VW Golf Cup: Sondermodell für den Kompaktwagen

VW CUP SondermodelleErst vor einigen Tagen kündigten wir die neuen Sondermodelle bei VW an. Sie sind die Nachfolger der beliebten LIFE-Modelle. Nun gibt es auch den VW Golf CUP. Ein Fahrzeug, das mit Mehrausstattung und Preisvorteil überzeugen soll. Neben dem 3- und 5 Türer gibt es den Variant (Kombi) sowie das Cabrio in der Sonderversion. Doch der Golf 7 ist nicht das einzige Fahrzeug, das passend zur Fußball-Weltmeisterschaft in der CUP-Variante kommt. Hier gibt es nun alle wichtigen Informationen zum Sondermodell aus dem Hause Volkswagen.

Mehr Ausstattung für den Golf CUP

Im VW Golf 7 CUP bekommen wir im Innenraum Lenkrad, Schalthebelknauf und Handbremshebelgriff in Leder, lackierte Blenden für Radio und Klimaanlage und Dekoreinlagen in Titansilber. Darüber hinaus bietet das Sondermodell das Licht-und-Sicht-Paket, das die automatische Fahrlichtschaltung und zwei Leuchten im vorderen Fußraum umfasst. Hinzu kommen der automatisch abblendende Innenspiegel und ein Regensensor, der die Scheibenwischer automatisch aktiviert und steuert. Das Winterpaket, das es ebenfalls serienmäßig gibt, umfasst die Scheinwerfer-Reinigungsanlage, beheizbare Vordersitze und Scheiben-Waschdüsen. Zu den weiteren Features zählen die in Chrom gefassten Nebelscheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht. Im optionalen Sky Open Paket befindet sich darüber hinaus das Panorama-Ausstell-/Schiebedach, das für einen noch höheren Preisvorteil sorgen soll.

Damit sind wir beim Preisvorteil angelegt, dieser liegt bei 3.300 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Trendline-Fahrzeug. Der Preisvorteil kommt allerdings auch durch das optionale R-Line „Exterieur CUP“ Paket zustande.

Kommen wir zu den Preisen. Mit dem kleinen 85 PS Benziner kostet der Golf CUP nur 20.400 Euro. Die Preise steigen je nach Größe des Motors. Der Top-Benziner ist zum Beispiel ab 26.450 Euro zu haben. Der Einstiegsdiesel beginnt bei 24.200 Euro. Für den Top-Diesel mit 150 PS muss man dagegen 30.150 Euro auf den Tisch legen. Weitere Informationen gibt es hier:

VW Golf CUP bei MeinAuto.de

vw golf lounge konfigurator

Der Nachfolger: VW Golf 7 Lounge

VW Golf Cabrio CUP: Oben offen mit Preisvorteil

Neben dem herkömmlichen Golf CUP gibt es im Cabrio weitere / andere Mehrausstattung, darunter das Multifunktions-Lederlenkrad (in Cool Leather) mit silbergrauen Ziernähten. Darüber hinaus kommt das hochauflösende farbige TFT-Display der Multifunktionsanzeige zum Einsatz. Dieses zeigt zum Beispiel Durchschnittsverbrauch, Fahrzeit oder die Außentemperatur. Zwei wichtige Features im Golf Cabrio CUP ist die Klimaanlage „Climatronic“ sowie der ParkPilot, der das Einparken erleichtern soll. Im Innenraum bekommen wir ebenfalls die Dekoreinlagen in Titansilber an der Instrumententafel und den Türinnenseiten zu sehen. Auch wenn das Cabrio nicht für den Winter gemacht ist, gibt es beheizbare Sportsitze mit Stoffbezügen vorne.

Der Preisvorteil liegt dagegen bei 3.400 Euro. Dieser kommt durch das optionale „Open Sky” Paket zustande und ist mit einem vergleichen Trendline-Modell vergleichbar. Was bedeutet das für den konkreten Preis? Der kleinste Benziner ist ab 27.125 Euro zu haben. Bei den Benzinmotoren gehen die Listenpreise bis 31.625 Euro hoch. Der kleinste Diesel kommt dagegen mit 29.350 Euro um die Ecke. Dieser Preis wird vom 140 PS TDI getoppt, hier sind es 33.700 Euro.

Weitere Informationen & Konfigurator hier: VW Golf Cabrio CUP

vw golf sportsvan lounge

VW Golf Variant CUP: Kombi in der Sonderedition

Neben 3- und 5-Türer und dem Cabrio gibt es auch den Golf 7 Variant CUP. Auch hier bekommen wir einen Preisvorteil, der liegt hier bei 2.860 Euro. Verglichen wird auch hier mit dem Variant Trendline. Erreichbar ist dieser Preisvorteil zusammen mit dem optionalen „Open Sky” Paket.

Blicken wir zunächst in den Innenraum, hier gibt es Komfortsitze mit den Tubular Stoffbezügen. Die Ziernähte sind hier in Silbergrau gehalten. Ähnlich wie bei den anderen Golf CUP Modellen gibt es eine schwarz lackierte Blende für Radio und Klima und Dekoreinlagen in Titansilber. Auch hier kommt das Multifunktions-Lederlenkrad zum Einsatz, worüber die Multifunktionsanzeige bedient werden kann. Im Golf Variant CUP darf aber auch das Infotainment nicht fehlen. Für guten Klang sorgt das Radiosystem „Composition Colour“ mit 12,7 cm (5 Zoll) großem TFT-Farbdisplay und Touchscreen. AUX-In-Anschluss, das MP3- und WMA-fähige CD-Laufwerk, ein SD-Kartenschacht und die acht Lautsprecher sorgen für den Rest. Wie beim normalen Kompaktwagen gibt es im Open Sky Paket das Panorama-Ausstell-/Schiebedach. Für mehr Sportlichkeit sorgen darüber hinaus die Leichtmetallräder „Fortaleza“ in Hochglanzsilber.

Mit dem 85 PS TSI gibt es das Familienauto zu einem Preis von 22.550 Euro. Steigern kann man das durch mehr Leistung, denn der 1.4 TSI mit 140 PS steht mit 28.050 Euro in der Preisliste. Der 1.6 TDI kostet dagegen 26.350 Euro, der große 2.0 TDI mit 150 PS ist ab 30.825 Euro zu haben.

Weiteres sowie der Konfigurator hier: VW Golf Variant CUP

vw golf 7 variant lounge



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden