VW Werkswagen: Neuwagen als Alternative

Beim Kauf eines Autos bieten sich dem potenziellen Käufer eine Menge Optionen. Neben dem Gebrauchtwagenkauf, der für viele aufgrund vielerlei Faktoren, wie etwa dem hohen Aufwand und der Menge an Fachwissen die man haben muss, nicht infrage kommt, muss meistens die Entscheidung zwischen einem Neuwagen und einem Werksdienstwagen getroffen werden. Ein sogenannter Werkswagen ist ein Fahrzeug, das von Mitarbeitern eines Werkes, beispielsweise VW, gefahren wird. Das können zum Beispiel Golf, Tiguan, Sharan, Touran, Polo oder up! Sein. Da die Mitarbeiter ihn zu vergünstigten Konditionen als Neuwagen kaufen, verkaufen Sie ihn wiederum günstiger als Gebrauchtwagen. Diese VW-Werkswagen klingen nun für viele Interessenten im ersten Augenblick verlockend, da sie gegenüber dem Neupreis günstiger sind, jedoch hat der Neuwagenkauf entscheidende Vorteile, die unbedingt zu beachten sind.

Der banalste Vorteil ist die freie Konfiguration des Autos, denn beim Neuwagenkauf ist es dem Käufer überlassen, die Ausstattung des Fahrzeuges auszusuchen und Merkmale wie Farbe und Zubehör nach Belieben zusammenzustellen. Praktisch ist zudem auch, dass die volle Herstellergarantie sowie die volle Laufzeit TÜV inbegriffen ist, man also höhere Sorgenfreiheit genießt. Das wichtigste Argument für den Neuwagenkauf ist jedoch die Tatsache, dass man der Erstbesitzer ist und somit weiß, dass das Auto technisch einwandfrei ist. Denn manchmal ist es so, dass die Werkswagenfahrer schlecht mit dem Wagen umgehen. Beispielsweise werden die fabrikneuen Wagen kaum eingefahren, stattdessen fahren die Besitzer direkt Vollgas und riskieren, dass das Getriebe und der Motor, schaden davon trägt. Das Gefährliche dabei ist die Tücke der Schäden, denn sie zeigen sich nicht etwa bei Inspektionen, sondern genau dann, wenn man es nicht erwartet. Die Werkswagen scheinen auf den ersten Blick fehlerfrei zu sein, jedoch kann es sein, dass nicht gerade pfleglich mit ihnen umgegangen wurde.

Beim Neuwagenkauf können sie sich sicher sein, dass die Autos Verschleiß- und mangelfrei sind, wodurch sich schnell zeigt, dass sich der Aufpreis für einen neuen Wagen immer lohnt und sie nicht nachher mit einem defekten Getriebe und somit nerviger Mehrkosten dastehen. Obendrein sollte man nicht vergessen, dass viele Autohersteller, besonders die deutschen Produzenten wie VW, mittlerweile Rabatte und Vorteilsaktionen auf den Neuwagenkauf gewähren, wie etwa die Möglichkeit, das Auto zinsfrei zu finanzieren. Diese und weitere Vorteile beim Neuwagenkauf relativieren den günstigeren Preis eines Werkswagens enorm.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass sich ein Neuwagenkauf in den allermeisten Fällen lohnt, denn sie müssen sich nicht mit der Ungewissheit der Herkunft, des Fahrers und des Autozustands zufriedengeben. Vielmehr können sie ihr Auto nach Belieben personalisieren lassen und können dank der vollen Herstellergarantie und der vollen TÜV Laufzeit sorgenfrei fahren.

 
Sie sind hier: Startseite > VW Werkswagen
nach oben