Hyundai H350: Preise stehen fest

14.06.2015 Alle News

Hyundai H350 2014Ab Juli ist der H350 erhältlich. Jetzt veröffentlicht Hyundai die Preisliste für das Nutzfahrzeug.

Der Hyundai H350 kommt in den Varianten Kastenwagen und Fahrgestell sowie mit zwei Radständen daher. Angetrieben wird er von einem 2,5 Liter großen Common-Rail-Dieseldirekteinspritzer mit 150 PS oder 170 PS. Das maximale Drehmoment liegt bei 422 Newtonmetern. Er ist darüber hinaus mit einer Start-Stop-Automatik ausgestattet, um noch effizienter zu sein.

Der Transporter bietet ein Ladevolumen von 12,9 Kubikmetern und eine Kapazität von bis zu fünf Europaletten. Mit an Bord befinden sich eine Fahrdynamikregelung mit Überschlagschutz, eine leistungsfähige Bremsanlage mit Scheibenbremsen rundum, Bremsassistent und Berganfahrhilfe. Wer möchte erhält zusätzlich ein Spurhaltewarnsystem und ein umfangreiches Laderaumschutzprogramm. Letzteres entstand in Zusammenarbeit mit dem schwäbischen Spezialisten Bott.

Preislich startet der Wagen in den Ausstattungsvarianten Eco und Profi ab 30.980 Euro. Er wird zudem mit einer dreijährigen Neuwagengarantie geliefert. Die Fahrgestell-Variante kostet 28.440 Euro, die Bus-Version ist für 2016 geplant. Der Vertrieb des H350 startet im Juli bei 35 ausgesuchten Autohäusern, hinzu kommen 20 Hyundai Service Händler. Bis 2017 sollen gut 100 Betriebe den Wagen in ihr Sortiment aufnehmen.

Alternativen


Natürlich ist der H350 nicht ohne Konkurrenz. So kommen Alternativen unter anderem von Opel, Ford, Peugeot, Renault oder Citroen.

Erst vor kurzem berichteten wir vom Hyundai H350. Die Produktion startete Ende Mai 2015.

Über MeinAuto.de sparen Sie beim Autokauf eines Neuwagens viel Geld. Über unseren Konfigurator können Sie die Ausstattung selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Hyundai H350: Preise stehen fest
nach oben