Hyundai: SUVs im Mittelpunkt

In Genf präsentiert Hyundai nicht nur den neuen ix35, sondern auch den Grand Santa Fe vor. Hinzu kommt das bislang einzige, in Serie hergestelle Brennstoffzellenfahrzeug.

Grand Santa Fe:

Der neue Hyundai Santa Fe 2012Wer einen Wagen zwischen der SUV-Mittelklasse und dem höheren E-Segment sucht, der wird beim Grand Santa Fe fündig. Für ausreichende Platzverhältnisse sorgen der um 2,80 gewachsene Radstand sowie die 4,92 Meter messende Karosserie. Die Sitze in der zweiten Reihe sind im Verhältnis 60:40 verschieb- und die Lehnen in der Neigung verstellbar. Das Gepäckvolumen liegt bei 604 Litern.

Von außen sieht man die neuen, längeren, hinteren Türen, welche einen bequemen Einstieg ermöglichen. Ebenfalls vorhanden sind ein modifizierter Kühlergrill, Nebelscheinwerfer und ein neu gestalteter Frontstoßfänger. Am Heck befinden sich LED-Rückleuchten und zwei außenliegende, eckige Auspuffendrohre.

Unter der Haube arbeitet ein 2.2 CRDI mit 197 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 200 km/h. Der Grand Santa Fe wird ab April 2013 hergestellt.

ix35:

Der neue Hyundai ix35 SeiteDer Modelljahrgang des ix35 geht ab 2014 weiter. Neues Highlight ist unter anderem der Benzinmotor mit 166 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 205 Newtonmeter und ist dabei äußerst durchzugsstark. Die elektronische Servolenkung unterstützt die Varianten Normal, Comfort und Sport. Zusätzlich dabei sind das elektronische Stabilitätsprogramm ESC um die Anhängerstabilisierung TSA. Den Innenraum zieren neue Sitzbezüge und verchromte Belüftungsöffnungen. Desweiteren sind ein neues Audio- und Navigationssystem, Einparksensoren und ein beheizbares Lenkrad verbaut.

ix35 FCEV:

Der ix35 FCEV ist das erste in Serie hergestellte Brennstoffzellenfahrzeug. Der Antrieb erfolgt durch die Reaktion von Wasser- und Sauerstoff und ist völlig emissionsfrei. Die Leistung des Elektromotors liegt bei 136 PS und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Bei der möglichen Reichweite muss sich Hyundai nicht im Geringsten verstecken. Voll aufgeladen ist mit dem Wagen eine Fahrt von bis zu 594 Kilometern möglich. Das entspricht ungefähr den Werten eines herkömmlichen PKWs. 2015 sollen 1.000 Fahrzeuge verkauft werden, später wird die Zahl auf 10.000 erhöht.

Konnektivität:

Nicht nur Fahrzeuge werden von Hyundai in Genf vorgestellt, sondern auch die neusten Möglichkeiten im Bezug auf Smartphones. Dank neuartigen Systemen lassen sich unter anderem Türen entriegeln, abgespeicherte Einstellungen für Fahrersitz und Spiegel abrufen sowie Radio und Navi bedienen. Dank dem MirrorLink-System lassen sich Anwendungen vom Handy auf den 7-Zoll-Touchscreen im Innenraum übertragen. Aber nicht nur im Innenraum ist dieses System praktisch. Außerhalb des Fahrzeugs lässt sich so überprüfen, ob das Auto verschlossen oder offen, das Licht an oder aus, oder ob das Schiebedach offen oder zu ist. Wer sich öfters in fremden Städten verläuft muss nun auch keine Angst mehr haben. Dank Google Maps zeigt das Handy den direkten Weg zum Fahrzeug an.

Wer sich mehr mit dem Hyundai Grand Santa Fe beschäftigen möchte, findet hier die Wertung des NCAP Crashtests 2012.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden