Audi A3 vs. A4 Test: Kompakt-, Mittel- oder einfach nur Extraklasse?

Grenzen sind da, um überwunden zu werden, heißt es. Audi, so scheint es, hat sich dieses Motto zu Herzen genommen und mit der Stufenheckvariante des A3 Mitte 2013 einen richtigen Grenzgänger auf den Markt gebracht. Was er kann, muss er in unserem Test gegen die „echte“ Audi Mittelklasse-Limousine, den A4, zeigen.

Audi A4 vs. Audi A3: die Handling-Frage

audi a4 a3 test 2014Dass der Audi A4 größer ist als die neue A3 Limousine, das kommt wenig überraschend. Welche Auswirkungen das auf das Platzangebot hat, das eröffnet der Test jedoch erst am Ende. Denn diesmal konnten wir der Lust am Fahren einfach nicht widerstehen, weshalb wir die beiden Audis auch gleich durch die Kurven tanzen lassen.

Hierbei reagiert der Stufenheck-A3 zunächst spontaner und wendiger als der A4. Zu verdanken hat er das einerseits seinem spürbar geringeren Kampfgewicht: er wiegt mit dem 2.0 TDI leer 1.390 kg, der A4 in derselben Motorkonfiguration 1.542 kg; andererseits geht der Dank an die hochpräzise Lenkung, die rückmeldungsreich und trotzdem leichtgängig den Gewichtsvorteil in eine höhere Agilität umzumünzen weiß. So wedelt der „Dreier“ lange unbeirrt durchs kurvig asphaltierte Land, ehe er das Nahen der Haftungsgrenze mit einem sanften, gut kontrollierbaren Untersteuern ankündigt. Ein echter Grenzgänger eben.

Der A4 tut sich da schwer, mit dem kleinen Bruder mitzuhalten. Das soll aber keinesfalls heißen, der sei ein sturer Bock. Auch er weiß sich in engen Kurven zu bewegen, nur eben nicht so behände wie der A3. Dafür aber federt er Unebenheiten und Wellen eine Nuance feinfühliger und komfortabler ab, ganz so, wie man es von einer gehobenen Limousine der Mittelklasse erwartet. Gehoben stimmt in unserem Falle jedoch nicht ganz, denn die Testkandidaten sind mit dem um 20 Millimeter abgesenkten Sportfahrwerk unterwegs, das Audi ab der Ambition-Ausstattungslinie serienmäßig verbaut.

Wie uns der Bremstest verrät, sind die beiden Audis ab Werk auch mit kräftigen Bremsen ausgestattet. Kalt verrichten dabei die des A3 eifriger ihr Werk – aus Tempo 100 schleifen sie ihn etwa nach 34,8 Metern ein. Der A4 rollt kalt gebremst 1,3 Meter weiter, mit warmen Bremsen indes reduziert er den Verzögerungsweg auf aufgezeichnete 34,2 Meter.

Das Fahrleistungs-Duell

audi a3 cockpit test 2014Bremsen können also alle beide, doch wie steht es mit dem Vortrieb? Damit hier ein Vergleich sinnvoll ist, haben wir beiden den gleichen Motor gegönnt, nämlich den 2.0 TDI mit 150 PS und 320 Nm Spitzendrehmoment. Allfällige Unterschiede in Fahrleistung und Verbrauch können somit nur von Abweichungen in der Karosserie stammen, etwa von der bereits erwähnten Gewichtsdifferenz. Und so kommt es auch nicht ganz unerwartet, dass der A3 flotter aus den Startlöchern schießt als der A4: 8,4 zu 9,4 Sekunden verlautbart bspw. die Stoppuhr für die 0-100-Sprints. Denselben Abstand zeigt die Uhr auch beim Vergleich der Elastizität im 5. Gang: von 80 auf 120 km/h beschleunigt der kompakte Audi in 10,1 Sekunden, der Mittelklasse-Audi in 11,2.

Den Vorsprung kann der A3 auch bis in die Höchstgeschwindigkeitsmessung – 224 zu 216 km/h – und in den Verbrauchsvergleich retten. Am Ende unseres Tests verbuchen wir beim Stufenheck A3 rund 6 Liter Diesel pro 100 km – und für die A4 Limousine rund einen halben Liter mehr.

Audi A4 vs. Audi A3: der Platzvergleich

Für all jene, die spekuliert haben, wir hätten uns mit dem Platzkapitel die große Überraschung für den Schluss aufgehoben – für die haben wir nun tatsächlich eine Überraschung parat: es gibt keine Überraschung, denn der mit 4,7 Metern wesentlich größere Audi A4 bietet auch wesentlich mehr Platz als der nur 4,46 Meter lange Stufenheck-A3.

Doch ganz so selbstverständlich ist die Platz-Rechnung nicht, kommt es doch stets darauf an, wie die Länge verteilt ist. Beim A4 etwa verschlingt der längs eingebaute Turbodiesel – der im A3 quer angeordnet ist – bereits ein Drittel des Längenüberschusses. Die beiden restlichen Drittel allerdings sind den Insassen und dem Gepäck vorbehalten. Vor allem die Fahrgäste im Fond nehmen dieses Geschenk dankend an, denn im A3 herrscht auf der Rückbank eine kompakte, wenig behagliche Enge.

audi a4 cockpit test 2014Zu fünft reist es sich so nur in der A4 Limousine halbwegs bequem, in der auch das dabei anfallende Gepäck leichter Platz findet. 425 Liter passen zum Beispiel in den Laderaum des A3, immerhin 480 bis 925 Liter in den des A4. Damit liegt dieser in der Mittelklasse der Mittelklasse. Ein BMW 3er lädt bspw. ebenso 480 Liter ein, ein Renault Laguna hingegen 450 bis 1.377 Liter.

Fazit: Im Begegnungsraum zwischen Kompakt- und Mitteklasse kann sich die Audi A3 Limousine so richtig austoben und begeistert mit viel Fahrspaß, guten Fahrleistungen und höchster Verarbeitungsqualität. Diese liefert zwar auch die A4 Limousine (und dazu noch das großzügigere Platzangebot), in puncto Agilität und Fahrspaß aber kommt sie mit dem kleinen Bruder ebenso wenig mit wie beim Preis. In der Ambition-Ausstattung gibt es die 2.0 TDI A3 Limousine auf MeinAuto.de bereits ab 26.008 Euro, 4.492 Euro günstiger als in der Liste. Der 2.0 TDI A4 Ambition hingegen beginnt bei 28.695 Euro und 18,6% Rabatt. (nau)

Aktuell bieten wir auf MeinAuto.de dabei ausschließlich deutsche Neuwagen, EU-Fahrzeuge gibt es nicht – dafür jedoch attraktive Alternativen zu den Audis, etwa den BMW 3er als 318d Luxury Line ab 30.494 Euro oder den 150 PS starken Renault Laguna dCi 150 ab 23.810 Euro (16%). Beim A3 sollte man dagegen in der Kategorie Seat Leon, VW Golf / Jetta oder 1er BMW schauen.

Beim Kauf dieser Autos können Sie dabei zwischen mehreren günstigen Optionen der Autofinanzierung wählen, von der Schlussrattenfinanzierung bis hin zu unserem attraktiven Auto Leasing.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden