BMW X3, Mercedes GLK, Audi Q5 Test: Dreikönigstreffen

mercedes glk bmw x3 audi q5 testDass BMW, Mercedes und Audi gute Autos bauen, das hat sich herumgesprochen. Ebenso bekannt ist, dass der Markt der SUVs ein gelobtes Land zu sein scheint, vor dessen Wachstum auch traditionelle Klassengrenzen nicht sicher sind: der X3, der GLK und der Q5 zum Beispiel wildern frech in der Mittelklasse. Doch haben sie dort eine Chance, ohne Allrad und mit einem kleinen Turbodiesel? Unser Test soll es weisen.

BMW X3 – der Lustvolle

Am Beginn lassen wir dem Alter vornehm den Vortritt, das heißt wir widmen uns dem BMW X3. Der kraxelnde Dreier kam zwar am spätesten, nämlich 2010 auf den Markt, er ist aber der einzige Testkandidat, der bisher keiner Modellpflege unterzogen wurde. Das Facelift der 2. Generation debütierte erst dieser Tage und kommt ab April auf den Markt. In unserem Vergleich muss der „alte“ X3 antreten, doch das wird das Bild nicht verfälschen. Auch die Modellpflege des X3 kümmert sich vorrangig um Details, die Basis bleibt unverändert.

bmw x3 konfigurator

Und wie sieht die Basis aus? Gut und vor allem geräumig, denn mit 4,65 Metern ist der Münchner nicht nur der Längste, sondern auch der freizügigste im Bunde. Insbesondere auf der Rückbank und im Gepäckabteil bietet der X3 mehr Platz als der Q5 und der GLK. 550 bis 1.600 Liter sind es im Kofferraum, 10 bzw. 40 Liter mehr als der Audi und 100 bzw. 50 Liter mehr als der Mercedes. Doch zurück in die Fahrgastzelle, wo Lenker respektive Beifahrer mit viel Freiraum bedacht und sanft gebettet werden. Das Interieur ist sowohl fein wie praktisch und hat mit dem i-Drive-Bedienknopf ein Ass im Ärmel, das uns am flüssigsten durch den jeweiligen Menü-Wust geleitet.

Die eigentliche Domäne des X3 ist jedoch die Bewegung. In Fahrt kommt er im Test mit dem sDrive18d, einem Zweiliter-Turbodiesel mit 143 PS und 360 Nm Spitzendrehmoment. Der Basis-Selbstzünder legt seine ganze Drehkraft ab 1.750 Touren an und spurtet lebendig los. In 9,9 Sekunden auf Tempo 100, da kommt weder der Audi noch der Mercedes mit. Sein quirliges Wesen macht sich allerdings an der Zapfsäule bemerkbar. Mit 7,8 Litern gibt der sDrive18d den Verschwender, der Q5 bspw. begnügt sich mit fast einem Liter weniger. Dem Fahrspaß tut das aber keinen Abbruch: der X3 ist das präziseste und wendigste SUV in unserem Dreiertest.

mercedes glk konfigurator

Mercedes GLK – der Traditionalist

Der Mercedes GLK – 2008 gestartet und 2012 frisch aufpoliert – fällt in Bezug auf die Fahrdynamik und das Handling am weitesten vom X3 ab. Er ist nicht für die wendige Landstraße, sondern für die lange Reise gemacht – das gibt uns die zähe Lenkung unmissverständlich zu verstehen. Beim Federungskomfort hingegen hält der GLK mit dem X3 mit, aufgrund der querfugenfeindlichen 19-Zoll-Reifen bleibt der federnde Sanftmut des Q5 aber außer Reichweite.

In puncto Sicherheit ist der Stuttgarter indes die Richtmarke: der GLK hat die beste Sicherheitsausstattung und die kräftigsten Bremsen, mit denen er aus Tempo 100 in nur 35,7 Metern steht; der Audi rollt einen Meter weiter, der BMW gar zwei.

Der turbogeladen 2,1-Liter-Turbodiesel kann die Spitzenposition allerdings nicht halten. Der 200 CDI ist mit 143 PS und seinem ab 1.200 Touren anliegenden Drehmoment von 350 Nm zwar recht umtriebig, im Sprint kommt er gegen die Konkurrenten aber nicht an – und außerdem hörbar ins Schnaufen. Dafür aber gibt er sich mit 7,5 Litern genügsam – und der GLK innen sich durchaus freizügig.

audi q5 konfigurator

Audi Q5 – der Sparsame

Der 2012 modellgepflegte Audi Q5 aber, er legt beim Platzangebot noch einen drauf und umgarnt uns vorne mit herrschaftlichem Freiraum. Hinten punktet er mit seiner Anpassungsfähigkeit, da sich die Rückbank nicht nur umlegen, sondern auch verschieben lässt. Messbarer Erfolg ist das mit 540 bis 1.560 Litern zweitgrößte Kofferraumvolumen.

mercedes glk bmw x3 audi q5 test hintenBeim Motor hat uns Audi hingegen zunächst enttäuscht, denn die Ingolstädter machten einen dicken Strich durch unsere perfekte Testrechnung. Hätte Audi den Einstiegsdiesel nicht im April 2013 aufgefrischt, wäre jeder der Probanden mit 143 PS angetreten. Diesen Eingriff wollen wir dem kultivierten, 150 PS starken 2.0 TDI aber verzeihen: zum einen haben die sieben Zusatz-PS dem Turbodiesel mit 320 Nm den benötigten Funken mehr Temperament verliehen; zum anderen ist der 2.0 TDI jetzt sparsamer, ja mit Abstand der sparsamste im Test. Wir notierten knapp über 7 Liter.

Unauffällig hingegen bleibt das Handling des Q5 bei flotter Kurvenfahrt. Die Lenkung könnte ein wenig mitteilungsbedürftiger sein, bei den Federn sind wir aber froh, dass sie uns von Löchern in der Fahrbahn kaum bzw. nur sehr gedämpft unterrichten.

Fazit: Und wer hat im Vergleich die Nase vorne? Für uns knapp der Audi Q5, sowohl beim Komfort, beim Raumangebot wie beim Verbrauch und beim Preis. Auf MeinAuto.de kostet er mit den 150 PS 2.0 TDI bei 13,3% Neuwagen Rabatt ab 31.875 Euro. Der GLK 200 CDI folgt dank seiner reichhaltigen Sicherheitsausstattung und der ausgezeichneten Bremsen gleich dahinter. Er kostet nach dem Listenpreis aber etwas mehr als der Q5, bei MeinAuto.de ist er zurzeit nicht verfügbar. Der agilste im Test ist zweifelsohne der BMW X3 18d, leider ist er der durstigste – und mit einem Preis ab 32.959 Euro auch der teuerste. Eines ist allen dreien aber gemeinsam: Sie taugen sehr wohl als Ersatz für einen Mittelklasse-Kombi. (nau)

Wer günstig ein Auto kaufen will, der ist auf MeinAuto.de genau richtig. Alternativ zum Barkauf ist das auch mit Hilfe einer Autofinanzierung per zinsgünstigem Kredit oder einer Schlussraten-Finanzierung möglich, die die Vorzüge des Autokredits und des Leasings vereint.



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden