Audi Q3 Test – hochwertiger Einsteiger-SUV aus Ingolstadt

Audi Q3 vorneIn Ingolstadt hat man lange gewartet, ehe man in den Markt der SUVs eingestiegen ist. Mit dem Q7 feierte Audi 2005 dann eine gelungene Premiere, sechs Jahre später – im Herbst 2011 – entließen die bayrischen Autobauer mit dem Q3 auch ihr erstes kompaktes Crossover-Modell aus den Fertigungshallen. Ob der Q3 dem Premium-Image der „vier Ringe“ gerecht wird, haben wir uns in einem Test angesehen.

Athletische Erscheinung, edle innere Werte

Der erste Eindruck zählt, das ist auch bei Autos nicht anders. Beim Q3 soll dieser dynamisch, athletisch und coupéhaft sein – und wir finden, dass das Audi auch weitgehend gelungen ist. Dynamisch wirkt der Q3 durch seine gedrungene Bauhöhe von nur 1,61 Metern. Die gewünschte Athletik verleihen ihm die kraftvoll ausladenden Radkästen und der markante Single-Frame-Kühlergrill; nur wie ein Coupé will und will uns der Q3 trotz flacher Heckscheibe und langsam abfallender Dachlinie nicht erscheinen. Dem sehr überzeugenden ersten Eindruck tut dies aber keinen Abbruch.

Ebenso beeindruckend ist das Interieur des Q3. Durch die feinen Oberflächen, die stilvollen Dekorleisten und die satt einrastenden Regler vermittelt es bereits Oberklassenniveau. Zudem dürfen sich die Insassen vorne wie hinten über eine ausgezeichnete Geräuschdämmung und ein freizügiges Platzangebot freuen, allein der ein oder andere Lenker mag sich durch die den Fahrer umarmende Cockpitgestaltung ein wenig beengt fühlen.

Q3 Seite hintenDamit sind wir beim einzigen Schwachpunkt im Q3-Design angelangt, dem Kofferraum. Er ist mit 460 Litern relativ klein und lässt sich überdies nur mit unnötig viel Aufwand – namentlich durch den Ausbau der Hutablage – vergrößern. Hat man es endlich geschafft, die Rücksitze umzuklappen, bleibt in der Ladefläche eine lästige Stufe zurück. Aber ein Audi ist eben kein Lasttier.

Vier Zylinder und vier kultivierte Kraftpakte

Motorseitig setzt Audi im Q3 ganz auf 2 Liter Hubraum. Bei den Benzinmotoren ist dieser auf vier in Reihe angeordnete Zylinder verteilt, die direkt eingespritzt werden und über einen Turbolader verfügen. Zur Wahl steht der 2,0-l-TFSI mit 170 PS und 280 Nm (1.700 – 4.200 U/min) bzw. jener mit 211 PS und 300 Nm Drehmoment (1.800 und 4.900 U/min). Dieser lässt die Tachonadel des Q3 schon in knapp 7 Sekunden über die 100er-Marke springen, sein etwas schwächerer Bruder braucht gut eine Sekunde länger. Der Verbrauch bleibt dabei in einem für SUVs durchaus akzeptablen Rahmen: 7,7 Liter gibt Audi als Normverbrauch an, im Alltag können es auch einmal gut 9 werden.

Q3 InnenraumDie Motoren danken die Zufuhr mit ausreichend Benzin jedenfalls mit einer gehörigen Portion Spritzigkeit, die insbesondere der Tatsache zu verdanken ist, dass das Drehmoment über ein so breites Drehzahlband abgerufen werden kann. Bei beiden Motoren wird die Kraft außerdem serienmäßig auf alle vier Räder verteilt, das größere Aggregat liefert Audi zudem ab Werk mit der harmonisch abgestimmten 7-Gang-S tronic aus.

Zwei Motorvarianten hat Audi auch bei den Selbstzündern im Programm. Unter der Haube werken hier 4 turbogeladene Zylinder, die per Common-Rail-Einspritzung versorgt werden. Das Ergebnis sind entweder 140 PS und 320 Nm oder 177 PS und 380 Nm bzw. ein Sprint auf 100 km/h in 10 respektive 8 Sekunden. Beide Dieselaggregate sind serienmäßig nicht nur mit Partikelfilter ausgestattet, sondern – wie im Übrigen auch die Benziner – mit verschiedenen Spritspartechnologien wie dem optionalen „Audi drive select„-, dem Start-Stopp- oder dem Bremskraftrückgewinnungs-System. Der Einsatz dieser Technologien kappt den Drittelmixverbrauch auf 5,2 bis 5,9 Liter, ein Wert, der auch in der Praxis auf sehr respektablen 6-8 Litern gehalten werden kann.

Beide Diesel zeigen sich trotz ihrer antrittsstarken und drehfreudigen Natur dabei angenehm ruhig, einzig im ganz tiefen Drehzahlbereich nageln sie hörbar vor sich hin. 

Satte Bodenhaftung und ausgezeichnete Sicherheit

Audi Q3 KofferraumZwar bringt der Audi Q3 gute 1.600 kg auf die Waage, zu einem behäbigen Handling sieht sich der in Martorell gefertigte SUV dadurch aber nicht veranlasst. Für einen ausgeprägten Kurvengeist sorgen die präzise eingestellte Lenkung und das straffe Fahrwerk, mit dem der Q3 Unebenheiten ohne großes Aufhebens schluckt.

Premium ist Audis Kompakt-SUV auch in puncto Sicherheit. Den Euro-NCAP-Crashtest bestand er nicht nur mit der Höchstnote von 5 Sternen, sondern auch als Klassenbester in der Kategorie „Small Off-Road 4×4“.

Dass es den Q3 auf MeinAuto.de schon ab 26.900 Euro und mit bis zu 12,6% Rabatt zu kaufen gibt, zeigt abschließen noch, dass Premium-Qualität nicht unbedingt teuer sein muss. (nau)



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden