Dein Onlineshop für Neuwagen
Auto ohne Kennzeichen

Kennzeichen verloren

Was tun?

CarCoach-Facts: Johannes

▶ Das Fahren ohne amtliches Kennzeichen an einem Fahrzeug ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld von 60 Euro geahndet werden

▶ Es gibt keine Ausnahmen von der Pflicht, ein Nummernschild am Fahrzeug zu führen

▶ Selbstgemachte Ersatzschilder sind nicht zulässig

▶ Im Falle eines Verlusts oder Diebstahls von Nummernschildern sollte die Polizei informiert und die Versicherung benachrichtigt werden

25.04.2023 | Nummernschilder sind eine unabdingbare Voraussetzung dafür, um öffentliche Straßen befahren zu dürfen. Umso ärgerlicher ist es, wenn man seine Nummernschilder verliert. MeinAuto.de weiß, was zu tun ist – und was Du tunlichst unterlassen solltest.

Mit falschen oder ohne Nummernschildern fahren

Keine gute Idee!

Kennzeichen sind ein essenzieller Bestandteil unseres Verkehrssystems. Sie ermöglichen nicht nur die Identifikation eines jeden Fahrzeugs und des dahinterstehenden Fahrzeughalters, sondern dienen auch der Sicherheit: Um Plaketten für die Kennzeichen zu erhalten, muss eine Kfz-Haftpflichtversicherung existieren und ein Nachweis über die bestandene Hauptuntersuchung vorliegen. Dies gewährleistet, dass im Schadensfall Versicherungsschutz besteht und dass das jeweilige Auto verkehrssicher ist. Umso ärgerlicher ist es, wenn Nummernschilder abhanden kommen. Was nach einer Seltenheit klingt, passiert erstaunlich oft: Allein durch Diebstähle kommen jedes Jahr rund 160.000 Nummernschilder abhanden.

In § 10 Abs. 5 der Fahrzeugzulassungsverordnung (FZV) ist normiert, dass Kennzeichen an der Vorder- und Rückseite des Kraftfahrzeugs vorhanden und fest angebracht sein müssen. Wenn Du mit Deinem Auto fährst, obwohl ein vorgeschriebenes amtliches Kennzeichen fehlt, dann ist das eine Ordnungswidrigkeit. Die Höhe des Regelbußgelds liegt dafür bei 60 Euro.

Pappschilder reichen nicht

Ausnahmen von dieser Nummernschild-Pflicht gibt es übrigens nicht. Auch für noch so kurze Fahrten benötigt Dein Fahrzeug ein Kennzeichen. Pappschilder mit einer entsprechenden Beschriftung stellen keinen adäquaten Ersatz dar. Falls Du Deine Nummernschilder gerade erst verloren hast, kann es sein, dass die Polizei oder das Ordnungsamt kulant sind und Dich eine kurze Strecke weiterfahren lassen. Einen Anspruch auf solch ein entgegenkommendes Verhalten hast Du aber nicht.

Ganz schlecht ist übrigens die Idee, die Nummernschilder eines anderen Autos zum Fahren zu verwenden: Diese Handlung stellt als Urkundenfälschung (§ 267 StGB) und Kennzeichenmissbrauch (§ 22 StVG) eine Straftat dar.

Kennzeichen verloren

Das musst Du tun

Wenn Du bemerkst, dass Deine Kennzeichen fehlen, solltest Du in jedem Fall die Polizei informieren. Egal ob Diebstahl oder Verlust: Es kann immer sein, dass Nummernschilder für kriminelle Aktivitäten verwendet werden. Wenn der Polizei in einem solchen Fall bereits bekannt ist, dass die Kennzeichen zuvor gestohlen wurden, spart dies den Ermittlungsbehörden wertvolle Zeit und Du sparst Dir unnötigen Stress. Außerdem solltest Du Deine Versicherung über den Verlust informieren, damit keine Fremdschäden über Deine Versicherung abgerechnet werden können.

Damit Du wieder mobil bist, benötigst Du neue Nummernschilder. Von Deinen alten Kennzeichen musst Du Dich leider verabschieden, denn nach einem Verlust werden die betroffenen Kennzeichen in aller Regel für einige Jahre gesperrt, um Missbrauch vorzubeugen. Neben den herkömmlichen Unterlagen für die Zulassung bedarf es meist einer eidesstattlichen Versicherung. Dies dient der Glaubhaftmachung, dass die Nummernschilder tatsächlich abhanden gekommen sind. Die Kosten liegen inklusive neuer Nummernschilder bei etwa 80 bis 100 Euro.

Das musst Du tun, wenn Du Dein Kennzeichen im Ausland verlierst

Wenn Du Deine Nummernschilder im Ausland verlierst, wird es kompliziert, denn neue Nummernschilder erhältst Du ausschließlich in Deinem Zulassungsbezirk. Wenn Dir eine nahestehende Person in der Heimat nicht mittels einer Behördenvollmacht neue Nummernschilder zulassen und zuschicken kann, kommt wohl oder übel nur die Organisation eines Abschleppdiensts in Betracht. Zuvor solltest Du aber Deine Versicherung kontaktieren, weil diese in einem solchen Fall möglicherweise die Kosten übernimmt.

So schützt Du Kennzeichen vor Verlust

Wenn Du Deine Nummernschilder vor Diebstahl oder Verlust schützen willst, solltest Du vor allem auf Kennzeichenhalter mit einer “Stecklösung” verzichten. Verschraubte Kennzeichen sind weitaus sicherer: Sie können sich kaum von selbst lösen und machen es Langfingern schwer. Wenn Du Deine Nummernschilder mit speziellen Torx-Schrauben befestigst, ist zudem die Wahrscheinlichkeit groß, dass Diebe nicht das passende Werkzeug dabei haben.

Diese Themen könnten Dich auch interessieren

Neue Regeln und Pflichten: Das gilt 2024 für Autobesitzer

Neue Regeln und Pflichten: Das gilt 2024 für Autobesitzer

>> zum Ratgeber

Noch unentschlossen?

Lassen Sie sich inspirieren und verpassen Sie keinen limitierten Deal mehr!

Der Erhalt der Deal-Alarm-Mail ist kostenlos und unverbindlich. Eine Abmeldung ist über den Link am Ende jeder Deal-Alarm-Mail möglich. Informationen dazu, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Alarmglocke
Mr. Purple