Reifentest - gute Hilfe beim Reifenkauf

Jedes Jahr, pünktlich zur Reifenwechselsaison, veröffentlichen Prüfgesellschaften, Automobilclubs und Autozeitschriften Reifentests. Ein riesiger Aufwand der zweimal im Jahr betrieben wird, um die besten Reifen ausfindig zu machen. Aber ist das wirklich nötig?

Logo Initiative ReifenqualitätZusammen mit der Kampagne „Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer sicher!“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) und seiner Partner zeigen wir Ihnen, wie jeder Autofahrer aktiv zu seiner eigenen Sicherheit beitragen kann.

Das Reifenlabel

eu-reifenlabel

Die EU hat vor einigen Jahren versucht, es den Autofahrern einfach zu machen und das Reifenlabel zur Pflicht gemacht. Das Label soll Verbrauchern einen Überblick über die Eigenschaften von Reifen geben und sie so vergleichbar machen. Ein guter Versuch, der aber nach der Meinung von Experten zu kurz greift. Auf dem Reifenlabel werden die Werte des Reifens

  • zum Rollwiderstand,
  • zur Nasshaftung
  • und zum externen Rollgeräusch angegeben.

Das mag dem einen oder anderen Verbraucher bei Sommerreifen eine Idee geben, für welchen Reifen er sich entscheidet – um eine Kaufentscheidung zu treffen, sind die Informationen aber deutlich zu spärlich. Bei Winterreifen sind die Kriterien noch weniger aussagekräftig, weil die eigentlichen Winterleistungen, die ein Reifen erbringen sollte, wie die Haftung auf Schnee und Eis, komplett fehlen.

Reifentests

Im Vergleich zum Reifenlabel bewerten bei Reifentests neutrale Prüforganisationen Reifen nach rund 20 unterschiedlichen Kriterien.

  • Wesentlich ist dabei das Bremsverhalten auf unterschiedlichen Untergründen: So wird in Reifentests bei Sommerreifen immer das Bremsen auf trockener und nasser Fahrbahn getestet.
  • Weitere Kriterien sind beispielsweise Verschleiß, Kraftstoffverbrauch und auch Preis-/Leistung.

Dadurch wird schnell klar, dass die umfassenden Tests weitaus mehr erfassen, als das alle bisherige Instrumente tun.

Die Bewertung des Preis-/Leistungsverhältnis ist eine sinnvolle Kategorie. Grundsätzlich müssen Sie sich nicht immer für den teuersten oder den besten Reifen entscheiden: Wichtig ist, dass Sie sich grundsätzlich für Qualität entscheiden und Ihre Fahrweise der Ausstattung – also den Reifen anpassen. Wenn Sie beispielsweise wissen, dass Sie einen Reifen auf dem Fahrzeug haben, der Schwächen beim Nassbremsen hat, fahren Sie umsichtig auf Nässe.

Sicherheit fährt vor

Trotzdem könnte man natürlich fragen, ob der Aufwand gerecht ist, jedes Jahr diverse Reifentests durchzuführen. Die Antwort von Sicherheitsexperten ist ganz klar: "Ja!" Denn die Reifen sind extrem sicherheitsrelevante Teile am Fahrzeug. Die neueste Technik nützt nichts, wenn die Reifen nicht im Stande sind, die Kraft auf die Straße zu übertragen. Gerade mal so groß wie eine Postkarte ist die Auflagefläche eines Reifens auf der Straße – wenige Quadratzentimeter sind also maßgeblich für die Sicherheit der Insassen und anderen Verkehrsteilnehmer verantwortlich.

Übertragbarkeit

Grundsätzlich gilt es zu beachten, dass die Ergebnisse der Tests immer für die jeweilige Dimension des Reifens testen. Wurde also ein Reifen in der Größe 185/65 R 15 getestet, sagt dieser Test offiziell nichts über eine andere Dimension aus. Sie dürfen die Ergebnisse dennoch als Richtschnur für die Beurteilung von Profilen in anderen Größen verwenden.

Tipp

Wenn Sie auf der Suche nach neuen Reifen sind, lesen Sie die wichtigsten Reifentests. Sie geben Ihnen klaren Aufschluss über Stärken und Schwächen der jeweiligen Profile und deren Leistungsfähigkeit. Die Initiative Reifenqualität stellt alle erscheinenden Testergebnisse zusammen – dort finden Sie eine praktische Übersicht. Zu den Informationen aus den Reifentests informiert und berät der lokale Reifenfachhandel bei der Wahl des optimalen Reifens. Er kennt Besonderheiten der Dimensionen und beispielsweise Fahrzeug und Reifen Kompatibilität.

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen

Hier finden Sie weitere Informationen zu verschiedensten Themen rund um Ihre Sicherheit im Auto:

  1. Ablenkungen beim Autofahren gefährden Ihre Sicherheit
  2. Richtige Ladungssicherung: Wichtig für Ihre Sicherheit
  3. ADAC, ACE, AvD uvm. - Was bringt uns eine Mitgliedschaft?
  4. Welche Kontrollen und Inspektionen braucht Ihr Auto?
  5. Autoreifen: Ihr Kontakt zur Straße
  6. Fahrerassistenzsysteme – Welche gibt es und was können sie?
  7. Autolicht: Sicherheit nicht nur für Sie
  8. Sicherheit für Kinder beim Autofahren
  9. NCAP Crashtest: Wie sicher ist Ihr Auto?



Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden