Citroen C-Zero 2018: Entwicklung geht weiter

21.06.2017 Alle News

Für das Modelljahr 2018 entwickelt Citroen weiter am C-Zero Elektrofahrzeug. Das Fahrzeug verfügt über bi-direktionales Laden und verbesserten Fußgängerschutz. Der neue C-Zero ist ab sofort für 21.800 Euro als Modelljahr 2018 zu bestellen.

Der neue C-Zero für 2018


citroen-c-zero-2017-ausen-seite-dynamischDie neue Batterie im Citroen C-Zero ermöglicht künftig bi-direktionales Laden. Das Fahrzeug kann somit als mobiler Energiespeicher genutzt werden und Strom ins Stromnetz zurückgeben. Peugeot will somit das Netz weiter ausbauen und für die Zukunft attraktiv machen. Ebenfalls neu ist der Fußgängerschutz, der um ein Aufprall-Element erweitert wurde.

Den Antrieb im Citroen C-Zero übernimmt ein Elektromotor mit 67 PS und einem Drehmoment von 196 Nm (Kraftstoffverbrauch: 0,0 Liter auf 100 km, 0 g/km CO2 und Energieeffizienzklasse A+). Die Ladezeit beträgt je nach Steckdose sechs bis 11 Stunden, an einer Schnellladestation lässt er sich in 30 Minuten auf 80 Prozent laden.

Modellalternativen zum Citroen C-Zero


Der C-Zero von Zero tritt in Konkurrenz mit dem Smart fortwo coupé electric drive sowie dem VW e-up!. Ersterer beginnt bei 21.940 Euro, der e-up! startet bei 26.900 Euro. Eine weitere Alternative ist der fast baugleiche Peugeot iOn.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über MeinAuto.de können Sie dank unseres Konfigurators das Aussehen, die Motorisierung und die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen.

Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

Auto-News rund um Neuwagen - MeinAuto.deÜber MeinAuto.de Ihren Neuwagen konfigurieren und sparen
so-funktioniert-meinauto-wunschautoso-funktioniert-meinauto-preisauskunftso-funktioniert-meinauto-angebotso-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

1. Wunschauto konfigurieren

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

3. Kostenloses Angebot anfordern

4. Beim Händler bestellen und kaufen





Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Citroen C-Zero 2018: Entwicklung geht weiter
nach oben