Citroen Grand C4 Picasso, Ford Grand C-Max, Opel Zafira Tourer Test: Platz da!?

Das bunte, quirlige und nicht immer ruhige Leben einer mehrköpfigen Familie braucht Platz, viel Platz. Auch unterwegs kann es nicht genug davon geben und ein Kombi reicht da nicht immer aus. Eine Nummer größer geben es Vans wie der Ford Grand C-Max oder der Opel Zafira. Seit Oktober 2013 mischt in dieser Liga auch der Citroën Grand C4 Picasso wieder mit. In unserem Test muss sich dessen zweite Generation, befeuert von einem 150 PS starken Zweiliter-Turbodiesel, gegen den Ford und den Opel messen.

Groß, größer – Opel Zafira Tourer

citroen grand c4 picasso opel zafira tourer ford grand c-max testMessen ist auch gleich das passende Stichwort, um die Eignung unserer drei Testkandidaten für den familiären Alltag zu taxieren. Besonders im Blick haben wir dabei das Kofferraumvolumen und das Platzangebot im Innenraum.

Den größten Laderaum offeriert der Opel Zafira Tourer mit 710 bis 1.860 Litern. Besonders freizügig ist der Rüsselsheimer bei hochgeklappter Rückbank, gewissermaßen der Paradedisziplin im Van-Transportkapitel. Der neue Grand C4 Picasso muss hier mit 645 immerhin 55 Liter vorgeben, der Grand C-Max mit 600 sogar 110 Liter. Die Unterschiede verschwinden bei umgelegten Lehnen zwar (17 Liter weniger sind es beim Citroën, 7 Liter mehr beim Ford), aber die Transportprüfung geht eindeutig an den Zafrira Tourer.

Denn wer mit den Kindern verreist, der kann die Lehne der Fondbank nicht umlegen – und hier bietet keiner mehr Stauraum als der Opel. Außerdem kann er seinen Laderaum ebenso spielerisch variieren wie seine Kontrahenten und bei Bedarf ebenfalls als 7-Sitzer geordert werden.

So mancher mag hier einwerfen: ein großes Kunststück ist das üppige Laderaumvolumen im Zafira aber nicht, immerhin ist der Opel mit 4,66 Metern auch 5 Zentimeter länger als der C4 Picasso und 12 Zentimeter länger als der C-Max. Stimmt antworten wir, doch der Zafira hat mit 2,76 Metern den geringsten Radstand – der im Ford ist 3, der im Citroen 8 Zentimeter länger – und gönnt seinen Insassen trotzdem die luftigsten Platzverhältnisse, sowohl im Cockpit wie im Fond.

Das ist vielleicht auch der Grund, weshalb Opel selbstbewusst auf den Zusatz „Grand“ verzichtet, während die beiden Gegner den Titel prominent im Namen tragen – allerdings tragen diese ihn nicht zu unrecht. Der C4 Picasso ist ebenfalls sehr luftig und hochwertig eingerichtet, lediglich im Fond gibt es für die Köpfe eine Nuance weniger Platz als im Opel; außerdem lässt der Komfort der Sitzpolsterungen etwas zu wünschen übrig. Im Ford C-Max hingegen sitzen wir wie angegossen und äußerst komfortabel, hinten kann es für besonders lange Beine jedoch ein wenig eng werden.

Citroën Grand C4 Picasso – der sparsame Gleiter

Ein Van soll der Familie aber nicht nur Platz bieten, er soll sie auch von A nach B bringen – und wenn dabei noch ein wenig Fahrspaß abfällt, haben die gestressten Eltern auch nichts dagegen. Der bisher so überzeugende Opel tritt selbstsicher mit dem nominell kleinsten und schwächsten Motor an, dem 1.6 CDTI mit 136 PS und 320 Nm (bei 2.000 Touren). Der Antritt des kultivierten Turbodiesels könnte sich auch ohne Weiteres mit dem der beiden anderen Selbstzünder messen, wäre da nicht ein ellentiefes Turboloch. Deshalb reicht es mit 11,9 Sekunden für den Spurt von 0 auf 100 km/h lediglich zu Rang 3. Dafür aber ist das Opelaggregat mit 6,5 Litern im Testschnitt am sparsamsten.

Das glatte Gegenteil ist der 140 PS starke 2.0 TDI des Ford Grand C-Max. Mit seinem Spitzendrehmoment von 320 Nm – bereits ab 1.750 Touren verfügbar – und einer Sprintzeit von 11,1 Sekunden ist er nominell zwar nicht das spritzigste Aggregat im Test, subjektiv allerdings hängt er am lebendigsten am Gas. Dafür gönnt er sich mit 7,2 Liter im Testschnitt auch am meisten Diesel, wobei er aber als einziger ohne Start-Stopp-System angetreten ist. Der 150 PS starke BlueHDI im Citroen Grand C4 Picasso brummt hingegen zwar recht stramm, aber er spurtet in 10,7 Sekunden am flottesten auf Tempo 100 – und gibt sich im Schnitt mit 6,7 Litern zufrieden.

Ford Grand C-Max – der Wendige

citroen grand c4 picasso opel zafira tourer ford grand c-max test hintenHoch zufrieden stimmt uns der Citroën auch mit seinem sanften Fahrwerk, das stoisch über Rillen und Wellen in der Fahrbahn gleitet. Mit dieser federnden Gelassenheit kann selbst der für 980 zusätzliche Euro adaptiv gefederte Zafira Tourer nicht ganz mithalten. Noch ein wenig steifer dämpft der Grand C-Max, allerdings biegt er so zackig ums Eck wie ein kleiner Sportwagen. Ebenfalls recht wendig fährt sich der Opel Zafira, der Grand C4 Picasso liebt indes das langgezogene Gleiten.

Fazit: Am Ende unseres Tests steht der Opel Zafira Tourer als das ausgewogenste Familien-Talent da: er bietet zum kleinsten Preis viel Platz, viel Komfort und wenig Verbrauch. Bei MeinAuto.de gibt es ihn in der Ausstattungslinie „Edition“ mit dem 1.6 CDTI bereits ab 23.913 Euro, satte 20,77% Neuwagen Rabatt inklusive. Der Ford Grand C-Max 2.0 TDCi ist der wendigste und lebendigste, aber auch der durstigste Van im Test. Er kostet in der „Titanium“ Ausstattungsline ab 21.358 Euro. Am komfortabelsten, jedoch auch am teuersten ist der Citroën Grand C4 Picasso BlueHDI 150. Er kostet in der höchsten Ausstattungsline „Exclusive“ ab 24.808 Euro, bietet dafür aber auch die reichhaltigste Serienausstattung. (nau)

Neben satten Rabatten für den Neuwagenkauf bietet MeinAuto.de auch diverse preiswerte Möglichkeiten der Autofinanzierung, einen flexiblen Autokredit zum Beispiel oder eine günstige Schlussratenfinanzierung.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden