Kia Sportage: Einstiegsmotoren entsprechen Euro 6

04.04.2015 Alle News

kia sportage 2014Der Automobilhersteller Kia überarbeitet die Motoren 1.6 GDI und 1.7 CRDi. Beide erfüllen jetzt die Euro 6 Abgasnorm. Neben dem cee'd ist der Kompakt-SUV Kia Sportage der Bestseller der Marke. Er ist ab sofort mit zwei Euro-6-Motoren erhältlich, die der kommenden Abgasnorm angepasst worden sind. Beide sind mit Frontantrieb und der Spritspar-Technologie EcoDynamics inklusive Start-Stopp-System und Energie-Regenerationssystem kombinierbar. Der umweltfreundlichste Motor im Bunde ist der 1,7-Liter-Turbodiesel mit 115 PS, der nun sechs Prozent weniger als bisher verbraucht. Die CO2-Emission beträgt 135 Gramm pro Kilometer, bei einem Verbrauch von 5,1 Liter auf 100 Kilometer. Mit dem 1.6 GDI verbraucht der Sportage 6,4 Liter und stößt 146 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Hier liegt die Leistung bei 135 PS.

Zusätzlich umfasst die Palette einen 2.0 GDI mit 166 PS sowie einen 2,0-Liter-Turbodiesel in den Leistungsstufen 136 PS und 184 PS. Beide sind mit Front- und Allradantrieb bei den Autohändlern bestellbar.

Alternativen


Der Kia Sportage legt sich mit dem Fiat 500X und dem Suzuki Jimny Ranger an. Der 500X kostet 16.950 Euro, verbraucht 6,4 Liter auf 100 Kilometer und leistet 140 PS. Der Ranger ist für 16.690 Euro erhältlich und fährt mit 84 PS. Sen Verbrauch liegt bei 7,1 Liter auf 100 Kilometer.

Schon im letzten Jahr wertete Kia den Sportage auf. Der Hersteller stellte ein neues Lack-Paket zur Verfügung.

Neuwagen erhalten Sie mit günstigen Rabatten über Meinauto.de. Wir greifen Ihnen gerne mit einer exzellenten Beratung unter die Arme.




Autor: Fabian Thomas

 
Sie sind hier: Startseite > Tests & News > News > Kia Sportage: Einstiegsmotoren entsprechen Euro 6
nach oben