Dein Onlineshop für Neuwagen
Auto abschleppen Header

Auto selbst abschleppen

So funktioniert es

CarCoach-Facts: Das Wichtigste in Kürze - Johannes 1

▶ Beim Abschleppen gilt: Warnblinkanlage immer einschalten!

▶ Abschleppstange, Seil oder Dolly sicher anbringen

▶ Behutsam anfahren und ausreichend Abstand halten

▶ Nicht schneller als 50 km/h fahren

▶ Auf der Autobahn nur abschleppen, wenn Auto dort eine Panne hat

▶ Besonderheiten bei E-Autos und Fahrzeugen mit Automatikgetriebe beachten

18.01.2024 | Das Abschleppen eines Autos erfordert nicht nur das richtige Equipment, sondern auch ein genaues Verständnis der verschiedenen Methoden und Sicherheitsvorkehrungen. Darüber hinaus gibt es Besonderheiten für E-Autos und Fahrzeuge mit Automatikgetriebe zu beachten. MeinAuto.de zeigt, worauf alles zu achten ist, damit Du Dein Auto sicher abschleppen kannst.

Mann telefoniert
© Freepik

Sicherheit steht an erster Stelle

Wenn Du ein Auto abschleppen möchtest, musst Du zunächst sicherstellen, dass die Sicherheit aller Beteiligten und des Fahrzeugs gewährleistet ist. Suche einen sicheren Standort, abseits von Verkehrsbereichen, an dem Du und andere Verkehrsteilnehmer keinen unnötigen Risiken ausgesetzt sind.

Zudem ist es wichtig, dass Du gut sichtbar bist. Die Warnblinkanlage Deines Fahrzeugs muss eingeschaltet sein. Zusätzlich solltest Du Warnwesten tragen, um die Sichtbarkeit weiter zu erhöhen und somit das Risiko von Unfällen zu minimieren. Setze Warndreiecke ein, um frühzeitig auf die Gefahrensituation hinzuweisen und anderen Verkehrsteilnehmern eine rechtzeitige Reaktion zu ermöglichen.

▶ Blick in die Bedienungsanleitung

Jedes Auto kann unterschiedliche Anforderungen beim Abschleppen haben. Bevor Du startest, schau in der Bedienungsanleitung Deines Fahrzeugs nach oder besuche die offizielle Webseite des Herstellers. Schau nach möglichen Einschränkungen oder speziellen Vorgehensweisen für Dein Auto, um sicherzustellen, dass Du keine Schäden verursachst.

Das richtige Abschlepputensil wählen

Es gibt unterschiedliche Abschlepputensilien. Je nach Situation und Auto kannst Du zwischen Abschleppstange, Seil oder Dolly wählen. Die Abschleppstange ist generell einfacher und stabiler, während das Abschleppseil flexibler und günstiger ist. Wenn Dein Auto spezielle Anforderungen hat, ist ein Abschleppdolly eine gute Wahl.

Abschleppstange

▶ Stabile, schnelle Abschleppung

▶ Konstanter Abstand verhindert Auffahren

▶ Schwierigere Lenkung, schwerer und teurer

Abschleppseil

▶ Flexible Alternative, leichter, kostengünstiger

▶ Erfordert erhöhte Fahr-Aufmerksamkeit

▶ Gefahr von Ruckeln und abrupten Stopps

Abschlepp-Dolly

▶ Zweirädrige Vorrichtung für spezielle Anforderungen

▶ Geringer Einfluss auf Lenkung und Bremsen

▶ Effizient für bestimmte Fahrzeugtypen

Abschleppseil/-stange richtig anbringen

Ein wesentlicher Aspekt für ein sicheres Abschleppen ist die Wahl des geeigneten Abschleppseils oder -stabs. Achte darauf, dass das Seil oder der Stab das Gewicht deines Fahrzeugs tragen kann. Die Länge des Seils sollte 5 Meter nicht überschreiten. Vor der Verwendung solltest Du das Abschleppseil auf sichtbare Schäden oder Abnutzungen überprüfen. Eine korrekte Befestigung ist entscheidend, um unerwartetes Lösen während des Abschleppvorgangs zu verhindern und zusätzliche Schäden zu vermeiden.

Vergewissere Dich, dass sowohl Dein Fahrzeug als auch das zu abschleppende Fahrzeug ausgeschaltet sind, bevor Du das Abschleppseil anbringst. Dies verhindert nicht nur mögliche Schäden am Getriebe, sondern sorgt auch für die Sicherheit aller Beteiligten während des Abschleppvorgangs.

▶ Seil sollte straff sein

Das Abschleppseil machst Du an den dafür vorgesehenen Abschlepphaken oder Abschleppösen fest. Diese befinden sich normalerweise im vorderen oder hinteren Bereich des Fahrzeugs. Die genaue Position kann in der Bedienungsanleitung Deines Fahrzeugs gefunden werden. Achte darauf, dass die Abschlepphaken robust und für das Abschleppen ausgelegt sind.

Befestige nun das Abschleppseil sicher an beiden Fahrzeugen. Achte darauf, dass das Seil straff ist, aber nicht übermäßig gespannt. Verwende die dafür vorgesehenen Befestigungspunkte, um eine sichere Verbindung zu gewährleisten. Ein korrekt angebrachtes Seil minimiert das Risiko von Schäden und gewährleistet eine stabile Abschleppverbindung.

Zeichen absprechen und vorsichtig anfahren

Vor dem Anfahren ist es wichtig, sich mit dem Fahrer des abzuschleppenden Fahrzeugs abzustimmen. Klärt Signale oder Handzeichen für Start, Stopp und eventuelle Pausen. Kommunikation ist entscheidend, um den Abschleppvorgang reibungslos und sicher durchzuführen.

Beim Anfahren ist es wichtig, behutsam vorzugehen, um Ruckeln oder abrupte Bewegungen zu vermeiden. Beschleunige langsam und halte eine konstante Geschwindigkeit während des Abschleppvorgangs. Achte darauf, ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu halten und vermeide scharfe Kurven sowie plötzliche Bremsmanöver, um die Stabilität der Abschleppverbindung zu gewährleisten.

▶ Warnblinker immer einschalten

Beide Fahrzeuge müssen während des Abschleppens die Warnblinkanlage eingeschaltet haben. Wenn es dunkel ist, bitte auch die Beleuchtung einschalten. Wenn Dein Auto nicht mehr funktioniert, denke daran: Drehe den Zündschlüssel auf die erste Stellung, lege den Gang aus und löse die Handbremse. Damit schaffst Du die besten Bedingungen für einen sicheren Abschleppvorgang.

Abschleppen mit Seil
© CC7 (Shutterstock)

Wie schnell darf ich beim Abschleppen fahren?

Beim Abschleppen solltest Du eine moderate Geschwindigkeit wählen, um die Kontrolle über beide Fahrzeuge zu behalten. Es gibt keine festgelegte Höchstgeschwindigkeit, aber es ist ratsam, langsam zu fahren. Warum? Weil bei einem ausgeschalteten Motor weder der Bremskraftverstärker noch die Servolenkung funktionieren. Überschreite auf keinen Fall 50 km/h.

Denke daran, dass das abgeschleppte Fahrzeug vielleicht nicht so schnell wie das Abschleppfahrzeug sein kann. Daher ist es sinnvoll, sich auf eine moderate Geschwindigkeit zu einigen. Bei niedrigeren Geschwindigkeiten hat der Fahrer des Pannenfahrzeugs genug Zeit, richtig zu reagieren. Kläre vor dem Abschleppen ab, welche Geschwindigkeit angemessen ist.

▶ Gewicht spielt eine Rolle

Berücksichtige zudem das Gewicht des abgeschleppten Fahrzeugs, da es die Fahrstabilität beeinflusst. Passe Deine Geschwindigkeit entsprechend an, vor allem wenn das abgeschleppte Fahrzeug erheblich leichter oder schwerer ist als das Abschleppfahrzeug. Achte auch auf die Art des Fahrzeugs; Wohnwagen oder Anhänger könnten niedrigere Geschwindigkeitsgrenzen haben.

Brauche ich zum Abschleppen einen Führerschein?

Wenn Du als Fahrer im vorderen, ziehenden Fahrzeug sitzt, benötigst Du einen gültigen Führerschein. Für die Person im hinteren, gezogenen Fahrzeug ist das nicht unbedingt notwendig. Sie muss nur mindestens 15 Jahre alt und körperlich sowie geistig in der Lage sein, das Fahrzeug zu steuern und ans Ziel zu bringen. Allerdings ist es besser, dass auch der Fahrer des abgeschleppten Autos einen Führerschein besitzt, um im Falle von Unvorhergesehenem angemessen lenken und bremsen zu können.

Abschleppen auf der Autobahn

Grundsätzlich darfst Du ein Auto auf der Autobahn abschleppen, wenn es dort eine Panne hat. Aber dann musst du sofort an der nächsten Ausfahrt rausfahren. Es ist nicht erlaubt, mit einem kaputten Auto im Schlepptau weiter auf der Autobahn zu fahren. Wenn Du es trotzdem machst und erwischt wirst, kostet das 20 Euro Strafe. Das Abschleppen auf der Autobahn sollte so kurz wie möglich sein, um Unfälle zu vermeiden.

Wenn Dein Auto auf einer normalen Straße eine Panne hat, ist es laut Straßenverkehrsordnung nicht erlaubt, auf die Autobahn aufzufahren, selbst wenn das den Weg zur nächsten Werkstatt verkürzen würde. Die Autobahn sollte nur für Notfälle oder spezielle Situationen genutzt werden.

Panne Warndreieck
© Vecteezy

Autos mit Automatikgetriebe/Allrad abschleppen

Beim Abschleppen von Autos mit Automatikgetriebe, Doppelkupplungsgetriebe oder auch Allrad ist besondere Vorsicht geboten, um Getriebeschäden durch Überhitzung zu vermeiden. Achte darauf, den Motor im Leerlauf laufen zu lassen, wenn er noch anspringt, damit die Ölversorgung für das Getriebe gewährleistet ist.

▶ In den N-Modus schalten

Stelle sicher, dass das Automatikgetriebe in den Fahrmodus N (Neutral) geschaltet ist, um das Fahrzeug sicher abschleppen zu können. Die Position P (Parken) ist nicht geeignet, da sie die Räder sperrt. Vermeide zudem zu lange Abschleppstrecken, da dies zu schweren Getriebeschäden führen kann. Beachte die Angaben in der Bedienungsanleitung bezüglich der maximalen Abschleppdistanz (normalerweise bis zu 80 Kilometer), um Garantieansprüche nicht zu gefährden.

Halte die Abschleppgeschwindigkeit unter 50 km/h, um sicherzustellen, dass alle Teile ausreichend mit Öl versorgt werden und Überhitzung vermieden wird. Das Einhalten dieser Richtlinien ist entscheidend, um teure Reparaturen oder den Austausch des Automatikgetriebes zu verhindern.

Dürfen E-Autos abgeschleppt werden?

Das Abschleppen von Elektroautos ist komplex und es gibt keine einheitliche Regelung. Die Vorgehensweise variiert je nach Hersteller und Modell. Aufschluss darüber, was geht und was nicht, gibt die Bedienungsanleitung des jeweiligen E-Fahrzeugs.

Elektroautos produzieren auch im ausgeschalteten Zustand Strom, wenn sich die Räder drehen. Beim herkömmlichen Abschleppen mit einem Seil oder einer Stange kann dies zu Schäden führen. Die erzeugte Spannung kann die Elektronik des Fahrzeugs beschädigen, insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten.

Im Falle einer E-Auto-Panne ist es immer ratsam, professionelle Hilfe zu suchen. Der ADAC, Hersteller-Mobilitätsservices oder Pannendienste verfügen über das notwendige Know-how, um das Elektroauto sicher abzuschleppen.

Abschleppvorgang behutsam beenden

Sobald Du das Ziel Deines Abschleppvorgangs erreicht hast, ist es entscheidend, die Geschwindigkeit behutsam und planmäßig zu reduzieren. Vermeide abrupte Bremsmanöver, um ein sicheres Abbremsen zu gewährleisten und eine unkontrollierte Bewegung der Fahrzeuge zu verhindern.

Während des Verlangsamens ist es wichtig, darauf zu achten, dass beide Fahrzeuge gleichmäßig zum Stillstand kommen. Koordiniere die Verzögerung so, dass weder das abschleppende noch das abgeschleppte Fahrzeug abrupt zum Stehen kommt. Dies minimiert das Risiko von unerwünschten Belastungen oder Stößen zwischen den beiden Fahrzeugen.

▶ Abschleppseil vorsichtig lösen

Nachdem beide Fahrzeuge sicher zum Stillstand gekommen sind, löse das Abschleppseil behutsam von den Abschlepphaken oder Abschleppösen. Achte darauf, dass du dabei keine plötzlichen Zugbewegungen machst, um potenzielle Verletzungen oder Schäden zu vermeiden.

Wann ist das Abschleppen eines Autos notwendig?

In der Regel darf ein Auto nur abgeschleppt werden, wenn es vor Ort nicht mehr repariert werden kann. Ein Spritmangel allein ist kein ausreichender Grund.

Motorprobleme sind einer der häufigsten Gründe für Abschleppaktionen. Das können Überhitzung, Motorschäden oder Zündanlagenfehler sein, die dazu führen, dass das Auto nicht mehr fahrtüchtig ist. In solchen Fällen ist das Abschleppen erforderlich, um größere Schäden zu verhindern. Auch schwerwiegende Probleme wie Getriebe- oder Kupplungsschäden sowie schwere Unfälle können dazu führen, dass ein Auto abgeschleppt werden muss. Hier steht die Sicherheit der Insassen und anderer Verkehrsteilnehmer im Vordergrund.

Probleme mit den Reifen, wie ein platter Reifen ohne Ersatz, oder Batterieausfälle ohne Startmöglichkeit sind weitere Gründe fürs Abschleppen. Ebenso können Kraftstoffmangel, Fremdkörper im Motorraum, Bremsausfälle oder Elektronikprobleme das Abschleppen erforderlich machen. Auch Verstöße gegen Parkvorschriften, das Abstellen auf öffentlichen Straßen ohne Zulassung oder das Behinderung des Verkehrsflusses können dazu führen, dass ein Auto abgeschleppt wird.

ADAC Abschleppdienst
© ADAC

Wann sollte ein Abschleppdienst gerufen werden?

Es gibt Situationen, in denen es besser ist, Dein Auto nicht selbst abzuschleppen, sondern stattdessen einen professionellen Abschleppdienst anzurufen. Besonders wichtig ist das, wenn Dein Fahrzeug in einen Unfall verwickelt war und ernsthafte Schäden hat. Auch wenn die Elektrik im Auto ausfällt, sollten Abschleppprofis gerufen werden. Diese haben nicht nur die passende Ausrüstung, sondern auch das nötige Fachwissen, um Dein Auto sicher zu bergen, ohne dabei weitere Schäden zu verursachen.

Besonders wichtig ist es, einen Abschleppdienst zu rufen, wenn Du Dich an gefährlichen Orten befindest, wie auf stark befahrenen Autobahnen. Auch wenn Dein Auto wegen Verkehrsverstößen abgeschleppt werden muss, ist ein professioneller Abschleppdienst unerlässlich.

Die Kosten für das Abschleppen auf einer Strecke von 10 Kilometern liegen im Durchschnitt zwischen 120 und 200 Euro. Für jeden zusätzlichen Kilometer können etwa 3 Euro hinzukommen.

▶ Weitere Infos zu Abschleppdienst-Kosten
CarCoach-Fazit - Auf den Punkt gebracht - White Text - Julian

Das Abschleppen eines Autos erfordert viel Sorgfalt. Sicherheit steht an erster Stelle: Ohne das Einschalten des Warnblinkers geht es nicht. Informiere Dich zudem über die spezifischen Anforderungen Deines Autos. Denk daran, die Kommunikation mit dem Fahrer des abzuschleppenden Autos zu klären.

Abschlepputensilien gibt es viele - Abschleppseil, -stange und Abschlepp-Dolly haben ihre Vor- und Nachteile. Halte alles gut befestigt, und prüfe regelmäßig auf Schäden. Elektroautos und Fahrzeuge mit Automatikgetriebe sind speziell – lies die Anleitung oder hol professionelle Hilfe.

Du möchtest mehr wissen?

Unsere Ratgeber helfen weiter

Das Automagazin von MeinAuto.de

Lenke Dein Wissen auf die Überholspur

Klickbanner Automagazin - News

Automagazin Klickbanner - Ratgeber

Automagazin Klickbanner - Testberichte

Automagazin Klickbanner - Lexikon

Angebote ohne Haken und Ösen

Entdecke jetzt unsere Top-Deals

Noch unentschlossen?

Lassen Sie sich inspirieren und verpassen Sie keinen limitierten Deal mehr!

Der Erhalt der Deal-Alarm-Mail ist kostenlos und unverbindlich. Eine Abmeldung ist über den Link am Ende jeder Deal-Alarm-Mail möglich. Informationen dazu, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

Alarmglocke
Mr. Purple