Wie funktioniert ein Spurhalteassistent?

Nicht selten können wir bei vorausfahrenden Fahrzeugen ein schlangenlinienartiges Fahrverhalten beobachten. Der Fahrer nähert sich gefährlich nah den Begrenzungslinien oder überschreitet diese sogar und korrigiert dann abrupt. Hat man solch ein Fahrzeug vor sich, kann einem schon mulmig zumute werden. Grund für dieses Fahrverhalten ist meistens Müdigkeit oder die Ablenkung durchs Handy oder andere Faktoren im oder außerhalb des Autos.

bester beifahrer – Schlaue Autos kommen besser anZusammen mit der Kampagne „bester beifahrer – Schlaue Autos kommen besser an“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) und seiner Partner, möchten wir Ihnen zeigen, was ein Spurhalteassistent alles kann und welche Vorteile er mit sich bringen.

Spurhalteassistent gegen Ablenkungen oder Müdigkeit

Haben wir einen Fahrer vor uns, der sich unsicher in seiner Fahrspur bewegt, sind wir froh, dessen Auto so schnell wie möglich überholen zur können. Klar ist: Für ein korrektes Fahrverhalten ist jeder Autofahrer selbst verantwortlich, denn Müdigkeit und Handy gehören nicht ans Steuer. Dennoch passieren jährlich etliche Unfälle, die durchs Verlassen der Fahrspur verursacht werden. Ist man schon längere Zeit mit dem Auto unterwegs, hat man einen langen Tag hinter sich oder nicht viel geschlafen, ist Konzentrationsmangel beim Autofahren vorprogrammiert und der Müdigkeitswarner mahnt zur Pause. Viele Autofahrer fühlen sich eigentlich noch fit und merken nicht, wie sie immer müder werden und die Reflexe langsamer. Verlassen wir die Fahrspur aufgrund von Sekundenschlaf oder mangelnder Konzentration, bemerken wir dies leider meistens erst, wenn es schon zu spät ist. In Situationen wie dieser kann der Spurhalteassistent Unfälle verhindern.

Unfälle mit dem Spurhalteassistent vermeiden

spurhalteassistentUnsere Ausdauer und Konzentration beim Autofahren sind begrenzt – ganz im Gegenteil zu der des Spurhalteassistenten. Denn der Spurhalteassistent erkennt die Fahrbahnmarkierungen vor und neben dem Auto und hat diese konstant im Blick. Der Fahrer wird, zum Beispiel durch Vibration des Lenkrades, gewarnt, wenn sich das Auto gefährlich nah an einer Fahrspurmarkierung befindet. Manche Assistenten lenken sogar gleich leicht gegen.

Fahrerassistenzsysteme - Spurhalteassistent

Der Spurhalteassistent macht es dem Fahrer also deutlich leichter, die Fahrspur konstant zu halten – Kollisionen mit Fahrzeugen auf der Nebenspur können so vermieden werden.

Assistent ersetzt nicht das lenken

continental_head-up-displayDennoch ist daran zu denken, dass nicht jede Straße über neue gut erkennbare Fahrbahnmarkierungen verfügt. Sind diese für uns schon schlecht zu sehen, sind sie es für den Assistenten genauso.

So ist auch der Spurhalteassistent ein Fahrerassistenzsystem, das zur Sicherheit im Straßenverkehr beiträgt, aber dennoch nicht die Konzentration und Verantwortung des Fahrers ersetzt. Ausgeschlafen sein ist eine Grundvoraussetzung für eine sichere Fahrt und wer seinen Blick zu lange auf andere Dinge, als die Fahrbahn richtet, gefährdet damit sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Hier finden Sie weitere Informationen zu verschiedensten Themen rund um Ihre Sicherheit im Auto:

  1. Ablenkungen beim Autofahren gefährden Ihre Sicherheit
  2. Richtige Ladungssicherung: Wichtig für Ihre Sicherheit
  3. ADAC, ACE, AvD uvm. - Was bringt uns eine Mitgliedschaft?
  4. Welche Kontrollen und Inspektionen braucht Ihr Auto?
  5. Autoreifen: Ihr Kontakt zur Straße
  6. Fahrerassistenzsysteme – Welche gibt es und was können sie?
  7. Autolicht: Sicherheit nicht nur für Sie
  8. Sicherheit für Kinder beim Autofahren
  9. NCAP Crashtest: Wie sicher ist Ihr Auto?
 
Sie sind hier: Startseite > Spurhalteassistent
nach oben