Wie funktioniert ein Müdigkeitswarner?

Auf langen Autofahrten kann vor allem die Müdigkeit zum äußerst gefährlichen Verhängnis werden. Ob man fit genug ist, um noch ein paar Stunden zu fahren, wird von vielen Autofahrern leider oft falsch eingeschätzt. Der Sekundenschlaf tritt ein, ohne sich vorher bemerkbar zu machen und schon passieren folgenschwere Unfälle.

Müdigkeitswarner ersetzt aufmerksamen Beifahrer

Wer allein unterwegs ist, ist besonders gefährdet. Doch selbst der aufmerksamste Beifahrer kann nicht immer verhindern, dass der Fahrer für ein paar Sekunden einschläft und Opfer des Sekundenschlafes wird. Dafür gibt es jetzt einen im Fahrzeug verbauten „Beifahrer“ – den Müdigkeitswarner.

bester beifahrer – Schlaue Autos kommen besser anZusammen mit der Kampagne „bester beifahrer – Schlaue Autos kommen besser an“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) und seiner Partner, möchten wir Ihnen zeigen, was ein Müdigkeitswarner alles kann und welche Vorteile er mit sich bringen.

Müde in den Urlaub ist gefährlich

Die Sommerurlaubs-Saison hat begonnen: Viele Familien machen sich bald wieder mit voll beladenem Auto auf den Weg in Richtung Sonne. Vor dem Urlaub sind Aufregung und Stress meist groß – alles muss vorbereitet und gepackt werden. Zwischen Vorbereitungen und Arbeit kommt der Schlaf für die Eltern schon mal zu kurz.

muedigkeitswarner Die Voraussetzungen für eine lange Autofahrt sind vor dem Urlaub meistens denkbar schlecht:

  • In der Nacht vorher nur ein paar Stunden geschlafen.
  • Die Kinder machen Lärm auf der Rückbank.
  • Um nicht in den Stau zu geraten, fahren viele Familien nachts los.

Fährt man dann monotone Strecken wie auf er Autobahn und überlässt man das Gas geben und Bremsen dem Abstandsregler verstärkt das die Wirkung. Unter diesen Umständen kann eine Übermüdung des Fahrers schwerwiegende Folgen haben.

Fahrassistenzsysteme - Müdigkeitswarner im Video

Müdigkeitserkennung analysiert Lenkverhalten

Der Beifahrer kann nicht ständig überprüfen und einschätzen, wie fit der Fahrer noch ist. Diese permanente Überprüfung übernimmt ein effektives Fahrerassistenzsystem: Der Müdigkeitswarner.

Dieses Assistenzsystem analysiert das Lenkverhalten des Fahrers in Zusammenarbeit mit dem Spurwechselassistent. Lenkt der Fahrer längere Zeit nicht und korrigiert dann abrupt, kann dies ein klares Zeichen für nachlassende Konzentration und Müdigkeit sein.

Ton oder Zeichen im Display warnt

Durch die Häufigkeit solcher Reaktionen in Verbindung mit Daten, die aus Blinkverhalten, Tageszeit und Geschwindigkeit gezogen werden, berechnet das System einen Müdigkeitsgrad. Wird aus dieser Analyse geschlossen, dass der Fahrer zu müde ist, um weiterzufahren, gibt der Müdigkeitswarner dem Fahrer ein Zeichen – je nach System mit einem Symbol im Display und einem akustischen Signal oder auch einem Vibrieren im Lenkrad.

Das Feststellen der Müdigkeit ist die Vorstufe zum Sekundenschlaf, der eintreten kann, wenn der Fahrer jetzt keine Pause einlegt. Regelmäßige Pausen mit etwas Bewegung an der frischen Luft können die Konzentration für die weitere Fahrt unterstützen.

Autofahren unter Müdigkeit ist dennoch in jedem Fall gefährlich – so dient der Müdigkeitswarner zur Warnung und ersetzt nicht den ausreichenden Schlaf des Fahrers vor einer langen Fahrt.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Hier finden Sie weitere Informationen zu verschiedensten Themen rund um Ihre Sicherheit im Auto:

  1. Ablenkungen beim Autofahren gefährden Ihre Sicherheit
  2. Richtige Ladungssicherung: Wichtig für Ihre Sicherheit
  3. ADAC, ACE, AvD uvm. - Was bringt uns eine Mitgliedschaft?
  4. Welche Kontrollen und Inspektionen braucht Ihr Auto?
  5. Autoreifen: Ihr Kontakt zur Straße
  6. Fahrerassistenzsysteme – Welche gibt es und was können sie?
  7. Autolicht: Sicherheit nicht nur für Sie
  8. Sicherheit für Kinder beim Autofahren
  9. NCAP Crashtest: Wie sicher ist Ihr Auto?

 
Sie sind hier: Startseite > Müdigkeitswarner
nach oben