Genfer Automobilsalon 2014: Ausblick auf die Premieren

Vom 6. bis 16 März 2014 findet in Genf der nächste Automobilsalon statt. Wir werfen jetzt schonmal einen kurzen Blick auf die ausgestellten Modelle.

Kompaktwagen

Seat Leon Cupra FrontEin Highlight der Ausstellung ist der neue VW Scirocco. Der Wagen debütierte vor vierzig Jahren und wird jetzt modernisiert. Der Kompaktwagen bekommt neue Stoßfänger, Scheinwerfer und Heckleuchten spendiert und soll im August bei den Autohändlern verfügbar sein. Der Motor wird 280 leisten und unter anderem mit einem Start-Stopp-System ausgestattet. Auch das Interieur erstrahlt in neuem Glanz und bekommt modizierte Instrumente plus Zusatzanzeigen spendiert.

Der Konkurrent aus dem Hause Seat heißt Seat Leon Cupra und wird ebenfalls in Genf präsentiert. Der Wagen ist mit 280 PS ausgerüstet und beschleunigt von null auf 100 Km/h in 5,9 Sekunden. Dank des neuen Allradantriebs verspricht der Hersteller, perfekten Grip in allen Lagen. Die Alltagstauglichkeit geht somit aber nicht verloren, dafür sorgen unter anderem schon die serienmäßigen Adaptivdämpfer und 19-Zoll-Räder. Der Preis wird sich auf 32.610 Euro belaufen.

Kleinwagen

Bei den Kleinwagen konkurrieren unter anderem der Opel Adam Rocks, der Suzuki Celerio und der Audi S1. Ersterer wird im Sommer erscheinen und punktet durch die höhergelegte Karosserie und das Faltschiebedach. Als Antrieb dient ein Dreizylinder-Turbobenziner, welcher lediglich 4,3 Liter auf 100 Kilometern frisst.

Der in Indien gefertige Celerio von Suzuki fasst 235 Liter Gepäck im Laderaum. Die Motorleistung beläuft sich auf 68 PS. Was der Wagen noch auf dem Kasten hat bleibt abzuwarten.

Audi S1 2014Der Audi S1 ist das Topmodell des deutschen Herstellers. Der Wagen leistet 231 PS und fährt in 5,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 250 km/h, der Preis bei 29.950 Euro.

Auch der Peugeot 108 und Citroen C1 wollen ein Stück vom Kuchen haben. Der Peugeot hat Platz für 196 Liter und stößt dank der Dreziylinder-Benziner zwischen 88 und 99 Gramm CO2 aus. Zum Serienumfang gehören unter anderem sechs Airbags, gegen einen Aufpreis bekommen Käufer zusätzlich ein Faltschiebedach, Klimaautomatik, Ledersitze oder auch ein Touchscreen. Der Marktstart ist im Sommer diesen Jahres.

Sportwagen

Natürlich dürfen auch die Sportwagen nicht vergessen werden. Und davon gibt es in Genf eine ganze Menge. Das Jaguar F-Type Coupé ist mit seinen 550 PS nicht zu verachten. Der Wagen beschleunigt von null auf 100 km/h in lediglich 4,2 Sekunden. Der Spaß hat aber auch seinen Preis. Stolze 103.700 Euro wollen für den Wagen hingelegt werden.

Der Ferraria California T verspricht mit seinem überarbeiten Antlitz ebenfalls ein echter Hingucker zu werden. Der 3,9-Liter-V8-Direkteinspritzer beschleunigt den Wagen in null auf 100 km/h in 3,6 Sekunden.

Neben den oben genannten Modellen werden auch der Lamborghini Huracan, der Alfa Romeo 4C Cabrio, der Ford Mustang sowie der neue Audi TT vorgestellt. In unserem zweiten Artikel zum Genfer Automobilsalon beschäftigen wir uns mit den Vans, SUVs und Coupés.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen oder wollen Top-Rabatte? Dann sind sie auf Meinauto.de genau richtig. Wir bieten sämtliche Modelle mit einem direkten Preisvergleich. Über unseren Konfigurator können sie darüber hinaus ihr Auto frei konfigurieren. Probieren sie es ruhig aus, es ist alles völlig kostenlos.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden