Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Reifenwechsel: Der richtige Druck hilft der Umwelt

Mit ansteigenden Temperaturen dürften viele Autofahrer inzwischen von Winter- auf Sommerreifen umgestiegen sein. Damit lässt sich auch ein Beitrag zum Umweltschutz leisten. Denn: je besser der Zustand der Reifen, desto mehr Kraftstoff lässt sich sparen. Dabei spielen vor allem der Reifendruck und der Rollwiderstand eine große Rolle. MeinAuto.de klärt auf.

Reifendruck

Regelmäßig den Reifendruck überprüfen

Eine Faustregel besagt: Ist der Reifendruck 0,5 bar zu niedrig, erhöht sich der Kraftstoffverbrauch um etwa fünf Prozent. Autofahrer die beim Tanken sparen wollen, sollten also regelmäßig ihren Reifendruck überprüfen. Im Idealfall bei jedem zweiten Tankstopp, bzw. alle vier Wochen. Ein niedriger Reifendruck kann auch dazu führen, dass es zu einem größeren Reifenabrieb kommt, wodurch vermehrt Feinpartikel in die Umwelt gelangen.

Auch der Rollwiderstand des Reifens beeinflusst den Spritverbrauch. Der Rollwiderstand hemmt die Bewegung des Fahrzeugs und entsteht durch die Verformung des Gummis beim Kontakt mit der Fahrbahn. Der Rollwiderstand hängt von folgenden Gesichtspunkten ab:

  • Fahrgeschwindigkeit
  • Reifenradius
  • Reifendruck

Ist der Reifendruck korrekt gewählt, verringert dies den Rollwiderstand und hilft so beim Spritsparen.

Reifendruck messen - KFZ Werkstatt WartungDer richtige Druck verbessert die CO2-Bilanz von Autoreifen

Je mehr Kraftstoff eingespart werden kann, desto weniger CO2 gelangt in die Luft. Schaut man sich die CO2-Bilanz eines herkömmlichen Autoreifens an, so fällt auf, dass nur ein geringer Teil des CO2-Ausstoßes im Herstellungsprozess entsteht. Rund 80 Prozent entfällt auf die Nutzung des Reifens. Deshalb der erneute Appell: Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck. Das hilft, Ihren Geldbeutel und die Umwelt zu schonen.

Ein weiterer Rat: Fahren Sie Ihre Reifen nicht bis zur letzten Rille. Autoreifen sollten maximal zehn Jahre alt sein. Danach besteht die Gefahr, dass sie porös werden. Sind Ihre Reifen abgefahren und nicht mehr einsatzfähig, dürfen Sie sie nicht einfach auf der Mülldeponie entsorgen. Geben Sie die Altreifen stattdessen beim Fachhändler ab, damit sie fachgerecht recycelt werden können. Auch so helfen Sie der Umwelt.

Tipps für gute Reifenqualität

Logo - Reifenqualität - Ich fahr auf Nummer sicherZusammen mit der  Initiative Reifenqualität – „Ich fahr’ auf Nummer sicher!“ – des Deutschen Verkehrssicherheitsrates und seiner Partner zeigen wir Ihnen, wie jeder Autofahrer aktiv zu seiner eigenen Sicherheit beitragen kann.

Die passenden Neuwagen zu Ihren Reifen finden Sie auf MeinAuto.de. Wir bieten Ihnen eine riesige Auswahl mit mehr als 45 Marken – immer zum günstigen Preis. Proftieren Sie dabei auch von unseren lukrativen Finanzierungs- und Leasingangeboten.

 


Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Weiterführende Informationen

 


Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden