Auto Technik Header

Progressivlenkung

MeinAuto Lexikon

Die Progressivlenkung - auch variable Lenkübersetzung genannt - ist ein Lenksystem, das in der Automobilindustrie seit den frühen 1990er Jahren eingesetzt wird, um die Lenkübersetzung (das Verhältnis von Lenkbewegung und Radbewegung) zu verändern. In der Regel wird die Lenkübersetzung im langsamen Tempo verringert, um das Manövrieren des Fahrzeugs in engen Bereichen zu erleichtern, während sie im höheren Tempo erhöht wird, um die Stabilität des Fahrzeugs auf der Straße zu verbessern. Die Idee hinter der Progressivlenkung ist, dass unterschiedliche Lenkübersetzungen in verschiedenen Fahrsituationen von Vorteil sein können.

Was ist die Progressivlenkung?

Progressivlenkung ist eine Technik, die bei Fahrzeugen verwendet wird, um das Lenkverhalten zu verbessern und die Stabilität des Fahrzeugs zu erhöhen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Lenksystemen, bei denen die Lenkung in einem festen Verhältnis zur Lenkbewegung steht, reagiert die Progressivlenkung in einem progressiven Verhältnis. Das heißt, je stärker das Lenkrad bewegt wird, desto mehr wird das Fahrzeug gelenkt.

Dieses Verhältnis kann je nach Fahrzeugmodell und -hersteller unterschiedlich sein, wird aber normalerweise so eingestellt, dass es ein natürliches und intuitives Lenkverhalten ermöglicht. Die Progressivlenkung wird häufig in Kombination mit anderen Fahrdynamik-Technologien wie dem elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) eingesetzt, um das Fahrverhalten zu verbessern und die Sicherheit zu erhöhen.

Die Progressivlenkung wird häufig in Fahrzeugen mit Frontantrieb eingesetzt, da sie das Fahrverhalten und die Manövrierfähigkeit dieser Fahrzeuge verbessern kann. Sie wird auch in einigen Fahrzeugen mit Heckantrieb sowie in einigen elektrischen und autonomen Fahrzeugen eingesetzt.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Progressivlenkung und herkömmlichen Lenksystemen?

Die Progressivelnkung zeichnet sich durch eine nicht-lineare Beziehung zwischen dem Lenkradwinkel und dem Winkel der Vorderräder aus. Das bedeutet, dass der zum Einschlagen der Räder erforderliche Lenkaufwand umso größer ist, je stärker die Räder eingeschlagen werden. Dies kann durch den Einsatz von Zahnrädern oder anderen mechanischen Komponenten erreicht werden, die die Übertragung der Drehbewegung verändern.

Bei einer herkömmlichen Lenkung sind das Lenkrad und die Vorderräder durch einen Mechanismus verbunden, der die Drehbewegung linear überträgt. Das bedeutet, dass eine gleich große Lenkraddrehung immer zu einer gleich großen Raddrehung führt, unabhängig vom aktuellen Winkel der Räder.

Progressivlenkung

Wie funktioniert's?

Im langsamen Tempo ermöglicht eine geringere Lenkübersetzung, dass das Fahrzeug leichter um Kurven herumgesteuert werden kann. Gleichzeitig sorgt eine höhere Lenkübersetzung bei höheren Geschwindigkeiten für eine verbesserte Stabilität des Fahrzeugs, da sie das Risiko des Fahrzeugs senkt, sich bei Wind oder Straßenunebenheiten zu bewegen.

Bei der Progressivlenkung wird die Lenkübersetzung immer weicher, je mehr das Lenkrad abgewinkelt wird. Das heißt, je stärker das Lenkrad gedreht wird, desto geringer ist die Änderung der Lenkradposition, die notwendig ist, um die Richtung des Fahrzeugs zu ändern. Dies führt zu einem angenehmeren und sicheren Fahrgefühl, da die Lenkung präziser und leichter zu steuern ist.

Eine Progressivlenkung wird in der Regel mithilfe von hydraulischen oder elektrischen Systemen realisiert, die die Lenkübersetzung automatisch anpassen, je nachdem, wie schnell sich das Fahrzeug bewegt. Diese Systeme können entweder vom Fahrer manuell gesteuert werden oder als Teil eines größeren Fahrerassistenzsystems automatisch erfolgen.

Vor- und Nachteile der Progressivlenkung

Vorteile der Progressivlenkung:

Der Hauptvorteil der Progressivlenkung besteht darin, dass sie eine präzisere Steuerung des Fahrzeugs bei niedrigen Geschwindigkeiten ermöglicht, z. B. beim Manövrieren in engen Räumen oder beim Einparken. Bei höheren Geschwindigkeiten kann der erhöhte Lenkaufwand, der zum Einschlagen der Räder erforderlich ist, das Fahrzeug stabiler und weniger anfällig für Übersteuern machen.

Insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten und im Straßenverkehr ist die Progressivlenkung von Vorteil, da sie es ermöglicht, schnelle Lenkbewegungen präziser und sicherer auszuführen. Die Progressivlenkung wird häufig in modernen Fahrzeugen eingesetzt, insbesondere in Sportwagen und Luxusautos, die für ein hohes Fahrvergnügen und ein dynamisches Fahrgefühl ausgelegt sind. Sie wird in der Regel elektronisch gesteuert und ist ein wichtiger Bestandteil des Fahrzeuglenksystems.

Nachteile der Progressivlenkung:

Ein Nachteil der Progressivlenkung ist der erhöhte Lenkaufwand bei höheren Geschwindigkeiten die Kontrolle über das Fahrzeug erschweren, insbesondere für Fahrer mit eingeschränkter Kraft oder Geschicklichkeit. Außerdem kann die nicht-lineare Beziehung zwischen dem Lenkrad und den Vorderrädern dazu führen, dass das Fahrzeug in Notsituationen schwerer zu kontrollieren ist.

Du willst mehr wissen?

Diese Lexikoneinträge könnten Dich auch interessieren:

nefz

NEFZ

NEFZ steht für "Neuer Europäischer Fahrzyklus". Es handelt sich hierbei um ein Prüfverfahren, das zur Bestimmung des Kraftstoffverbrauchs und der Schadstoffemissionen von Kraftfahrzeugen in Europa verwendet wird.

>> NEFZ

WLTP

WLTP

Die Abkürzung "WLTP" steht für "Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure". Es stellt eine realistischere Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs dar.

>> WLTP

Gestensteuerung

Gestensteuerung

Gestensteuerung ist eine Technologie für Eingabegeräte wie Smartphones, Fernseher aber auch Infotainmentsysteme von Automobilen. Befehle werden hier mit Hilfe individuell programmierbarer Handbewegungen berührungslos ausgeführt.

>> Gestensteuerung

Durchstöbere die MeinAuto Lexikon Kapitel:

auto-technik

Assistenzsysteme

Kehre zur Übersicht zurück:

auto-technik

Deine Vorteile bei MeinAuto.de

Die Nr. 1 für Neuwagen

MeinAuto ist Dein führender Onlineshop für Neuwagen. Bei uns hast Du die größte Auswahl an Marken und Modellen. Solltest Du Dir einmal unsicher sein, kannst Du Dich immer an einen unserer CarCoaches wenden: Dieser wird dich gerne markenunabhängig beraten und Dich auf dem Weg zu Deinem Traumauto begleiten.

Erstelle Dein Traumauto

In unserem Neuwagen Konfigurator kannst Du Dir Dein Wunschauto ganz individuell zusammenstellen. Wähle einen Motor aus oder füge besondere Ausstattungsinhalte hinzu. Dabei siehst Du in Echtzeit, wie sich Deine Änderungen auf den Preis des Wagens auswirken.

Wähle Deine Konditionen

Abo, Barkauf, Finanzierung, Leasing: Wähle aus unseren 4 Zahlungsarten und stelle Dir Deine gewünschten Konditionen zusammen: Wie viel möchtest Du anzahlen? Wie lange soll die Laufzeit gehen? Wie viele Kilometer willst Du pro Jahr fahren? Auch für Gewerbekunden!