Skoda Yeti Facelift: Weltpremiere auf der IAA 2013

Skoda Yeti 2013 FaceliftDer Skoda Yeti ist anders, mit seinem ungewöhnlichen Design hebt er sich von vielen Konkurrenten ab. Dabei ist er allerdings nicht anders im Stile des Fiat Multipla, sondern auffallend anders mit einem Design, das bei den Kunden ankommt. Mit dem Yeti Facelift hat sich Skoda dazu entschieden ein wenig an dem SUV zu schrauben. Sowohl am Heck als auch an der Front hat man Änderungen vorgenommen. Hinzu kommen neue Alu-Räder, Interieur, weitere „Simply Clever“-Ideen, höchste Funktionalität und neue Motor-Getriebe-Kombinationen. Premiere feiert der Skoda Yeti 2013 auf der IAA in Frankfurt.

Yeti Facelift: Lifestyle und Outdoor-Spaß

In zwei Varianten ist der neue Skoda Yeti 2013 zu haben, auf der einen Seite die Lifestyle-Variante für die Stadt und auf der anderen Seite die Outdoor-Version für das Gelände. So unterscheidet man sich beispielsweise bei den Lackierungen, während für das Stadtauto Stoßfänger, Unterfahrschutz, Seitenleisten und Türschweller in Wagenfarbe lackiert sind, gibt es das in schwarzem Kunststoff bei der Outdoor-Variante. Was ist neu am Yeti? Durch das Facelift ist die Front horizontal stärker betont. Auffallend sind das markante Grill und die neu gestalteten Scheinwerfern. Außerdem sind die Nebelscheinwerfer rechteckig geworden. Am Heck kommen neue Formen zum Vorschein und markantere Heckleuchten.

Skoda Yeti 2013 Facelift CockpitBei der Ausstattung bekommen wir vier neue Leichtmetallräder-Designs sowie vier neue Metallic-Lackierungen. Dabei handelt es sich um Moon-Weiß, Jungle-Grün, Metal-Grau und Magnetic-Braun. Im Innenraum bekommen wir dagegen neue 3-Speichen-Lenkräder, neue Stoffe, Sitzbezüge sowie Dekorleisten für das Armaturenbrett. Auch bei den Assistenzsystemen hat man nachgelegt, und zwar werden wir mit dem Yeti Facelift den ersten Skoda mit Rückfahrkamera erleben.. Durch den optionalen Optical Parking Assistant ist das möglich. Ebenfalls brandneu ist das Schließ- und Startsystem KESSY. Doch nicht nur mit neuer Ausstattung und Änderungen am Design will man überzeugen, auch mit dem Platzangebot sowie den Motoren. So liegt das Kofferraumvolumen bei 405 bis 1.760 Litern und die Kopffreiheit bei 1.027 Millimetern.

Skoda Yeti 2013: Drei Benziner und vier Diesel-Motoren

Skoda Yeti 2013 Facelift hintenWie schon erwähnt möchte man die Aufmerksamkeit auch auf die Motoren des kleinen SUVs lenken, so sind drei Benziner und vier Diesel-Motoren beim Yeti 2013 verfügbar. Das reicht vom 1.2 TSI mit 77 kW (105 PS) bis zum 2.0 TDI mit 125 kW (170 PS). Zur Auswahl stehen außerdem ein Front- sowie Allradantrieb und die Haldex-Kupplung der fünften Generation. Als Automatik kommen Sechs- oder Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz.

Kommen wir zum Kraftstoffverbrauch und der CO2-Emission. Der Yeti Greenline 1.6 TDI mit 105 PS kommt auf 4,6 Liter Diesel auf 100 km und einen CO2-Ausstoß von 119 g/km. Möchte man auch bei den TSI-Motoren sparsam unterwegs sein, kann man zu den Green tec Varianten gereifen, die Start-Stopp-Automatik und Bremsenergierückgewinnung (Rekuperation) beinhalten.

Ob sich etwas an den Preisen ändert, steht noch nicht fest. Fakt ist aber, dass wir aktuell den Skoda Yeti Neuwagen zu Top-Preisen präsentieren können. Zur Zeit gibt es das SUV ab 14.500 Euro (Stand 14.08) inklusive einem Rabatt von bis zu 25,6 Prozent. Unten können Sie den Yeti konfigurieren und hier geht es zum Skoda Konfigurator.

skoda yeti konfigurator



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden