Jaguar XF 2015: Preise stehen fest

jaguar xf 2015In New York stellt Jaguar den neuen XF vor. Käufer können sich auf mehr Technik und mehr Ausstattung freuen. Der neue Jaguar XF soll die Business-Class Limousinen aufmischen. Er erhält ein charismatisches Design, eine qualitativ hohe Verarbeitung sowie hohe Effizienz. Die Karosserie besteht zu 75 Prozent aus Aluminium und ist dementsprechend leicht. Jaguar gibt eine Gewichtseinsparung von bis zu 190 Kilogramm im Vergleich zum Vorgänger an. Die Torsionssteifigkeit verbessert sich um 28 Prozent. Darüber hinaus verbindet der XF „perfekte Proportionen“ mit einer eleganten Oberfläche. Das daraus entstehende Platzangebot soll wegweisend in seinem Segment sein.

Im Innenraum kombiniert der Hersteller modernen Luxus mit hoher Qualität. Für das Infotainment und die Konnektivität sorgt das InControl Touch Pro System. Es besitzt einen Touchscreen mit Dual View Technologie und ermöglicht es dank der „Split View“-Funktion, dass Fahrer und Passagiere verschiedene Programme ansehen können. Ergänzt wird das Ganze durch das konfigurierbare TFT-Kombiinstrument im Format 12,3″. Erstmals kam es beim Land Rover zum Einsatz und findet jetzt auch im XF seinen Platz. Zudem gehört ein Laser Head-Up-Display, eine Stereo-Kamera sowie Voll-LED-Scheinwerfer zum Sortiment.

Brandneu sind die Vierzylinder Turbodiesel der Ingenium-Baureihe. Der Selbstzünder wird mit 180 PS angeboten. Eine Klasse höher befinden sich die V6 Aggregate mit Achtstufen-Automatik. Die Benziner leisten 340 und 380 PS, der V6 Bi-Turbo Diesel ist mit 300 PS ausgestattet. Aus dem Sportwagen F-TYPE findet erstmals der 380 PS starke Kompressor-V6-Benziner den Weg in eine Jaguar Limousine. Er beschleunigt den Wagen in 5,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Über das Jaguar Configurable Dynamics kann der Fahrer die Parameter und Algorithmen von Dynamik-relevanten Systemen anpassen. Vor allem im Winter profitiert der Wagen vom neuen „Torque-on-demand“-System und dem Allradantrieb inklusive Intelligent Driveline Dynamics. Letzteres erhält den typischen Heckantriebscharakter und kombiniert ihn mit AWD-Vorteilen. Bei XF Versionen mit Heckantrieb kommt als Traktionshilfe die „All-Surface Progress Control“ zum Einsatz.

Preislich startet der günstige Jaguar ab 41.350 Euro. Die teuerste Variante steht für 70.390 Euro bei den Autohändlern bereit.

Alternativen

Zwei ähnliche Modelle sind der Infiniti Q70 und die Mercedes E-Klasse. Die E-Klasse kostet 41.412 Euro, während der Q70 für 45.550 Euro seinen Besitzer wechselt.

Am ersten April berichteten wir jüngst über den Jaguar XF. Der Wgaen wurde im Rahmen der Dreharbeiten des neuen James Bond Films enthüllt.

Über Meinauto.de erhalten Sie großzügige Rabatte auf Neuwagen. Beim Autokauf bieten Wir Ihnen die Möglichkeit einer Autofinanzierung oder eines Autoleasings.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden