Produktion des neuen Skoda Rapid ist angelaufen

Der neue Skoda RapidSeit wenigen Tagen wird im tschechischen Mladá Boleslav der neue Skoda Rapid produziert. Dort laufen bereits die Fahrzeuge Fabia und Octavia vom Band. Der Hersteller trifft derzeit die Vorbereitung für eine Kapazitätserweiterung in seinem Stammwerk, denn neben dem neuen Rapid wird in Kürze auch die neue Generation des Octavia starten. Zusätzlich soll Ende 2013 die dritte Generation des Kleinwagens Skoda Fabia erscheinen.

Skoda Rapid für Europa, China & Russland

Los geht es aber mit Rapid: Die Kompaktlimousine aus der neuen Modellgeneration feiert Ende September auf dem Pariser Autosalon 2012 ihre Weltpremiere und kommt ab Oktober dieses Jahres sukzessive auf den europäischen Markt. Eine Kombiversion mit Coupé-Verschnitt, der Rapid Spaceback, wird für die IAA 2013 erwartet. Die tschechische VW-Tochter schreibt dem neuen Rapid, der die Lücke zwischen Fabia und Octavia schließen soll, ein enormes Potenzial zu. Laut Skodas Vorstandsvorsitzendem Prof. Dr. h.c. Vahland ist der Skoda Rapid ein wichtiger Pfeiler der Wachstumsstrategie 2018. Das Auto werde die Position von Skoda auf den internationalen Märkten weiter stärken. Nicht nur in Europa, sondern auch in China (2013) und Russland (2014) kommt der Rapid künftig in den Handel.

Gute Preis-Leistung: Familien-Zielgruppe erreichen

Mit neuer, ausdrucksstarker Designsprache, gutem Platzangebot, umfangreicher Sicherheitsausstattung, effizienter Motorenpalette und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis soll der neue Skoda Rapid vor allem Familien begeistern. Trotz ihrer kompakten Abmessungen (Länge: 4,48 m, Breite: 1,71 m, Höhe: 1,46 m) bietet die Limousine ausreichend Platz für fünf Insassen und ihr Gepäck. Der Kofferraum fasst 550 Liter und ist durch eine große, weit aufschwingende Heckklappe gut zugänglich. Bei umgeklappter Rückbank erhöht sich die Ladekapazität des Skoda Rapid auf 1.490 Liter. Neben jede Menge Bein- und Kopffreiheit kündigt der Hersteller zahlreiche „simply clever“-Lösungen für ansprechenden Fahrkomfort an. Optisch orientiert sich der neue Skoda Rapid sehr stark an der Studie MissionL, die auf der IAA 2011 präsentiert wurde. Besonders markant sind der lange Radstand von 2,60 Metern und die Coupé-artige Silhouette.

In Sachen Motoren haben die Kunden zum Marktstart die Wahl zwischen einem Diesel- und einem Benzinaggregat mit jeweils 1,6 Liter Hubraum und 105 PS. Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Programm für die Kompaktklasse um drei Motoren ergänzt werden, darunter voraussichtlich ein 1,2-Liter-Dreizylinder mit 75 PS, der 1,2-Liter-TSI mit 85 und 105 PS sowie ein 1,4-Liter-TSI mit 122 PS.

Der Einstiegspreis für den neuen Skoda Rapid ist noch nicht bekannt, wird aber voraussichtlich bei rund 14.000 Euro liegen. Damit wäre die kompakte Limousine der VW-Tochter eine echte Alternative zum koreanischen Hyundai i30.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden