Mittelklasse-Neuwagen bis 2014: Größer und sparsamer

Der neue Ford Mondeo 2013 - LimousineAlles wird ein wenig größer in der Mittelklasse, viele Modelle wachsen bis 2014 beim Radstand und/oder der Gesamtlänge. Mit diesem Wachstum sollen auch die Verkäufe steigen, und zwar bei Audi, Mercedes, Ford, VW, Opel und Skoda. In gut zwei Jahren sollen sechs Modellfamilien neu aufgelegt werden. Mit dabei A4, C-Klasse, Mondeo, Passat, Insignia und Superb.

Audi vs. Mercedes

BMW machte mit der neuen und größeren Generation des 3er den Anfang, und das durchaus erfolgreich. Limousine und Touring gehen schon auf Kundenfang und die GT-Variante steht schon in den Startlöchern. Bis 2014 möchten die beiden Hauptkonkurrenten der Münchner dagegenhalten, und zwar mit dem A4 sowie der C-Klasse.

Im Herbst 2014 soll die neue Generation Audi A4 an den Start gehen und eher unter dem Motto Evolution statt Revolution, denn von außen wagt man keine großen Sprünge. So wirkt das Mittelklasse-Modell aufgefrischt, allerdings nicht runderneuert. Bei Audi traut man sich nicht an die Abmessungen, doch LED-Scheinwerfer und schmale Tagfahrlicht-Streifen fallen sofort auf. Unter der Haube röhren im A4 ab 2014 Vierzylinder-Motoren, bei den Benzinern ab 122 PS und ab 2015 sogar mit einem Hybrid-Antrieb. Mit 300 PS Systemleistung soll diese Version des A4 auf 50 km Reichweite rein elektrisch kommen. Zu Neuerungen kommt es auch beim Gewicht, hier soll der Audi um 80 kg abnehmen. Im Innenraum bekommen die Kunden Touchpad statt Touchscreen und insgesamt neue Assistenzsysteme. Im Jahr 2015 soll übrigens auch der Kombi kommen. Der neue Audi A4 Avant kommt mit zwei Auspuffrohren sowie größeren Rückleuchten um die Ecke.

Früher als der Audi A4 soll die C-Klasse von Mercedes auf den Markt kommen, genauer gesagt im Frühjahr nächsten Jahres. Auch hier wird mit einer Hybrid-Version geplant. Doch es gibt auch deutlich Unterschiede zwischen den beiden Mittelklasse-Modellen aus dem Premium-Segment. So wächst der die Mercedes C-Klasse um 10 cm in der Länge und geht auf Abstand zum kommenden CLA. Damit wächst auch der Radstand (+ 8 cm) und hoffentlich das Platzangebot. In Sachen Motoren darf man eine Leistung von 120 bis 300 PS erwarten. Auch hier kommt es zum Einsatz von neuartigen Assistenzsystemen, die die Sicherheit erhöhen sollen.

Ford & Opel vs. VW & Skoda

Über den Ford Mondeo haben wir hier schon ein paar Worte verloren, denn ursprünglich sollte das Modell in Genk produziert werden und 2013 auf den Markt kommen. Daraus wurde bekanntermaßen nichts, denn das Werk wird geschlossen und die Produktion nach Spanien verlagert. Da man in Valencia noch nicht so weit ist, muss man auf den Mondeo bis Ende 2014 warten. Dafür gibt es hier schon konkrete Bilder und Fakten. Zum Beispiel den 1.0 Liter EcoBoost Benziner mit 125 PS, die kommende Hybrid-Version mit 190 PS und einen Diesel mit Allrad. Darauf wartet man doch gerne.

Bei Opel fährt man derweil kleinere Geschütze auf. Das mag daran liegen, dass die aktuelle Generation Insignia noch nicht ganz so alt ist. Nichtsdestotrotz wird es im Herbst 2013 Zeit für Neuerungen, die vor allem kleine Retuschen sowie neue Motoren betreffen. So steht zum Beispiel der 1.6 Liter SiDi Benziner mit 200 PS zur Verfügung, darüber hinaus kann man den Insignia mit dem 1.6 Liter Ecotec Diesel kaufen, der 136 PS leistet. Dieser Motor soll sogar die Abgasnorm EURO 6 schaffen. Im Cockpit setzt man außerdem auf mehr Nutzerfreundlichkeit. So muss das sein!

Bevor es zum Star der Mittelklasse geht, beschäftigen wir uns mit dem kleinen Bruder. Dabei handelt es sich um den Skoda Superb, der wie der Insignia ein Facelift bekommt. Limousine und Combi werden mit der neuen Designsprache unterwegs sein und hochwertigere Materialien im Innenraum bekommen. Dazu gibt es ein neues Lenkrad und überarbeitete Bedienelemente. Zwei Jahre später kommt es schließlich zum großen Wechsel zur neuen Generation.

Kommen wir zum absoluten Bestseller, dabei geht es natürlich um den VW Passat. Die neue Generation soll 2014 erscheinen und den modularen Querbaukasten nutzen. Damit wird die Produktion günstiger und schafft Raum für neue Varianten, im Gespräch ist zum Beispiel der CC Variant. Die neue Generation wird natürlich auch auf die schon bekannten Modelle Variant und CC ausgeweitet. Die Länge bleibt hier wohl unverändert, dafür wächst der Radstand um bis zu 10 cm. Die wichtigste Nachricht rund um den Passat 2014 ist allerdings, dass alle Motoren die EURO 6 Abgasnorm erfüllen sollen. Auch ein Passat Hybrid ist in Planung. Wie alle Konkurrenten auch möchte man bei den Assistenzsystemen auftrumpfen.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden