Sie surfen gerade mit einem veralteten Browser.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Meinauto.de zu nutzen.

Google Chrome | Mozilla Firefox | Microsoft Edge

Glanz oder gar nicht: Darf ich mein Auto zuhause waschen?

Wenn Du zuhause Dein Auto waschen willst, gibt es ein paar Dinge zu bedenken – ansonsten drohen hohe Bußgelder. MeinAuto.de erklärt Dir, worauf Du Acht geben musst.

Auto waschen Schwamm

© Vecteezy

Auto zuhause waschen hat Vor- und Nachteile

Ob Insekten, Blütenstaub oder Schnee und Matsch: Eigentlich gibt es das ganze Jahr lang gute Gründe für eine gründliche Fahrzeugpflege. Während der Besuch von Waschanlagen und Waschstraßen vor allem unkompliziert ist, kann sich eine eigenhändige Wäsche entweder aus finanziellen Erwägungen oder wegen der besonders gründlichen Reinigung lohnen. Zudem ist es – vor allem an sonnigen Wochenenden – reizvoll, sich den Weg zur Warteschlange bei der Waschstraße zu sparen und direkt vor der Haustür loslegen zu können.

Was charmant klingt, hat aber durchaus seine Tücken: Da das deutsche Recht den Wasserschutz sehr ernst nimmt, solltest Du Dich unbedingt schlau machen, was in Deinem Ort erlaubt ist. Wir erklären Dir, worauf es beim heimischen Autowaschen ankommt und wie Du teure Bußgelder oder gar Strafen vermeidest.

Oberstes Gebot: Schutz des Grundwassers

Unser Recht legt fest, dass das Grundwasser frei von Verschmutzungen bleiben muss. Dies hat den Hintergrund, dass dem Grundwasser vor allem als Trinkwasserreservoir eine große Bedeutung zukommt. § 48 WHG (Wasserhaushaltsgesetz) bildet dafür den Ausgangspunkt. Hiernach ist das Einleiten von Stoffen in das Grundwasser erlaubnispflichtig. Mit anderen Worten: Wenn das Abwasser, das durch das heimische Waschen Deines Autos entsteht, in das Grundwasser einsickert, brauchst Du dafür eine behördliche Genehmigung. Diese bekommst Du nur dann, wenn eine nachteilige Veränderung der Wasserbeschaffenheit nicht zu besorgen ist. Andernfalls droht ein Bußgeld von bis zu 50.000 Euro. Eine solche Genehmigung wird für die heimische Autowäsche jedoch nicht in Betracht kommen. Denn nicht die Beigabe von Schmutz wie Ölrückständen oder Teer, sondern auch chemischer Reinigungsmittel – man denke nur an aggressiven Felgenreiniger – begründet durchaus die Besorgnis, dass das Grundwasser nachteilig verändert wird.

Für Dich hat dies die Konsequenz, dass Du das Waschen Deines Autos auf unbefestigtem Grund tunlichst vermeiden solltest. Auf befestigtem Grund ist dies hingegen in Ordnung, wenn das dadurch entstehende Abwasser in die Kanalisation gelangt. So kann sichergestellt werden, dass das Abwasser in Kläranlagen aufbereitet und erneut dem Wasserkreislauf zugeführt werden kann. Des Weiteren solltest Du unbedingt darauf achten, dass Du Dein Auto nicht in einem Wasserschutzgebiet reinigst.

Auto waschen Hochdruckreiniger

© Vecteezy

Lokale Regelungen können noch strenger sein

Während § 48 WHG als Bundesgesetz in ganz Deutschland gilt, können Bundesländer und Kommunen weitere (und weitergehende!) Regelungen treffen. Dies betrifft beispielsweise die Frage, ob das Waschen von Fahrzeugen überhaupt erlaubt ist – sowohl auf privatem Gelände als auch auf öffentlichen Flächen. Wenn Du also Wert auf Rechtssicherheit legst, wirst Du nicht darum herumkommen, Dich bei dem örtlichen Ordnungsamt oder bei dem Wasseramt (das ist in der Regel die untere Wasserbehörde) über die jeweiligen Gegebenheiten in Deiner Stadt zu informieren.

Alternativ bietet es sich natürlich an, für die Grundreinigung Deines Fahrzeugs eine Waschanlage oder eine SB-Box mit einem Hochdruckreiniger zu besuchen. Vor allem SB-Boxen bieten ein hohes Maß an Gründlichkeit für wenig Geld. Anschließende Feinarbeiten wie das Polieren, Scheibenputzen oder Aussaugen Deines Fahrzeugs kannst Du selbstverständlich auch daheim verrichten, ohne dass Du auf Probleme mit dem Wasserrecht stoßen solltest. Alles, was Du dabei beachten solltest, sind die Ruhezeiten – oder die Toleranzgrenzen in Deiner Nachbarschaft.

Dir fehlt das richtige Auto zum Pflegen? Bei MeinAuto.de findest Du attraktive Neuwagen zu günstigen Preisen! Auch unsere Leasing- und Finanzierungsangebote können sich sehen lassen.

 

MeinAuto.de Carcheck Licht ins Dunkel Banner


Jetzt weitere News lesen oder den Konfigurator starten!

So funktioniert MeinAuto.de:

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

1. Wunschauto konfigurieren

so-funktioniert-meinauto-wunschauto

2. Sofortige Preisauskunft erhalten

so-funktioniert-meinauto-angebot

3. Kostenloses Angebot anfordern

so-funktioniert-meinauto-beim-handler-bestellen

4. Beim Händler bestellen und kaufen


Das sagen unsere Kunden über uns:

Dieser Artikel stammt aus der MeinAuto.de-Redaktion. Hier findest Du unsere Kontaktdaten und unser Redaktionsteam.

Weitere Informationen über MeinAuto.de




Ihre Vorteile bei MeinAuto.de

Garantie

volle Herstellergarantie
vom Vertragshändler vor Ort

deutsche Neuwagen

nur deutsche Neuwagen
keine EU-Reimporte

Zahlungsmöglichkeiten

alle Zahlungsarten
Barkauf, Finanzierung, Leasing

unser kostenloser Service

keine Kosten
unser Service ist für Sie 100% kostenfrei

Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!

MeinAuto.de hat langjährige Erfahrungen auf dem Neuwagenmarkt in Deutschland. Unsere Kunden haben dadurch ihr Wunschauto zum Top-Rabatt erhalten und bewerten unsere Arbeit positiv.

» Erfahren Sie mehr über das Urteil unserer Kunden