VW Bulli 2015: Neues Modell kommt

27.03.2015 Alle News

vw bulli 2014
VW Bulli Studie aus 2014


Dieses Jahr feiert der VW Bulli seinen 65. Geburtstag. Jetzt kündigt der Hersteller einen Nachfolger an. Schon 2001 präsentierte VW seinen Micro-Bus, eine Studie mit Retro-Design. Fans des Bullis nahmen das Gefährt mit Freuden auf, doch kam es nie zu einer Serienfertigung. Wie Auto Bild jetzt erfahren haben soll, kommt der Hersteller in Fahrt und wird dank der variablen Plattform gefertigt. Der modulare Querbaukasten ermöglicht, dass VW schon bei einer jährlichen Produktion von 25.000 Modellen Gewinn erzielt. Zudem kann die Maße des Modells aufgrund der hohen Flexibilität frei gewählt werden. Heißt: Das Auto kann so aussehen, wie es aussehen soll. Das Antriebskonzept ist von der Studie aus 2013 bekannt, sodass der Bulli auf die komplette Palette der Elektromotoren zurückgreift. VW selbst rechnet mit einer Reichweite von 400 Kilometern.

Auch beim VW Bus tut sich einiges, nachdem die Mercedes V-Klasse dem Modell auf die Pelle rückt. Ein Facelift muss her und das Cockpit soll an den T1 erinnern, so VW. Hinzu kommt erstmals eine Anbindung ans Internet, um Zugriff auf Stauinformationen zu ermöglichen. Die Motoren leisten zwischen 84 und 204 PS und werden allesamt sparsamer als bisher. Offiziell vorgestellt wird er am 15. April 2015.

Alternativen


In Konkurrenz tritt der Bulli mit dem Opel Vivaro Kombi und Ford Tourneo Custom. Der Vivaro ist für 30.327 Euro erhältlich und leistet 140 PS. Sein Verbrauch liegt bei 6,6 Liter auf 100 Kilometer. Etwas teurer ist der Ford Tourneo mit 38.675 Euro. Er leistet 155 PS bei einem Verbrauch von 6,5 Liter auf 100 Kilometer.

Neuwagen von VW erhalten Sie günstig über MeinAuto.de. Bei uns sparen Sie dank großzügiger Rabatte viel Geld.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > VW Bulli 2015: Neues Modell kommt
nach oben