Audi A3 Sportback e-tron: Vorstellung in Genf

Der neue Audi A3 e-tron 2013In Genf stellt Audi den A3 Sportback e-tron vor. Dieser soll mit Bestwerten im Bereich Sparsamkeit glänzen. Die Ingolstädter gehen damit weiter den Weg „Vorsprung durch Technik“. Viele Automobilhersteller setzen aktuell auf die Hybrid-Technologie und setzen damit ein Zeichen für die Zukunft.

Verbindung zweiter Motoren

Der A3 Sportback e-tron verspricht dank Parallelhybrid jede Menge Fahrspaß. Der 1.4 TFSI mit 150 PS beschleunigt den Wagen von 0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden und lässt ihn eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h erreichen. Der Verbrauch liegt bei 1,5 Liter pro 100 Kilometer sowie einer CO2-Emission von nur 35 Gramm pro Kilometer. Mit dem 75 kW starken Elektromotor schafft es der Audi auf 130 km/h, bei einer maximalen Reichweite von 50 km.

Der Elektromotor und der TFSI teilen sich die Arbeit gut auf. Während der E-Motor bis zu 2000 Touren aufdreht, springt der TFSI ab 1.750 1/min ein und erhöht die Durchzugs-Kraft.

Unter der Rücksitzbank ist eine Lithium-Ionen-Batterie montiert, die dort sowohl platzsparend als auch crashsicher befestigt ist. Die Leistungselektronik dagegen ist im Motorraum platziert. Der Ladeanschluss befindet sich hinter den vier Ringen im Kühlergrill und lädt die Batterie in zirka zweieinhalb Stunden auf.

Der Audi A3 Sportback e-tron lässt sich sowohl im elektrischen Modus, nur mit dem Verbrennungsmotor, oder auch im Hybridmodus fahren. Im elektrischen Modus läuft der Wagen, ohne dass sich der TFSI zuschalten muss. Auf Fahrerwunsch werden beide Antriebe aktiviert und sorgen so für einen „boost“. Geht der Fahrer vom Gas, werden sie wieder deaktiviert „segeln“.

Über Wählhebel oder die EV-Tasten hat der Fahrer die Wahl zwischen diversen Fahrprogrammen. EV für den elektrischen Modus, Programm D für effizientes Fahren, und S für Sportlichkeit.

Der Innenraum des Sportback e-tron

Die Anzeigen im Innenraum bieten optimale Informationen zum Beispiel über den Ladestand der Batterie oder die Gesamtleistung des Systems. In Zukunft sind dank Audi connect weitere Online-Dienste geplant, die zum Teil über das Smartphone aktiviert und kontrolliert werden können.

Der Innenrau des A3 Sportback e-tron ist in Wolkengrau gehalten, Nähte stellen den Kontrast dar. Einstiegsleisten aus Aluminium und e-tron-Badges am Schaltknauf und Lenkrad sind weitere Besonderheiten. Verchromte Querstäbe zieren den Singleframe-Grill und die Gitter der Lufteinlässe. Weiter an Bord sind Xenon plus-Scheinwerfer, Komfortzugangssysteme, ein Panoramaaustelldach, Lichtpaket, Fahrdynamiksystem Audi drive select und ein MMI Radio mit ausfahrbarem Bildschirm



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden