Autokauf-Ratgeber: Auf die Überführungskosten achten

03.02.2014 Alle Ratgeber

Volkswagen Golf GTDDer Autokauf im Internet bietet viele Vorteile, darunter natürlich die günstigen Preise. Durch Rabatte auf den Listenpreis ist das Sparpotenzial online hoch. Darüber hinaus sind Vergleichsmöglichkeiten ein großes Plus. Während man im Internet Modelle und deren Preise genau miteinander vergleichen kann, fällt das im Autohaus schwer. Von Händler zu Händler fahren und Angebote einholen kann je nach Ort einige Stunden oder gar Tage dauern. Da bieten Internet-Vermittler wie MeinAuto.de Hilfe an. Durch den Online-Konfigurator werden die Neuwagenpreise transparent. Doch ganz wichtig: Vergleichen Sie die Endpreise inklusive der Überführungskosten und nicht den rabattierten Preis.

Überführungskosten: Worauf achten?


Doch worauf genau achten? Konfiguriert man sich beispielsweise einen VW Golf, so liegen die Überführungskosten je nach Abholort zwischen 350 und 700 Euro. Allerdings gibt es diese Preise nicht überall, stellenweise sind die Kosten für die Lieferung zum Autohaus teurer. So könnte das Angebot für den gewünschten Neuwagen auf den ersten Blick besonders günstig sein, allerdings kommen einmalige Kosten auf Sie zu, die man oftmals nicht tragen kann. So kann es passieren, dass Sie statt 350 Euro für die Werksabholung bei VW mehr als 400 Euro bezahlen müssen. Schauen Sie deswegen nicht auf den rabattierten Preis, sondern auf den tatsächlichen Endpreis inklusive der Überführungskosten und vergleichen Sie dann. Wir von MeinAuto.de halten uns an die Vorgaben der Händler und schlagen keine weiteren Kosten auf.

Wenn Sie im Internet ein Auto kaufen möchten, dann sollten Sie wie folgt vorgehen:

  • Auto konfigurieren

  • Abholort wählen

  • Endpreis beachten

  • Besonders auf die Überführungskosten achten

  • Überführungskosten vergleichen



Warum gibt es Überführungskosten?


Überführungskosten gibt es, da die einzelnen Modelle in vielen unterschiedlichen Städten produziert werden. So könnte Ihr Neuwagen aus München, Ingolstadt oder Wolfsburg kommen, allerdings sitzen Sie in Hamburg und haben ein Autohaus in Ihrer Nähe gefunden. Die Lieferung kostet Geld, zum Beispiel durch Personal sowie Bahn oder Lkw. Diese Überführungskosten müssen Sie als Kunde tragen und werden am Ende aufgeschlagen. Bei der Abholung kann man diese bar zahlen oder vorweg überweisen.

Werkabholung bei einzelnen Herstellern:
MarkePreise
VW350 Euro
BMW395 bis 995 Euro
Audi500 bis 645 Euro
Seat650 Euro




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > Ratgeber > Autokauf-Ratgeber: Auf die Überführungskosten achten
nach oben