichen verfügbar ist.

Ist das Auto angemeldet, dürfen die Fahranfänger nicht vergessen, regelmäßig zum TÜV zu fahren, um die Hauptuntersuchung und die Abgasuntersuchung machen zu lassen. Beides ist regelmäßig mit Gebühren verbunden.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Autoversicherung für Fahranfänger: Was ist zu beachten?

Autoversicherung für Fahranfänger: Was ist zu beachten?

>> zum Ratgeber

Das Automagazin von MeinAuto.de

Lenke Dein Wissen auf die Überholspur

Klickbanner Automagazin - News

Automagazin Klickbanner - Ratgeber

Automagazin Klickbanner - Testberichte

Automagazin Klickbanner - Lexikon

Noch unentschlossen?

Lassen Sie sich inspirieren und verpassen Sie keinen limitierten Deal mehr!

Der Erhalt der Deal-Alarm-Mail ist kostenlos und unverbindlich. Eine Abmeldung ist über den Link am Ende jeder Deal-Alarm-Mail möglich. Informationen dazu, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Alarmglocke
Mr. Purple