Chevrolet Camaro SS Test: triumphale Rückkehr eines Klassiker

Chevrolet Camaro SS 2013In Zeiten des steigenden Umweltbewusstseins und der exorbitanten Spritpreise sind sie rar geworden, die rohen, unverfälschten und ungezähmten Sportwagen. Doch es gibt sie noch und eines dieser seltenen Exemplare ist zweifelsohne der Camaro von Chevrolet. Nach einer kleinen Schaffenspause läuft die fünfte Generation seit 2009 vom Fließband. Wir haben uns das „viersitzige“ Coupé, den Camaro SS, zum Test geschnappt. Alles anschnallen, bitte!

Schlichter Arbeitsplatz

Doch bevor wir richtig loslegen, wollen wir noch kurz inne halten: der Camaro SS hat sich einen dramatischen Spannungsaufbau verdient. Deshalb nehmen wir uns zunächst das weniger Außergewöhnliche vor: wir beginnen also im Innenraum.

Hier verzichten Chevrolets Innenarchitekten auf neumodischen Schnickschnack à la Immer-online-Infotainment oder Gimmicks à la Edelholzverzierungen und Chromspangen. Stattdessen bietet der Camaro konsequent minderqualitatives Plastikdekor von der Stange, was den wahren Fan aber kaum nicht irritieren dürfte: kraftstrotzende Naturburschen passen eben nicht in Nadelstreifanzüge. Zumal alles wesentliche im Cockpit vorhanden ist, darunter etwa Messinstrumente en masse, mit denen die Vitalwerte des Coupés stets genau im Blick sind.

Chevrolet Camaro SS 2013 CockpitUmfangreicher und auch hochwertiger ist hingegen die Serienausstattung des Camaro, zu der unter anderem eine Klimaanlage, ein Audiosystem mit USB-Anschluss, ein Head-up-Display und – last but not least – eine elektrisch adjustierbare Sportbestuhlung zählen. Diese ist jedoch mit den Fliehkräften, die der 8 Zylinder dem Camaro SS entlockt, etwas überfordert. Das Cockpit bietet Fahrer und Beifahrer aber genug Platz, um sich den zentrifugalen Kräften ungebunden hinzugeben. Auf der Rückbank darf das Platzangebot hingegen nur dann als ausreichend bezeichnet werden, wenn man zwei sehr kleingewachsene und sehr genügsame Passagiere findet.

Zum Abschluss der Innenraumschau sei der Vollständigkeit halber noch angemerkt: ja, der Camaro hat auch einen Kofferraum, und zwar einen ausgesprochen verwinkelten, der 320 Liter fasst.

Camaro SS – monströser Antrieb

Chevrolet Camaro SS 2013 MotorDoch nun genug des Spannungsaufbaus – hinein in die Sportler-Legende von GM, hinein ins Vergnügen. Wir stecken den Schlüssel ins Zündschloss, drehen ihn ehrfurchtsvoll um – und lauschen alsbald dem sonoren, unangestrengten Wummern des 6,2-Liter-Monsters, das unter der mächtigen Motorhaube tobt.

Die 6.162 Kubikzentimeter Hubraum sind dabei auf 8 Zylinder mit jeweils zwei Ventilen verteilt. In der von uns getesteten Version mit 6-Stufen-Automatikgetriebe fördert das Ungetüm satte 405 PS und 556 Newtonmeter Spitzendrehmoment zu Tage, die über eine fünffach gelagerte Kurbel- und eine unten liegende Nockenwelle auf die Hinterachse übertragen werden.

Verzichtet man auf das Automatikgetriebe – was angesichts eines Aufpreises von 2.000 Euro bzw. der ruppigen und mit enervierenden Pausen einhergehenden Schaltvorgänge keine schlechte Entscheidung ist -, liefert der 8-Zylinder dank höherer Verdichtung sogar 432 PS und 570 Newtonmeter.

Mit dieser gewaltigen Leistung absolviert der Camaro SS – wie es sich für einen echten Sportwagen gehört – die üblichen Fahrleistungstest mit Bravour und Grandezza. So dauert der Spurt von 0 auf 100 km/h lediglich 5,2 Sekunden, die Autobahnrichtgeschwindigkeit ist in 8,1 Sekunden erreicht – und den 200er knackt das Coupé in 19,4 Sekunden.

Chevrolet Camaro SS 2013 hintenDie nackten Zahlen geben allerdings nur bedingt die Glücksgefühle wider, die einem beim Sprung aufs Gaspedal überkommen. Dabei begeistert die schiere Gewalt, mit der das 6,2-Liter-Aggregat anschiebt, ebenso wie das barbarische Schlachtgeschrei, das selbiges dabei anstimmt. Als Fahrer kommt man in den vollen Genuss des mitreisenden Motorensounds aber nur, wenn man sich für das Cabrio entscheidet.

Wer jetzt unbedingt nach einem Haar in der Benzinsuppe suchen will, der wird es in Form des Benzinverbrauchs auch finden. Doch wer über derlei Nichtigkeiten Buch führt, der wird mit einem netten Kleinwagen oder einem praktischen Familienvan vielleicht mehr Freude haben. Denn mit gut 15 Litern Superbenzin muss man im Schnitt auf 100 Kilometer rechnen – Monster wollen eben gefüttert werden.

Sportliches Handling

Treu bleibt Chevrolet seiner Linie schließlich auch beim Fahrwerk. Man verzichtet auf modernen Firlefanz wie Luftfederung und Adaptivdämpfer und setzt dafür auf Altbewährtes: Schraubenfedern, Stabilisatoren, Vierlenker-Hinterachse und Doppelquerlenker vorne. Den Rest überlässt man den 20-Zöllern, mit denen der 1.800 kg schwere Camaro förmlich auf dem Asphalt klebt. Federungskomfort gibt es damit allerdings kaum noch.

Chevrolet Camaro SS 2013 SeiteDafür ist der SS mit seiner für US-amerikanische Verhältnisse geradezu unverschämt direkten Lenkung dann aber ein beherzter Kurvenritter, der sich moderat übersteuernd und nur sehr langsam dem Abflugspunkt nähert. Damit dieser nicht erreicht wird, hat Chevrolet seiner Sportwagenlegende ESP und vier innenbelüftete Scheibenbremsen (355 mm vorne, 365 mm hinten) verpasst, mit denen der Camaro aus Tempo 100 in 35 Metern wieder zur Ruhe kommt.

Und der Preis? Der ist im Vergleich mit anderen Sportwagen dieser Güte schon beinahe unverschämt klein. Ab 42.215 Euro dürfen Sie etwa das Camaro Cabrio Ihr Eigen nennen. (nau)

Wer nach günstigeren Alternativen Ausschau halten möchte, der ist bei MeinAuto.de genau richtig. So gibt es in unserem Auto-Konfigurator zahlreiche Sportwagen mit einer Menge PS. Hier gibt es ein paar Modelle:

Chevrolet Camaro Alternativen bei MeinAuto.de

chevrolet camaro cabrio neuwagen



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden