Opel Adam Rocks: Weltpremiere in Genf 2014

Opel Adam Rocks 2014

© GM Company

In Genf stellt Opel den neuen Adam Rocks vor. Das Modell soll die neue Nische des Mini-Crossovers erschließen. Beim Design des Adam Rocks orientierte sich Opel an Parkour-Sportlern, die eine Stadt auf ihre eigene, unkonventionelle Art nutzen. So ist der Wagen klein und wenig geworden, nimmt aber auch muskolöse Züge an. Offene Fahrspaß steht dank dem Swing Top-Faltdach nichts im Wege. Zusätzlich ist das Fahrwerk um 15 Millimeter erhöht, was für einen maskulinen Auftritt sorgt. Außerdem verfügt der Wagen über Dämpfer, Fendern, eine direkte Lenkung, 17-Zoll-Felgen, Nebelschlussleuchten sowie verschiedene Farben.

Den Innenraum des Adam Rocks zieren unter anderem neue Farben für die Sitze und Türverkleidungen. Hinzu kommen ein Lederlenkrad, ein Schaltknauf und eine Handbremse in der gleichen Farbe. Das „Coffee Bean“-Design kommt dahingegen mit blauen Ziernähten und dunkelbraunen Sitzpolstern daher. Ebenfalls mit an Bord ist das IntelliLink-System von Opel, welches das Fahrzeug mit dem Smartphone verbindet. So können Apps genutzt oder ein Navigationssystem aufgerufen werden. Außerdem lassen sich leicht Kurznachrichten selbst verfassen oder vorlesen, ohne das man seinen Blick von der Straße wenden muss.

Adam Antrieb

Opel Adam Rocks 2014 oben dach

© GM Company

Angetrieben wird der Opel Adam Rocks von einem 1.0 Ecotec Direct Injection Turbo mit 90 PS, beziehungsweise 115 PS. Der Verbrauch liegt bei 4,3 Litern auf 100 Kilometer. Daneben stehen auch die bekannten Vierzylinder-Motoren wie der 1,2-Liter-Benziner mit 70 PS oder der 1,4-Liter-Motor mit 87 PS oder 100 PS bereit. Die Antriebe lassen sich auf Wunsch mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ausstatten.

Wann der Wagen zu den Autohäusern rollt ist noch nicht bekannt. Die Preisbekanntgabe soll allerdings im Frühsommer geschehen.

Adam Alternativen

Ähnliche Modelle wie der Opel Adam Rocks sind unter anderem der VW Cross up! oder auch der Fiat Panda. Der VW kostet auf Meinauto.de 10.947 Euro und bietet damit einen Rabatt von bis zu 24% auf den offiziellen Listenpreis. Der Wagen kommt mit 75 PS daher und verbraucht 4,7 Liter auf 100 Kilometer. Der Kofferraum fasst maximal 969 Liter.

Der Fiat Panda ist mit 8.286 Euro über 2.000 Euro günstiger als der Konkurrent von VW. Maximal leistet der Kleinwagen 85 PS und verbraucht 4,7 Liter auf 100 Kilometer. Das Kofferraumvolumen ist mit 870 Liter allerdings kleiner als der es Cross up!.

opel adam rocks 2014 hinten

© GM Company

Was der Opel Adam Rocks so auf dem Kasten haben wird, konnte man schon letztes Jahr in Genf herausfinden. Der Adam Rocks gehört zu den bestvernetzten Kleinwagen und wird als Individualisierungs-Künstler gehandhabt.

Bei MeinAuto.de kann man den neuen Opel Adam zu günstigen Preisen kaufen. Jetzt vergleichen und beim Autokauf bares Geld sparen. Der Rabatt für den Kleinstwagen liegt aktuell bei über 18,2 Prozent und somit kommt ein Preis von 9.954 Euro zustande.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden