Fiat 500X: Neue Antriebsvarianten

11.05.2015 Alle News

fiat 500x 2015Fiat rüstet den 500X mit zwei neuen Antriebsvarianten aus. Mit dabei ist ein Doppelkupplungsgetriebe sowie ein Benziner. Den Anfang macht das neue Doppelkupplungsgetriebe beim 1,4-Liter-Turbobenziner mit 140 PS. Zusammen mit der serienmäßigen Start&Stopp-Automatik sollen niedrige Verbrauchswerte und ein geringer CO2-Ausstoß garantiert werden. Gangwechsel sind mit dem neuen Getriebe manuell und ohne Kupplungsbetätigung durchführbar und bringt gleichzeitig einen Automatik-Modus mit. Auch das Wechseln der Gänge per Schaltwippen am Lenkrad ist möglich.

"Beim Gangwechsel schließt eine Kupplung, während die zweite gleichzeitig öffnet. Dies ermöglicht Schaltvorgänge nahezu ohne Zugkraftunterbrechung innerhalb von Sekundenbruchteilen."

Hinzu kommt ab Mai der 1,4-Liter-Vierzylinderbenziner mit 170 PS. Er kombiniert die Ventilsteuerung MultiAir mit der Turboaufladung. Ersteres ermöglicht die individuelle Steuerung der Einlassventile. Fiat verspricht eine Verbesserung des Verbrauchs um 10 Prozent, die CO2-Emissionen verbessern sich sogar um 30 Prozent. Dahingegen soll die Leistung um 10 Prozent steigen. Die neue Leistungsstufe wird mit Vierradantrieb und Neunstufen-Automatikgetriebe angeboten.

Der Fiat 500X samt 1.4 MultiAir startet preislich in der Variante Pop Star bei 23.150 Euro, die teuerste Version ist der Cross Plus für 26.900 Euro. Die Preise für die 170 PS Variante beginnen bei 27.950 Euro und enden bei 30.700 Euro.

Alternativen


In Konkurrenz tritt der 500X mit dem Ford EcoSport und Mitsubishi ASX. Ersterer kostet 17.990 Euro, der ASX 18.990 Euro. Ebenfalls zu nennen sind Renault Captur, Peugeot 2008 oder Opel Mokka.

Zuletzt berichteten wir über das neue Sondermodell zum Fiat 500. Der "Vintage '57" wurde in Turin vorgestellt.

Sie suchen einen günstigen Neuwagen? Über Meinauto.de können Sie dank unseres Konfigurators die Ausstattung Ihres Fahrzeugs selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Fiat 500X: Neue Antriebsvarianten
nach oben