Audi bis 2018: A8, A1, Q1, Q5, A6, Q8 und Q6 kommen

15.04.2015 Alle News

Die vierte Generation des Audi A8 soll neuesten Informationen nach Ende 2018 auf den Markt kommen. Doch nicht nur optisch wurde an dem Wagen geschraubt. Beim Design profitiert der neue A8 von einem dominanten Grill, einem durchgehenden Heckleuchtenband sowie einem optionalen Laserlicht. Der Hersteller will unter anderem Dynamik mit Prestige kombinieren.

Audi A8 hybrid
Aktueller Audi A8


Im Innenraum setzt Audi auf bekannte Elemente des Q7 und Prologue. Mit dabei ist das digitale Kombiinstrument, ein multifunktionales Audi-Tablet sowie berührungsempfindliche Oberflächen. Das altbekannte MMI wird gegen einen Touchscreen ausgetauscht. Hinzu kommen Kameras, Radar-, Laser- und Ultraschallsensoren. "Der neue A8 wird das erste Modell sein, mit dem Audi vom assistierten zum pilotierten Fahren übergeht", so Entwicklungschef Ulrich Hackenberg.

Besonders interessant sind auch die Motoren. Alle TDI-Motoren erhalten künftig einen elektrischen Verdichter. Somit wird die Leistung erhöht, der CO2-Ausstoß jedoch verringert. Audi zufolge sollen bis zu zehn Prozent Sprit gespart werden. Wie Auto Bild berichtet, wird der A8 über ein 48-V-Bordnet verfügen, der das System mit Energie versorgt. Zudem gehört ein Allradantrieb und eine Achtstufenautomatik zum Angebot. Der V6-Diesel rüstet den Wagen mit 286 PS aus, während der Sechsliter-W12 auf satte 585 PS setzt.

Ausblick auf die Zukunft


Doch auch der A6 könnte spannend werden, da er sich teilweise am A8 orientiert. Der Wagen spart in Sachen Stauraum, legt aber bei der Sportlichkeit zu. Bekannt aus dem A8 ist der Plug-in-Hybrid sowie das 48-Volt-Bordnetz. 2018 folgt dann die zweite Generation des A1, der auf der Plattform des VW Golf beruht. Er wird Berichten zufolge mit 220 PS ausgerüstet und Sprünge im Bereich Vernetzung, Ergonomie und Infotainment machen. Den Abschluss macht schließlich die Q-Reihe mit dem neuen Q1. Er startet Mitte 2016 durch und wird wohl für 25.000 Euro zu den Autohändlern wandern. Im gleichen Jahr soll der Q5 durchstarten, der erstmals eine Hybrid-Option erhält. Abgerundet wird das Ganze ab 2017 vom Q8 sowie vom Q6 E-tron.

Alternativen


In Konkurrenz tritt der Wagen mit dem dem BMW 7er und der Mercedes CLS-Klasse. Der BMW kostet 78.100 Euro, die CLS-Klasse ist für 54.502 Euro verfügbar.

Über den Audi A8 berichteten wir Anfang des Jahres. Der Wagen wurde im Rahmen des Themas "3D-Klang in Autos" genannt.

Neuwagen von Audi erhalten Sie über Meinauto.de zu günstigen Preisen. Über unseren Konfigurator können Sie die Ausstattung selbst zusammenstellen.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Audi bis 2018: A8, A1, Q1, Q5, A6, Q8 und Q6 kommen
nach oben